05. April 2012

Maler-Seminar „Maschinelle Putzarbeiten“ zum zweiten Mal

Auf Initiative des Bundesverbandes Farbe Gestaltung und Bautenschutz und unter der Federführung des Bundesfachgruppenleiters Putz-Stuck-Trockenbau im Bundesverband Farbe, Heinz Held, wurden zum Seminar „Maschinelle Putzarbeiten“ Folgeveranstaltungen im Berufsbildungszentrum Weiterstadt der HWK Rhein-Main Frankfurt durchgeführt. Nach dem bundesweiten Pilotlehrgang in 2011 wurden die Erfahrungen und Lehrgangsbewertungen genutzt und das Angebot auf weitere Kurse ausgebaut.

12-04-05 bundesverband_farbe Ausbau und Fassade - Maler-Seminar „Maschinelle Putzarbeiten“ zum zweiten Mal
 Die Teilnehmer und die Organisatoren des Seminars „Maschinelle Putzarbeiten“ im BTZ Weiterstadt 2012

Durch die Weiterentwicklung des Pilotseminars konnten die Themen Außenputz und Innenputz nun in jeweils einwöchigen Kursen durchgeführt werden. Alle angebotenen 4 Seminarwochen waren ausgebucht. Für die Teilnehmer bestand die Chance ihre Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit Putzmaschinen zu erlernen, bzw. zu vertiefen. In eigens für die praktischen Übungen gestalteten Kabinen standen die Untergrundvorbehandlung für verschiedene Putzsysteme, das fachgerechte Anbringen von Putzprofilen, sowie verschiedene Wände und die Decke mittels Putzmaschine zu Verputzen im Focus. Neben dem klassischen Innenputz auf Gipsbasis mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen, wurden typische Putze für die Verlegung von Fliesen im Dünnbettverfahren, aber auch der klassische Sockel- und Fassadenputz in Zweierteams ausgeführt. Tipps, Tricks und Kniffe lernten die Teilnehmer durch die Weiterstädter Ausbilder Peter Schwan und Heinz Vogt vom Fachbereich Maler und Verputzer aber auch vom Putzhersteller Knauf M und dem Putzmaschinenhersteller Knauf PFT. Die Teilnehmer erhielten zum Abschluss ein Weiterbildungszertifikat des BV Farbe überreicht.

Ein positives Resümee zogen Bundesfachgruppenleiter Heinz Held und Hauptgeschäftsführer Werner Loch für den BV Farbe: „Die Resonanz zeigt, dass insbesondere in den Regionen wo Putzarbeiten traditionell von Malerbetrieben ausgeführt werden, ein erheblicher Bedarf an den Schulungsangeboten besteht. Dies bestärkt uns, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen und weitere Angebote speziell für Auszubildende, Gesellen oder Meister in das Seminarprogramm aufzunehmen“. Abschließend dankten die Verbandsvertreter der Firma Knauf für ihre Unterstützung der Lehrgänge.