27. Juni 2011

Premiere: Der 3. September ist Tag des Handwerks

Am 3. September 2011 feiert das Handwerk erstmals den bundesweiten Tag des Handwerks. Dazu erklärt Otto Kentzler, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH):

„Nahezu jeder Tag im Jahr steht im Zeichen eines besonderen historischen Ereignisses oder einer gesellschaftlichen oder politischen Errungenschaft bzw. Problematik. Wir begehen den Tag der Familie, den Tag des Denkmals, den Tag des freien Buches oder den Tag der Erfinder. Aber wir begehen bislang keinen bundesweiten Tag, der die Leistungen und Bedeutung des Handwerks würdigt. Das werden wir in diesem Jahr ändern. Am 3. September 2011 feiern wir den ersten bundesweiten Tag des Handwerks. Unter dem Motto ‚Deutschland ist handgemacht’ werden wir verdeutlichen, dass unser modernes Leben ohne das Handwerk nicht denkbar ist und die Modernität, Vielfalt und Kreativität unseres Wirtschaftszweiges unterstreichen.

Mit nationalen und regionalen Maßnahmen werden wir dafür sorgen, dass ganz Deutschland einen Tag lang vom Handwerk, ‚der Wirtschaftsmacht von nebenan’, spricht. Bereits am 2. September werden wir bei einer zentralen Pressekonferenz gemeinsam mit dem Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler den offiziellen Startschuss für den bundesweiten Aktionstag geben. Zudem wird das Handwerk in Zeitungen, auf Plakaten, im Fernsehen und Internet mit Werbemaßnahmen für Aufmerksamkeit sorgen. Eine rund 400 m² große Ausstellung in Berlin wird die Vielfalt der handwerklichen Berufe verdeutlichen.

Das Handwerk ist aber vor allem in den Regionen eine wichtige Säule für Gesellschaft und Wirtschaft. Daher soll der Tag des Handwerks gerade dort ein Zeichen setzen. Von Flensburg bis Konstanz, von Aachen bis Dresden laufen die Vorbereitungen auf die unterschiedlichsten Aktionen dazu bereits auf Hochtouren. Ob Stadtfeste, Ausstellungen, Handwerker- Stadtrally und -Sternfahrten oder Mitmach-Aktionen – die Ideen zum Tag des Handwerks sind so vielfältig wie das Handwerk selbst.

Um den Tag des Handwerks zu etwas ganz Besonderem zu machen, sind alle Handwerksbetriebe aufgerufen, sich zu beteiligen. Wirken Sie an den Aktionen mit, die Ihre Handwerksorganisation ins Leben ruft. Starten Sie eigene Aktionen wie ein Kundenfest oder einen Tag der offenen Tür. Oder statten Sie einfach Ihre Betriebe und Ihre Mitarbeiter mit Werbemitteln im Look der Imagekampagne aus, und zeigen Sie so, dass Sie Teil der Wirtschaftsmacht Handwerk sind.

365 Tage im Jahr leisten Sie mit Ihren Mitarbeitern Großartiges. Darauf können Sie stolz sein – das ist ein Grund zu feiern. Und genau das sollen Sie am Tag des Handwerks tun.“