25. August 2011

Der Tag des Handwerks rückt näher

Der erste bundesweite Tag des Handwerks wird in Kürze Realität.  Während regelmäßig im Jahr verschiedene Tage aus Politik und Gesellschaft gefeiert werden, wird nun erstmals am 3. September die „Wirtschaftsmacht Handwerk“ und ihre Kunst zelebriert.

Dabei trägt der Tag des Handwerks auch dazu bei, den Wirtschaftszweig hervorzuheben und die Leistung und Bedeutung des Handwerks entsprechend zu würdigen. Er steht ganz unter dem Motto „Deutschland ist handgemacht“ und verdeutlicht damit im Grunde schon alles, wofür der Tag stehen soll.

Alle Handwerksbetriebe sind national und regional dazu aufgerufen, sich zu beteiligen und Ideen einzubringen. Dazu können Stadtfeste genauso wie Handwerker-Stadtrallyes und Mitmach-Aktionen gehören. Es zählt nur, dass jeder die „Wirtschaftsmacht Handwerk. Von nebenan“  nahe bringt und sich vielleicht auch ein wenig damit identifizieren kann. Jeder soll erkennen und lernen, wie stark der Zweig Handwerk heutzutage ist.

Bereits am 2. September 2011 wird eine zentrale Pressekonferenz mit Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) stattfinden. Diese bildet damit automatisch den Startschuss des bundesweiten Aktionstages. Darüber hinaus gibt es verschiedene Werbeaktionen in Fernsehen, Internet und Zeitung sowie eine ca. 400 m² große Ausstellung in Berlin. Der Tag soll dazu dienen, stolz auf das Handwerk zu sein und es gebührend zu feiern.