24. Mai 2012

Wagner auf Wachstumskurs

Die J. Wagner GmbH, Spezialist für Oberflächenbeschichtung für Industrie, Handwerk und Heimwerker mit Sitz in Markdorf, befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs. Im Geschäftsjahr 2011/12, das am 31.01.2012 endete, erzielte das Unternehmen eine Umsatzsteigerung von über zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Auch die international aufgestellte Wagner-Gruppe konnte in allen Regionen (Europa, Amerika, Asien/Australien) ein deutliches Wachstum erreichen. Insbesondere auf dem asiatischen Markt war eine steigende Nachfrage nach Handwerker-und Industrie-Produkten aus dem Hause Wagner zu verzeichnen, die sich bei der Umsatzentwicklung in einer deutlich zweistelligen Wachstumsrate ausdrückte. Das im Vorjahr noch von der allgemeinen wirtschaftlichen Situation beeinflusste Heimwerkergeschäft in den USA zeigte sich wieder stabil mit positivem Trend, während in der Wachstumsregion Südamerika kräftige Umsatzzuwächse trotz stark hinderlicher Zollbestimmungen erzielt werden konnten. In Europa, dessen wirtschaftliche Rahmenbedingungen sich aufgrund der Schuldenproblematiken einzelner Länder sehr unterschiedlich zeigten, verlief die Geschäftsentwicklung differenzierter. Die Division Industrial Solutions konnte in ganz Europa ein deutlich zweistelliges Umsatzwachstum erzielen. Auch bei der Division Decorative Finishing, die Geräte für Handwerker und Heimwerker anbietet, lag das Umsatzwachstum insgesamt im zweistelligen Bereich, verlief jedoch uneinheitlich. Hier schlug sich die wirtschaftliche Situation in Frankreich und Spanien nieder. Sehr positiv verlief die Geschäftsentwicklung auf dem deutschen Markt vor allem bei den Heimwerkerprodukten.

“Die gesamte WAGNER-Gruppe wie auch die deutsche J. Wagner GmbH haben sich im Umfeld sehr volatiler Märkte gut behauptet“, sagt Thorsten Koch, Vorsitzender der Geschäftsführung Wagner-Gruppe und J. Wagner GmbH. „Wir haben den wirtschaftlichen Aufschwung im Geschäftsjahr 2011/12 genutzt und an der wirtschaftlichen Trendwende partizipiert. Bei der J. Wagner GmbH haben beide Divisionen gleichermaßen zu der Umsatzsteigerung von zwölf Prozent beigetragen. In einem auch für 2012 und 2013 extrem herausfordernden Umfeld, insbesondere in Europa, aber auch Asien, gilt es nun, diesen Trend zu bestätigen. Dafür haben wir Strategien und eine Vielzahl an Produkten entwickelt, auf deren Umsetzung wir sehr gespannt sind“, meint CEO Thorsten Koch.

„Eine dieser Maßnahmen war die Übernahme der Firma Reinhardt Technik GmbH & Co in Kierspe im Frühjahr des aktuellen Geschäftsjahrs. Mit ihr wollen wir das Geschäftsfeld „Kleben und Dichten“ der Division Industrial Solutions ausbauen und damit unser Produktportfolio strategisch ergänzen.“

Reinhardt Technik GmbH & Co. ist spezialisiert auf die Bereiche Kleben, Dichten und Vergießen inklusive Spritzguss. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Maschinenprogramm für Dosier- und Mischtechnik, mit der kalt- oder warmverarbeitende 1Komponenten-Materialien und mehrkomponentige Flüssigkunststoffe wie Polyurethane, Polysulphide, Epoxyharze, Slikon und LSR (Liquid Silicone Rubber) verarbeitet werden können. Als eines von insgesamt 20 operativen Unternehmen gehört Reinhardt Technik GmbH & Co. seit Anfang Februar 2012 zur Wagner-Gruppe.Wagner ist ein marktführender Hersteller von technologisch hochwertigen Geräten und Anlagen zum Auftragen von Nass- und Pulverlacken sowie Farben und anderen flüssigen Materialien auf Oberflächen.