02. März 2012

GIMA lädt zur achten Fachmesse ein

Die Gima lädt am 17. und 18. März zu ihrer achten »Fachmesse Putz, Stuck und Trockenbau« ein. Das mittelfrän­kische Unternehmen verspricht den ­Besuchern innovative Neuerungen und interessante Fachvorträge bei ihrer zweijährlich stattfindenden Veranstaltung. Darüber hinaus werden bei dem Event namhafte Aussteller, darunter Collomix, Knauf, ­Rigips, Rockwool oder Schwenk, am Gima-Firmensitz in ­Herrieden-Neustetten (bei Ansbach) ­präsent sein.

Praxisnahe Produktvorführungen und die Gima-Produktvielfalt, die in acht Themenzonen vorgestellt wird, sollen die Besucher an beiden Tagen mit praktischen Informationen versorgen. Die hochkarätigen Referenten – Dr. Wolfgang Setzler, Geschäftsführer des Fachverbandes WDVS, Arndt ­Kappeller vom Gima-Produktmana­gement sowie Unternehmercoach ­Herbert Reithmeir — haben allesamt hoch interessante Vor­träge im Gepäck.


Dr. Setzler sieht in seinem Vortrag »Dämmstoffe - das Gold des 21. Jahrhunderts! Innovative Lösungen zur energetischen Sanierung des Gebäudebestandes« eine große Chance für das Fachhandwerk. Er wird Möglichkeiten zur Optimierung von Dämmsystemen an Fassade und Innenwand aufzeigen.
»Der erfolgreiche Handwerker und seine Frau - das perfekte Team!« ist der Titel des Vortrags von Herbert Reithmeir. ­Unternehmerfrauen sind oft die gute Seele des Betriebes. Sie meis­tern viel­fältige Aufgaben, sind Ansprechpartner und tragen Verantwortung. Reithmeir stellt hier Strategien und Werkzeuge für das optimierte Zusammenspiel von Baustelle und Büro vor.


­»WDVS-Aufdopplung und Innen­dämmung - zwei neue Systeme mit Poten­zial. Was tun, wenn WDV-Systeme zur ­Renovierung anstehen?« - dieser ­Frage geht Arndt Kappeller in seinem Vortrag nach. Ferner nutzt er die ­Gelegenheit, um das hauseigene WDVS-Aufdopplungs­system Renotherm und die Innendämmung Thermo-Protekt vorzustellen.  Die Veranstaltung beginnt am Samstag um neun Uhr und endet abends um 17.30 Uhr. Am Sonntag ist das ­Firmengelände für Besucher von neun bis 16.30 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.gima-spezial.de