04. Juli 2011

Neuer KMB-Lehrgang

Seit zehn Jahren wird der Lehrgang "Herstellen von Abdichtungen aus kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen"(KMB) auf Basis DIN 18195 bundesweit angeboten und durchgeführt. Nun ist der Lehrgang inhaltlich aktualisiert, das heißt auf dem neusten Stand der in den letzten Jahren vielfach überarbeiteten Regelwerke.

Warum gibt es diesen Lehrgang?
Seit 10 Jahren wird in dem Lehrgang wird Fachwissen zu Abdichtungen mit KMB vermittelt. Das ist notwendig, da einerseits die Anwendung sehr verbreitet andererseits die KMB in der Berufsausbildung noch nicht ausreichend gewürdigt wird. Somit gibt es eine Lücke bei denjenigen, die solche Abdichtungen ausführen aber auch planen bzw. überwachen. Die Qualifikation „KMB-Schein“ wird in Zukunft den Stellenwert haben, ähnlich wie es im Bereich der Betoninstandsetzung der sogenannte SIVV-Schein hat. Das hängt in hohem Maß davon ab, wie er sich im Rahmen von Ausschreibungen etabliert.

Welche inhaltlichen Schwerpunkte werden gesetzt?
Inhaltliche Schwerpunkte sind:

  • Kenntnisse über Wasserbeanspruchungen
  • Dränung und Schutzschichten
  • Abdichtungsbauweisen und -materialien
  • Ausführung der Abdichtungen (Theorie und Praxis!)
  • Kontrollen/Prüfungen
  • Was ist neu?
    Bauweisen und Regelwerke haben sich in den letzten 10 Jahren stark verändert. Die neuen Lehrinhalte wurden praxisnahe in den Lehrgang übernommen.

    Für wen ist der Lehrgang bestimmt?
    In der Vergangenheit war der Lehrgang zunächst für den Anwender der Bauprodukte angelegt. Heute ist er die Möglichkeit auch für Sachverständige, Planer und Bauleiter bzw. –Überwacher sich mit den Erfordernissen und Besonderheiten der Bauweise vertraut zu machen.

    Wo finden KMB-Lehrgänge statt und welche Kosten entstehen pro Person?
    Es gibt eine Reihe von zertifizierten Ausbildungsstätten im gesamten Bundesgebiet. Die ist unter www.kmb-ausbildung.de einzusehen. Der 3-tägige Lehrgang in Theorie und Praxis schließt mit einem bundeseinheitlichen Zertifikat, dem "KMB-Schein" ab und kostet ca. 550,00 €/ Teilnehmer. Wer sind die Träger der KMB-Lehrgang?

    Der KMB-Lehrgang wird durch die Träger des „Ausbildungsbeirat KMB-Lehrgang“ vertreten:

  • Deutsche Bauchemie e.V.
  • Deutscher Holz- und Bautenschutzverband e.V.
  • Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.V.
  • Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V
  • Handwerkskammer Bildungszentrum Münster
  • Bildungszentren des Baugewerbes e.V.
  • Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V.