20. Juli 2012

Auszeichnung für Chancengerechtigkeit von Frau und Mann

Die Günzburger Steigtechnik GmbH ist der Regional-SIEgER Schwaben 2012 im Wettbewerb „SIEgER 2012 – Gerechte Chancen in der Arbeitswelt“. Mit der Auszeichnung, die Bayerns Frauen- und Familienminister Christine Haderthauer jetzt in München im Rahmen einer Feierstunde überreichte, würdigt die Bayerische Staatsregierung Unternehmen, die mit herausragenden Maßnahmen ein besonderes Verständnis für die Bedeutung einer chancengerechten Arbeitswelt zeigen und in die Praxis umsetzen.
12-07-20_Guenzburger Ausbau und Fassade - Auszeichnung für Chancengerechtigkeit von Frau und MannBei der offiziellen Auszeichnung der SIEgER in München, von links: Matthias Jena, Vorsitzender DBG Bayern, Brigitte Förster, Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Günzburg, Ruth Munk, Geschäftsführerin und Ferdinand Munk (beides Geschäftsführer Günzburger), Christine Haderthauer, Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen, Margit Munk, Personalreferentin Günzburger Steigtechnik, Dr. Claudia Wöhler, vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, Helmut Jung, DGB-Region Augsburg

 

Bei der Ehrung der SIEgER in München erklärte Christine Haderthauer, zugleich Frauenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung und Schirmherrin des Wettbewerbs: „Chancengerechtigkeit ist ein Erfolgsgarant für unsere Unternehmen. Denn qualifizierte Fachkräfte achten bei der Auswahl ihres künftigen Arbeitgebers zunehmend auf dieses Kriterium. Mit der Auszeichnung wollen wir Arbeitgeber, die die Zeichen der Zeit erkannt haben, in den Blick der Öffentlichkeit rücken. Ich freue mich sehr über die mehr als 40 qualifizierten Bewerbungen bayerischer Unternehmen. Denn dies zeigt: Das Thema Chancengerechtigkeit ist in den Unternehmen angekommen. Deshalb sind für mich alle teilnehmenden Firmen Gewinner, denn von solch einer Unternehmenskultur profitieren sowohl die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch die Arbeitgeber.“