14. Juli 2011

Saint-Gobain Weber strafft Vertrieb

Zum 1. Juli 2011 hat der Baustoffhersteller Saint-Gobain Weber Veränderungen an seiner Vertriebsstruktur vorgenommen. Die bisherige Aufteilung in die Regionen Nord, Mitte und Süd wird aufgegeben. Stattdessen werden zukünftig alle Vertriebsaktivitäten im Bereich Fassade/Wand in zwei Regionen gebündelt.

Die Aufgaben der ehemaligen Vertriebsregion Nord übernimmt ab sofort Thomas Silber, der bereits seit 2009 den Vertrieb in der Region Mitte leitet. Die Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland gehören zukünftig zur Region Süd und fallen somit in den Zuständigkeitsbereich von Regionalleiter Udo Böhm.

„Durch die strukturellen Veränderungen können wir unsere Vertriebsprozesse dynamischer gestalten und den Bedürfnissen unserer Kunden noch besser gerecht werden“, erläutert Roman Lackner, Geschäftsführer Vertrieb bei Saint-Gobain Weber. „Im Tagesgeschäft ändert sich dagegen wenig. Alle Kunden behalten ihre gewohnten Ansprechpartner.“