Anzeige
Foto: Pixabay
28. Oktober 2020 | News

Beim Bauen mit Restposten genau rechnen

Wer nachhaltig lebt, nutzt Second-Hand-Angebote und Restposten. Heimwerker und Bauherren können so Geld sparen. Nach Erfahrung der Sachverständigen des Verbands Privater Bauherren sitzen viele Handwerksbetriebe auf Restposten, die ihnen die Lager verstopfen. Es lohnt sich deshalb, für Fliesen, Bodenbeläge, Sanitärausstattungen oder Innentüren beim örtlichen Handwerksbetrieb gezielt nach Restposten zu fragen. In der Regel handelt es sich um Neuware, meist sind es nur Dekore aus dem Vorjahr, die nun niemand mehr ordert.

mehr ...
Anzeige

Foto: Daniel Schönen / Sto
23. Oktober 2020 | News

Brandwände im Holzbau gesetzeskonform dämmen

Brandschutz wird ein zentrales Thema. Zusammen mit der Bauverordnung ist festgelegt was beachtet werden müsste.  Sto hat ein neues Fassadendämmsystem. Selbiges wird leichter verarbeitbar sein. 

mehr ...
Enbausa
Foto: megakunstfoto/stock.adobe.com

Veranstaltung

56. Frankfurter Bausachverständigentag – als Weiterbildung anerkannt

Der 56. Frankfurter Bausachverständigentag der RG-BAU wird von der Ingenieur- und Architektenkammern sowie der dena als Weiterbildung anerkannt.

Weiterlesen auf enbausa.de

Foto: Georg Ackermann
22. Oktober 2020 | News

Schneckenhausförmiger Bau mit SterlingOSB Zero

Ein Pavillon für ein Tourismuskonzept sollte ein Eyecatcher sein. Und so entstand ein Pavillon. In Thungersheim am Main thront auf den Felsen das Gebäude.  Möglich wurde es durch eine Dachkonstruktion mit robusten Steckverbindungen. 

mehr ...
Foto: SDH
21. Oktober 2020 | News

Neues Branchenmodell für die holzverarbeitenden Handwerksgewerke entwickelt

Sägen, Schleifen, Schrauben, wer sich beruflich mit diesen oder ähnlichen Tätigkeiten beschäftigt, kann bis Ende des Jahres auf das SDH-Branchenmodell Holz zugreifen. Dabei handelt es sich um den Fiat Ducato bestückt mit der nötigen Ausstattung, um die täglichen Berufsfahrten komfortabel und sicher zu erledigen. Gewerblich tätige Handwerker und Handwerkerinnen erhalten über einen Berechtigungsscheineinen Nachlas von 38% plus ein hochwertiges Mafell-Werkzeugset samt Spax-Schraubenkoffer im Wert von bis zu 1.100 Euro netto gratis dazu. Dank seines großen Laderaumvolumens und der hohen Nutzlast eignet sich der Fiat Ducato besonders zur Beförderung von Möbeln, Fenstern und Türen, Parkett ebenso wie von sperrigen Schleif- oder Fräsmaschinen.

mehr ...
Foto: Ebinger
21. Oktober 2020 | News

Marc Ebinger aus Pfullingen ist der beste Stuckateur im Land

Marc Ebinger vom Pfullinger Stuckateurfachbetrieb Heinz und Stephan Ebinger hat sich beim diesjährigen Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks in Leonberg den Titel als 1. Landessieger geholt. Schon die Teilnahme am Landeswettbewerb war eine besondere Auszeichnung für den 19-Jährigen, die er sich mit einer Bestnote im praktischen Teil seiner Gesellenprüfung und damit als 1. Kammersieger verdient hatte. 

