26. März 2012

Als Handwerker-Nachwuchs mit „Be Europe“ ins Ausland

Noch nie war die Ausbildung in einem der über 140 Ausbildungsberufe des Handwerks so modern und spannend wie heute. Viele Karrieremöglichkeiten stehen offen und wer möchte, kann sogar schon während der Ausbildung den Alltag hinter sich lassen und neue Erfahrungen im Ausland sammeln. So wie zum Beispiel die 18 jungen Leute, die gerade nach England gestartet sind.

Aufgeregt und voller Wissensdurst stieg der Handwerker-Nachwuchs vor wenigen Tagen in den Flieger nach Torquay und Birmingham. Möglich macht’s „Be Europe“: Das Teilprojekt von Go.for.europe organisiert seit 2008 erfolgreich Auslandspraktika für Lehrlinge aus dem Handwerk. Diesmal mit im Boot sind Auszubildende aus dem Bäckerhandwerk ebenso wie Anlagenmechaniker, Zimmerer oder Maurer. Premiere haben die Rollladen- und Sonnenschutzmechatronikerin und die Friseurin. Das vierwöchige Praktikum wird als Bestandteil der Ausbildung anerkannt und von einem einwöchigen Sprachkurs begleitet. Alle Teilnehmer erhalten im Anschluss den Europass Mobilität, der die erworbenen fachlichen, sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen der Auszubildenden bestätigt. Das Team von „Be Europe“ beim Baden-Württembergischen Handwerkstag (BWHT) vermittelt Praktikumsplätze und übernimmt die komplette Organisation von der Unterkunft bis zum Flughafentransfer. Eine geringe Eigenbeteiligung von rund 550 Euro deckt alle Fixkosten ab, da die Praktika durch das Programm Leonardo da Vinci gefördert werden. Die Teilnahme an einem zweitägigen Vorbereitungsseminar ist Voraussetzung. Die neuen Termine für den Herbst stehen auch schon fest:
• Torquay (England I) 07.10.2012 bis 03.11.2012
• Birmingham (England II) 23.09.2012 bis 20.10.2012
• Cork und Dublin (Irland) 23.09.2012 bis 20.10.2012
Bewerbungen für die Praktika können bis zum 4. Juli eingereicht werden. Ansprechpartnerin ist Franziska Panter, Projektleitung, 0711/263709-162, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Nähere Informationen gibt es unter www.goforeurope.de.