27. Oktober 2011

Kredithürde erneut gestiegen

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Oktober den zweiten Monat in Folge gestiegen. Sie hat um 0,8 Prozentpunkte zugenommen, so dass nun 23,0% der befragten Unternehmen über eine restriktive Kreditvergabe durch die Banken klagen. Die Kredithürde ist damit weiterhin auf einem vergleichsweise niedrigen Wert. Doch hat sie ihren Tiefpunkt wohl erst einmal durchschritten. Das Thema Kreditvergabe dürfte damit für die Unternehmen wieder etwas stärker in den Fokus geraten.

Im Verarbeitenden Gewerbe ist die Kredithürde für kleine Unternehmen deutlich gestiegen. Sie hat sich hier um 2,8 Prozentpunkte auf 26,4% erhöht. Bei den mittelgroßen Firmen hat sie im 0,5 Prozentpunkte auf 19,5% zugelegt. Dagegen beschweren sich bei den großen Unternehmen 0,3 Prozentpunkte weniger Befragungsteilnehmer über das Bankenverhalten. Die Kredithürde steht hier nun bei 20,5%.

Im Bauhauptgewerbe ist die Kredithürde im Oktober um 2,5 Prozentpunkte höher als im Vormonat. Ihr Wert beträgt 31,9%. Nahezu unverändert ist die Kredithürde dagegen im Handel. Hier hat sie lediglich um 0,1 Prozentpunkte auf 21,1% zugenommen.