mehr ...
Foto: KLB Klimaleichtblock
19. Oktober 2020 | News

Nachhaltig bauen mit Leichtbeton-Mauerwerk

Für ein Drittel des deutschen Energie- und Materialverbrauches sowie der CO2-Emissionen zeichnet sich das Bauwesen verantwortlich. Laut einer aktuellen Studie der Life Cycle Engineering Experts  ist bei der ökobilanziellen Gebäudebewertung vor allem die Betriebsphase entscheidend, nicht wie oft angenommen die Produktion der Baustoffe, zukünftig möchte man das ändern. Nun sollen neue Ideen möglich sein. Ein Teil der Lösungen liegt im Leichtbeton. 

mehr ...
Foto: Zukunft Altbau
19. Oktober 2020 | News

Zukunft Altbau rät zu Fenstern mit gutem Rahmen und Lüftungskonzept

Beim Kauf neuer Fenster stehen Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer oft vor der Frage, ob sie sich für eine Zweifach- oder Dreifachverglasung entscheiden sollen. Mehrfachverglasung ist mittlerweile der Stand der Technik, sowohl für Neubauten als auch für bestehende Gebäude. Darauf weist das vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderte Informationsprogramm Zukunft Altbau hin. Fenster mit mehreren Scheiben lassen weniger Wärme entweichen, senken die Energiekosten und sind kaum teurer als Fenster mit zwei Gläsern.

mehr ...
Foto: Heroal
19. Oktober 2020 | News

Textile Sonnenschutzsysteme optimiert

Seit 2015 ist der textile Sonnenschutz heroal VS Z eine gesetzte Lösung im Bereich der außenliegenden Sonnenschutzsysteme. Nach einer Sortimentserweiterung um die Systeme heroal VS und heroal VS C hat das Unternehmen nun weitere Optimierungen vorgenommen, um die Systemlösungen in puncto Design, Funktion und Montage an die stetig wachsenden Anforderungen von Verarbeitern, Architekten und Bauherren sowie erweiterte Anwendungsbereiche anzupassen.  Insbesondere im Objektgeschäft steigt der Wunsch nach Beschattungsmöglichkeiten für groß dimensionierte Glasflächen, die das Raumklima im Gebäudeinneren spürbar optimieren. Waren mit den textilen Sonnenschutzsystemen von heroal bis dato 15 Quadratmeter Fläche auf fünf Metern Breite möglich, lässt sich nun eine noch größere Fläche ausstatten, der heroal VS Z ist ab sofort in Elementbreiten von bis zu sechs Metern verfügbar. 

mehr ...
Foto: Pixabay
19. Oktober 2020 | News

Beliebteste Jobbörse für Schüler und Azubis

Die Oscars für Deutschlands Beste Jobportale sind vergeben und Azubiyo ging zum vierten Mal in Folge als Testsieger hervor. Azubiyo erhielt das renommierte Gütesiegel in der Kategorie Schüler und Auszubildende und krönt damit sein zehnjähriges Jubiläum. Seit 2010 dient die Jobbörse Online-Portal als Kommunikationsplattform für Bewerber und Betriebe und sorgt für Arbeit. Das Unternehmen ist damit Erfolgsgeschichte. 

mehr ...
Foto: James Hardie
15. Oktober 2020 | News

Wände in Holzbauweise

James Hardie Europe präsentiert ein neues Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis der MFPA Leipzig zur Errichtung von tragenden, raumabschließenden Wandkonstruktionen in Holztafel- oder Brettsperrholzbauweise in Kombination mit Fermacell Gipsfaser-Platten. Die Konstruktionen entsprechen den Anforderungen der Feuerwiderstandklasse F90-B und bieten Widerstand gegen eine mechanische Stoßbelastung. In einigen Bundesländern ist es nicht mehr erforderlich, gekapselte Konstruktionen für hochfeuerhemmende Bauteile zu erstellen. Voraussetzung ist, dass der geforderte Feuerwiderstand sowie beispielsweise ergänzend bei Brandwänden erforderlich, die entsprechende Stoßbelastung gewährleistet sind.

mehr ...
Nach oben ⇑