22. November 2011

Makler empfehlen dringend Dachdämmung

Wer über eine kostspielige Sanierung nachdenkt, sollte sich genau informieren, welche Maßnahmen am rentabelsten sind. Die repräsentative Studie Marktmonitor Immobilien 2011, die in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Stephan Kippes von der Hochschule Nürtingen-Geislingen entstanden ist, gibt einen Überblick über alle Empfehlungen.

Das raten deutsche Makler Eigentümern
71 Prozent der deutschen Immobilienprofis raten Eigentümern, die über einen Verkauf nachdenken, zu einer Dachdämmung. Weitere sinnvolle Investitionen im Vorfeld eines Verkaufs sind ihrer Meinung nach Fassadendämmung (60 Prozent) und Wärmeschutzverglasung (59 Prozent).

Tipps der Makler für Vermieter
Eigentümern, die ihre Immobilie vermieten möchten, raten die Makler am häufigsten, ihr Geld in eine fortschrittliche Wärmeschutzverglasung zu investieren (63 Prozent). Auf Platz zwei und drei der Empfehlungen für Vermieter liegen Fassadendämmung (57 Prozent) und Brennwertheizung (44 Prozent).

Insgesamt halten die deutschen Makler energetische Sanierungsmaßnahmen oder Teilsanierungen für sinnvolle Investitionen, um den Marktwert einer Immobilie zu steigern – besonders, wenn ein Verkauf oder eine Neuvermietung anstehen.Denn vor allem für Kaufinteressierte spielt der energetische Zustand einer Immobilie eine immer größere Rolle, da sie mögliche Mängel nach dem Kauf aus der eigenen Tasche beheben lassen müssten.

Die Empfehlungen der deutschen Makler im Überblick:
Das raten die Immobilienprofis Eigentümern, die ihre Immobilie verkaufen möchten:
• Dachdämmung: 71 Prozent
• Fassadendämmung: 60 Prozent
• Wärmeschutzverglasung: 59 Prozent

Das raten die Immobilienprofis Vermietern:
• Wärmeschutzverglasung: 63 Prozent
• Fassadendämmung: 57 Prozent
• Brennwertheizung: 44 Prozent

Über den Marktmonitor Immobilien 2011
Der Marktmonitor Immobilien 2011 ist eine repräsentative Studie von immowelt.de in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Stephan Kippes von der Hochschule Nürtingen-Geislingen. Die Daten für die Studie wurden innerhalb des Immobilien-Professional-Panels (IPP) der Immowelt AG erhoben, dem ersten deutschen Profi-Panel für Marktforschung in der Immobilienbranche. Am IPP nehmen ausschließlich Fachleute aus der Immobilienwirtschaft teil. Für den Marktmonitor Immobilien 2011 wurden 397 zufällig ausgewählte Makler aus ganz Deutschland befragt.

Die gesamte Studie Marktmonitor Immobilien 2011 kann hier heruntergeladen werden: www.marktmonitor-immobilien.de