01. August 2011

BASF: Produktion von Dämmstoff Styrodur C wird kräftig ausgebaut

Die BASF wird die Anlage zur Herstellung des Dämmstoffs Styrodur C am Standort Ludwigshafen deutlich erweitern. Damit erhöht sich die Produktionskapazität der extrudierten Polystyrol-Hartschaumplatten (XPS) von bisher 1,3 Millionen m³ um 220.000 m³. In dem erweiterten Anlagenteil können die neuen XPS-Typen Styrodur Neo und Styrodur HT ebenso hergestellt werden wie Standardprodukte. Der Betrieb wird Ende 2011 aufgenommen.

"Das Geschäft mit Styrodur C läuft erfolgreich, die Nachfrage nach energie-effizienten Produkten zur Dämmung von Gebäuden steigt kontinuierlich. Mit der Erhöhung der Kapazität wollen wir unsere neuen XPS-Produkte, die einen großen Innovationssprung in Dämmleistung und Anwendungsmöglichkeiten darstellen, langfristig im Baubereich etablieren. Außerdem können wir die Versorgung unserer Kunden mit leistungsstarken Standardprodukten, z.B. dicken oder hochdichten Platten, sicherstellen", sagt Dr. Giorgio Greening, Leiter der globalen Geschäftseinheit Schaumstoffe der BASF.

Die Anlagenerweiterung ist in die vorhandene Produktionsstruktur eingebettet, wird aber aufwändiger konfiguriert sein und mit einem optimierten Verfahren arbeiten. Das ermöglicht eine gezielte Einstellung von verschiedenen Platten-Eigenschaften. Damit erhöhen sich für BASF-Kunden die Liefersicherheit und Qualitätskonstanz.

Mit Styrodur C gehört die BASF zu den führenden Anbietern von XPS-Dämmstoffen in Europa. Der europäische XPS-Markt wächst zurzeit um drei bis fünf Prozent pro Jahr, getrieben von steigenden Energiepreisen und gesetzlichen Vorgaben bei der Wärmedämmung von Neu- und Altbauten.

Das druckfeste, wasserabweisende und unverrottbare Styrodur C schützt seit über 45 Jahren Häuser vor Wärme, Kälte und Feuchtigkeit. Das erhöht die Lebensdauer von Gebäuden, steigert ihren Wert und verbessert das Wohnklima. Die verschiedenen Styrodur C-Typen, die als Zellgas alle ausschließlich Luft enthalten, unterscheiden sich vor allem durch ihre Druckfestigkeit. Styrodur HT (HT = high temperature) eignet sich für alle Dämmanwendungen, die hohen Temperaturen ausgesetzt sind. Styrodur Neo, ein graues XPS mit integrierten Grafitpartikeln, hat eine bis zu 20 Prozent bessere Dämmleistung als Wettbewerbsprodukte.