02. Februar 2012

Die Kredithürde leicht gesunken

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Januar leicht gesunken. 22,8% der befragten Unternehmen bewerten die Kreditvergabepraxis der Banken als restriktiv. Das sind 0,3 Prozentpunkte weniger als im Dezember. Weiterhin profitiert die deutsche Wirtschaft von sehr günstigen Finanzierungsbedingungen.

Im Verarbeitenden Gewerbe ist die Kredithürde für große und mittelgroße Unternehmen merklich gesunken. Bei den großen Unternehmen haben die Klagen über eine restriktive Kreditvergabe um 2,2 Prozentpunkte auf 21,1% und bei den mittelgroßen Betrieben um 2,1 Prozentpunkte auf 18,1% abgenommen. Lediglich die kleinen Unternehmen berichten von einem geringfügig schwierigeren Kreditzugang. Der Anteil der "Restriktiv"-Antworten hat hier um 0,3 Prozentpunkte auf 24,6% zugenommen.

Im Bauhauptgewerbe ist die Kredithürde um 0,2 Prozentpunkte auf 32,1% gesunken. Im Handel ist die Kredithürde dagegen erneut etwas gestiegen. Sie liegt hier um 1,0 Prozentpunkte höher als im Dezember bei nunmehr 21,3%.

Hans-Werner Sinn
Präsident des ifo Instituts