04. Juli 2011

Heizenergieverbrauch in Deutschland erneut gestiegen

In der Heizperiode von September 2010 bis Mai 2011 rund wurde sechs Prozent mehr Heizenergie verbraucht als in den Vergleichsmonaten der letzten 10 Jahre. Damit war der Heizenergieverbrauch zwar überdurchschnittlich hoch, allerdings weniger ausgeprägt als im Winter 2009/2010. Das meldet das Abrechnungsservice-Unternehmen Brunata-Metrona. Das Allein die Monate September bis Dezember 2010 haben für einen Anstieg des Energieverbrauchs um fast acht Prozent gesorgt. Januar und Februar 2011 folgten mit einem beziehungsweise zwei Prozent höherem Zusatzverbrauch. Nur die außergewöhnlich milden Monate April und Mai 2011 konnten mit bis zu minus vier Prozent den Heizenergieverbrauch wieder etwas abmildern. Mieter, deren Abrechnungszeitraum bereits im Dezember 2010 endet, werden somit aufgrund des kalten Winters mit einer Nachzahlung rechnen müssen.