30. März 2012

Aus Lafarge Gips wird Siniat

12-03-30%20Lafarge%20wird%20zu%20Siniat Ausbau und Fassade - Aus Lafarge Gips wird SiniatDer Geschäftsbereich Gips der Etex Group, zuvor Teil des Lafarge Konzerns, geht ab 1. Oktober 2012 mit dem neuen Unternehmens- und Markennamen „Siniat“ und dem Slogan „shaping the way people build“ an den Markt. Die vollständige Umsetzung des damit verbundenen neuen Corporate Designs soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Weitere Details werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Bernard Lekien, Vorsitzender des europäischen Geschäftsbereichs Gips kommentiert: “Wir sind stolz auf das, was wir in der Vergangenheit erreicht haben und freuen uns sehr auf die Zukunft als Teil der Etex Group. Mit dem neuen Besitzer können wir ein neues Kapitel in der Geschichte unseres Unternehmens aufschlagen. Vor uns liegen vielfältige, einzigartige und aufregende Möglichkeiten. Die Fähigkeiten, Erfahrungen und Potenziale, die wir überall im Unternehmen haben, sind enorm.”

Ulrich Horn, Vorsitzender der Geschäftsführung in Deutschland, erklärt, “Wir wollten keinen beschreibenden Namen, der unser zukünftiges Denken einschränken könnte und nur Produkte und Lösungen berücksichtigt, die wir momentan anbieten. Deshalb haben wir einen kurzen, plakativen Namen gewählt, der im Laufe der Zeit unserer neuen strategischen Positionierung gerecht werden soll.”

Das verbirgt sich hinter dem neuen Unternehmens- und Markenname Siniat
Die Grundidee des neuen Logos basiert auf der Form und Dynamik eines Gipskristalls, der robust und klar ist sowie stark leuchtet. Das Logo steht für den Neubeginn, symbolisiert durch einen explodierenden Gipskristall. Es zeigt, mit wie viel Energie sich Siniat im Markt positionieren wird.

Der neue Name, das neue Logo und das neue Erscheinungsbild sind sehr stark differenzierend. Der neue Slogan ‘shaping the way people build’ soll das Unternehmen in der Branche verankern, in der es tätig ist.

Die Einführung des komplett neuen Brandings inklusive Markenpositionierung, -strategie, Corporate Design und Kommunikation ist in Deutschland für den 1. Oktober 2012 geplant. Ab diesem Tag wird das Unternehmen offiziell unter dem Markennamen Siniat firmieren.