02. Januar 2012

Stetig steigende Nachfrage im Hochbau

Im Oktober 2011 sind die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im Vergleich zum Oktober 2010 preisbereinigt um 6,0 % gesunken. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, nahm dabei die Baunachfrage im Hochbau um 4,9 % zu, im Tiefbau dagegen um 17,0 % ab. Der Gesamtumsatz belief sich im Oktober 2011 auf rund 9,0 Milliarden Euro und stieg damit gegenüber Oktober 2010 um 2,7 %. Ende Oktober 2011 waren in den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus 747 000 Personen tätig; das waren etwa 15 000 Personen mehr als ein Jahr zuvor (+ 2,0 %).

In den ersten zehn Monaten 2011 stiegen die Auftragseingänge des Bauhauptgewerbes preisbereinigt um 2,9 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Gesamtumsatz des Bauhauptgewerbes betrug im Zeitraum Januar bis Oktober 2011 knapp 74,2 Milliarden Euro und lag damit um 11,4 % über dem Niveau der ersten zehn Monate 2010. Die durchschnittliche Zahl der tätigen Personen ist in diesem Zeitraum um 2,6 % gestiegen.

„Die stetig steigende Nachfrage im Bereich des Hochbaus bestätigt die Eindrücke, die wir Tag für Tag in Beratungsgesprächen gewinnen", so Florian Haas, Vorstand der Schutzgemeinschaft für Baufinanzierende e.V. „Das ist ein klares Indiz dafür, dass der Bau eines Eigenheimes hoch im Kurs steht. Die Anzahl der „Bauwilligen" steigt permanent, und somit auch die Anzahl der Personen, die um eine qualifizierte Beratung in Sachen Finanzierung und Absicherung nachsuchen. Denn trotz aller Euphorie, ausgelöst durch immer noch günstiges Baugeld und der Euro-Krise muss der Bau eines Eigenheimes wohl überlegt sein. Auch wenn eine Immobilie meist eine wertstabile Geldanlage ist, ist es wichtig, sich jetzt ohne eigentliche Not nicht selbst unter Zeitdruck zu setzen. Fehler in der Finanzierung oder bei der falschen Bauträger-Wahl können sehr teuer werden", warnt Haas. Neben einer sehr überlegt und „konservativ" angelegten Finanzierung rät der Schutzgemeinschaft-Vorsitzende vor allem, auf die Sicherheitspakete der Baufirmen ein Auge zu werfen. „Hier lohnt es sich, genau hinzuschauen. Zahlreiche Baufirmen bieten bereits von Haus aus ein hohes Maß an Sicherheit, Gewährleistungsversicherung oder Festpreisgarantie inklusive".