05. April 2012

Stuckateurunternehmen Heinrich Mai & Sohn spendet 125000 Euro für Kidsklinik

12-04-05_mai Ausbau und Fassade - Stuckateurunternehmen Heinrich Mai & Sohn spendet 125000 Euro für Kidsklinik
Fröhliche Scheckübergabe. Im Vordergrund Rolf Stöckel, Rolfgeorg Jülich und Prof. Dr. Susanne Schweitzer-Krantz mit der kleinen Patientin Sarah. Im Hintergrund die beiden Clowns der Kinderklinik, Hallihallo und Frieda.
Große Freude herrschte Ende März in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Evangelischen Krankenhaus Düsseldorf (EVK): Die Leiterin der Klinik, Prof. Dr. Susanne Schweitzer-Krantz, konnte einen Scheck über 125.000 Euro entgegennehmen. Spendengeber war die Düsseldorfer Firma Heinrich Mai & Sohn, die aus Anlass ihres 100jährigen Bestehens Anfang Februar Freunde und Geschäftspartner gebeten hatte, anstelle von Geschenken für eine kindgerechte Renovierung der Kinder- und Jugendklinik zu einer modernen Kidsklinik zu spenden.

Dass bei Aktion eine solch enorme Summe zusammenkam, verblüffte nicht nur Firmengeschäftsführer Rolfgeorg Jülich und Klinikchefin Schweitzer-Krantz, sondern auch Rolf Stöckel, den Vorstandssprecher der Deutschen Kinderhilfe e.V. aus Berlin, die die Initiative der Firma Mai tatkräftig unterstützt hatte.

Investiert werden soll das Geld im Zuge des vorgesehenen Umbaus der Kinderstation. Nach den Plänen des verantwortlichen Architekten, Professor Kurt Dorn, ist u.a. geplant, die innen liegenden Flure mit zusätzlichen Lichtquellen zu versorgen, strenge bauliche Strukturen in Sonderfunktionsbereichen durch gebogene Trockenbauwände aufzulockern, die Räume durch eine spezielle Deckengestaltung aufzuwerten, die Individualbereiche altersgerecht für Kinder und Jugendliche zu gestalten, und durch optische und haptische Anreize die Wahrnehmungsfähigkeit der kleinen Patienten anzuregen. Wie der Vorstand des EVK, Dipl.-Oec. Klaus Peter Taschner, betonte, werde der Bauantrag noch vor den Sommerferien gestellt, so dass evtl. Ende dieses Jahres mit dem Umbau begonnen werden kann.