03. Januar 2012

Stuckateure zeigen Präsenz auf der Deubau

Die Baugewerblichen Verbände und der Fachverband Ausbau und Fassade Nordrhein- Westfalen (Düsseldorf) sind auf der kommenden Messe Deubau 2012 in Essen (10. bis 14. Januar) wieder mit ihrem traditionellen Messestand in Halle 3 vertreten. Neben verschiedenen Exponaten steht die lebende Werkstatt »Raumpotenzial« im Mittelpunkt der Verbandspräsentation.

Architekturstudenten der Hochschule Bochum haben Räume entwickelt, die sich mit wesentlichen Gestaltungsmerkmalen (Raumwirkung, Proportion, Farblehre, Licht und Schatten) und Präsentationstechniken auseinandersetzen. Einer dieser Entwürfe wird im Rahmen der Lebenden Werkstatt von Stuckateur-Auszubildenden auf dem Stand realisiert. Er soll hautnahe Einblicke gewähren in den anspruchsvollen Beruf des Stuckateurs. Darüber hinaus findet auf dem Messestand der Bau - gewerblichen Verbände der ebenfalls schon traditionelle Neujahrsempfang statt, zu dem die Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Verbänden sowie die Obermeister und Geschäftsführer ihrer Mitgliedsinnungen eingeladen sind. An vier »Thementagen« bietet die Deubau Schwerpunkt-Angebote für spezielle Interessensgruppen, etwa am Tag der Wohnungswirtschaft, am Tag der Ausbildung, am Niederlandetag oder am Tag der Architektur. Symposien, Foren und Preisverleihungen runden das Angebot der Deubau ab. 2012 feiert die Baufachmesse ihr 50-jähriges Jubiläum und verknüpft beides: Innovation und Tradition.

Die Deubau als wichtigstes Branchenevent des Jahres steht unter der prominenten Schirmherrschaft von Doktor Peter Ramsauer, dem Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, der auch seine Teilnahme an der Eröffnung der Deubau zugesagt hat.