28. Juli 2011

Saint-Gobain erhöht Produktionskapazitäten für Glasfasergewebe stark

Saint-Gobain ADFORS hat seine Produktionskapazitäten im Glasfasergewebe-Segment von Januar bis Juli 2011 bereits um 20 Prozent erhöht. Bis Januar 2012 sind weitere Investitionen zur Steigerung des Produktionsvolumens von 20 Prozent geplant und bis Ende nächsten Jahres insgesamt 60 Prozent avisiert.

Damit bereitet sich der Weltmarktführer für technische Glasfasergewebe (im Bausektor) auf die erwarteten Wachstumpotentiale des Marktes für Wärmedämmverbundsysteme vor. Ziel ist es, die Umsatzsteigerungen seiner Kunden in diesem Bereich mit bewährter Lieferfähigkeit zu begleiten.

In den letzten 20 Jahren hat Saint-Gobain ADFORS (vormals Saint-Gobain Technical Fabrics) die Entwicklung des Glasfasergewebemarktes kontinuierlich und maßgeblich unterstützt. So hat das Unternehmen in den vergangenen Jahrzehnten intensiv in die Entwicklung des gesamten Produktionsprozesses investiert – von der Glasherstellung bis zur Gewebebeschichtung. Das Ergebnis sind heute modernste Technologien in allen wichtigen Produktionsschritten sowie eine ebenso breite wie innovative Produktpalette für anspruchsvolle Anwendungen. Vernetzte Unterstützung erfahren die größtenteils im tschechischen Werk initiierten Entwicklungen durch die weltweit niedergelassenen Forschungs- und Entwicklungszentren der Saint-Gobain-Gruppe.

Das Angebot von Saint-Gobain ADFORS zeichnet sich unter anderem durch Glasfaserprodukte aus, die neben guten Brandschutz- und Verarbeitungseigenschaften beste Widerstandsfähigkeit und Alkalibeständigkeit aufweisen. Besonders im Einsatz mit Wärmedämmverbundstoffen bieten die Glasfasergewebe von Saint-Gobain ADFORS lange Haltbarkeit für die gesamten Systeme.