24. Juli 2012

Kampagne: Motivation zur privaten Energiewende

Die Energiewende fängt zu Hause an. Dieses Motto hat die HypoVereinsbank gemeinsam mit der Wüstenrot Bausparkasse AG und der Münchner Werbeagentur Berger Baader Hermes zum Anlass genommen, eine neue Immobilienkampagne „Energiewende in den eigenen 4 Wänden“ zu starten. Die gemeinnützige co2online GmbH unterstützt die Kampagne mit ihrer fachlichen Expertise. co2online-Energieberater Jörg ist der xperte im Kampagnenfilm auf www.hvb-energiewende.de.  
Der Film zeigt den Ablauf einer klassischen Vor-Ort-Energieberatung in einem Einfamilienhaus und veranschaulicht die zahlreichen Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz im Haushalt. Besucher der Kampagnenwebsite können darüber hinaus auf die interaktiven Energiespar-Ratgeber und das Energiesparkonto von co2online zugreifen und sich kostenlos zu ihren individuellen Einsparpotenzialen beim Energieverbrauch, den Kosten und der CO2-Bilanz beraten lassen.

Weitere Kurzfilme zu einzelnen Themengebieten wie Fenster, Dach, Fassade und Heizung sind ebenfalls online abrufbar und unterstützen die HypoVereinsbank Berater bei persönlichen Kundengesprächen. „Wir als HypoVereinsbank möchten einen nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz leisten und haben ein umfangreiches Klimaaktionsprogramm entworfen. Einerseits wollen wir selbst aktiv unsere Emissionen reduzieren und andererseits unseren Kunden Finanzierungsmodelle und umfassende Beratung zu Energieeffizienz und erneuerbaren Energien anbieten.“ sagt Stefan Löbbert, Leiter des Nachhaltigkeitsmanagements der HypoVereinsbank und begrüßt die fachliche Unterstützung von co2online. Katharina Wanzl, Leiterin Kooperationen von co2online: „Mit den interaktiven Informations- und Beratungsangeboten trägt co2online aktiv zur Energiewende und dem Erreichen der Klimaschutzziele bei. Das gelingt uns vor allem dank unseres branchenübergreifenden Netzwerkes mit starken Partnern wie der HypoVereinsbank.“

Die HypoVereinsbank ist Partner der bundesweiten co2online-Kampagne „Klima sucht Schutz“ (www.klima-sucht-schutz.de), die vom Bundesumweltministerium gefördert wird. Gemeinsam mit ihren rund 900 Portalpartnern konnte die Kampagne bisher über vier Millionen Online-Beratungen abschließen und damit den Anstoß zur Minderung von rund zwei Millionen Tonnen CO2 geben.

Über die co2online gemeinnützige GmbH
Die gemeinnützige co2online GmbH (www.co2online.de) setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Mit interaktiven Energiespar-Ratgebern, einem Energiesparkonto, Heizspiegeln und Heizgutachten motiviert sie den Einzelnen, mit aktivem Klimaschutz auch Geld zu sparen. Ein starkes Netzwerk mit Partnern aus Medien, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik unterstützt verschiedene Informationskampagnen. Die Handlungsimpulse, die die Kampagnen von co2online auslösen, tragen nachweislich zur CO2-Minderung bei.

co2online bringt Akteure im Modernisierungsmarkt zusammen und initiiert unter anderem die vom Bundesumweltministerium geförderte Verbraucherkampagne „Klima sucht Schutz“ (www.klima-sucht-schutz.de).