21. Februar 2012

Quick-mix: „Kalle“-Videos auf Facebook.

12-02-21 Kalle Ausbau und Fassade - Quick-mix: „Kalle“-Videos auf Facebook.Die Quick-mix-Gruppe, Osnabrück, startet im Februar 2012 eine Social-Media-Kampagne. Eigens für den neuen Facebook-Auftritt wurden Produkt-Clips mit dem bekannten Schauspieler Ralf Richter gedreht. Richter spielt in den Clips seine Paraderolle, den schnoddrigen Bauarbeiter „Kalle“ aus dem Spielfilm „Was nicht passt, wird passend gemacht“ (2002) und der an-schließenden TV-Serie (2003 – 2007).

12-02-21 kalle_2 Ausbau und Fassade - Quick-mix: „Kalle“-Videos auf Facebook.Quick-mix möchte mit den unterhaltsamen Clips internetaffine Bauprofis erreichen und sie auf die Marke „Quick-mix – Einfach clevere Baustoffe“ aufmerksam machen. Die Clips werden zunächst ausschließlich auf dem YouTube-Kanal des Unternehmens und der Facebook-Seite www.quick-mix.de/facebook veröffentlicht.

Facebook als neuer Quick-mix Online-Kanal
Das Unternehmen weiß aus eigenen Untersuchungen, dass immer mehr Bauprofis das Internet zur Information und Kom-munikation nutzen. Zahlreiche Portale und Blogs belegen das. Für diese aktive Gruppe hat Quick-mix seine Social-Media-Strategie entwickelt.
In der ersten Phase steht der Facebook-Auftritt im Mittelpunkt der Aktivitäten: Hier können sich Besucher die „Kalle“-Clips an-sehen, sich austauschen, aber auch Produkt-Infos erhalten. Die Clips sind über YouTube eingebunden und können somit von beiden Plattformen an Freunde weiterempfohlen werden.

„Kernpunkt unserer Strategie ist die Vernetzung unterschiedli-cher Kommunikationskanäle“, so Helmut Wilke, Leiter Marke-ting Service / Produktmanagement der Quick-mix-Gruppe. „Deshalb haben wir Ralf Richter engagiert, der glaubhaft seinen „Kalle“ spielt – eine Figur mit Kultstatus. Facebook ist für uns in erster Linie die Plattform für

den unterhaltsamen Part der Strategie. Von dort aus möchten wir die Besucher auf unsere eigene Homepage www.quick-mix.de lenken, wenn es z.B. um de-taillierte Produkt-Informationen oder Anwendungsfragen geht. Umgekehrt posten wir Neuheiten und ausgewählte Produktinfos von unserer Homepage auf die Facebook-Seite. Unser Ziel ist es, in innovativer Form eine Zielgruppe zu erreichen, die heute schon auf Facebook und anderen Online-Kanälen aktiv ist.“

Klassische Werbemittel kommunizieren Facebook-Clips
Begleitet wird die Online-Kampagne auch durch klassische Werbemittel: Der Fachhandel erhält ein umfangreiches Werbemittel-Paket, das von Postern über Autogrammkarten bis hin zu Zollstöcken und dem typischen „Kalle“-Unterhemd reicht.