Ausbau und Fassade - News
X
20. Januar 2011

Mitteldeutsches Bauforum in Leipzig

Die Leipziger Messe startet ein neues Baumesse-Konzept: Mit dem Mitteldeutschen Bauforum vom 12. bis 14. Oktober 2011 führt sie die Leipziger Baumesse als regionale Fachveranstaltung fort. Die dreitägige Expertenveranstaltung findet als Ausstellung gemeinsam mit einem integrierten Fachprogramm statt. Im Fokus steht die generations- und bedarfsgerechte, energieeffiziente und nachhaltige Gestaltung von Stadt und Land. Das Motto des Forums lautet »Entwicklung von Bestand und Strukturen – Politik, Projekte, Produkte«.

mehr ...
20. Januar 2011

Fenster/Fassaden: Europäischer Markt stabilisiert sich

Nach einem starken Einbruch in 2009 hat sich der europäische Markt für Fenster und Fassaden im letzten Jahr stabilisiert. Er wuchs 2010 um 0,4 Prozent auf 125,8 Millionen Fenstereinheiten (1 Fenstereinheit = 1,69 Quadratmeter). In 2009 war er infolge der Wirtschafts- und Finanzkrise um 22,4 Prozent eingebrochen. Die deutschen Fenster- und Fassadenhersteller konnten hingegen ihren Absatz 2009 um 3,3 Prozent und 2010 um 4,9 Prozent steigern.

mehr ...
20. Januar 2011

Baustoff-Fachhandel erwartet stabile Entwicklung

Die deutschen Baustoff-Fachhändler haben im Jahr 2010 trotz der extrem ungünstigen Witterungsverhältnisse am Jahresanfang und des frühen Wintereinbruchs am Jahresende ein Umsatzplus von 2,9 Prozent erzielt. Wie die Blitzumfrage unter den 883 Mitgliedsfirmen des Bundesverbandes Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB) zeigt, entwickelte sich das Geschäft regional sehr unterschiedlich. Fest eingeplante Projekte wurden durch den frühen Wintereinbruch auf 2011 verschoben. Für das 1. Halbjahr 2011 erwarten 43,4 Prozent der Baustoff-Fachhändler schwach steigende Umsätze, knapp 40 Prozent unveränderte Umsätze. Acht von zehn Mitgliedsfirmen schätzen die weitere Entwicklung ihres Unternehmens als zufriedenstellend oder gut ein.

mehr ...

Zusatzinformationen

  • Weiterbildungsführer für das Stuckateur- und Ausbauhandwerk 2018 (PDF-Download)
  • Zur Beschäftigung von Flüchtlingen
  • Fakten zum Brandschutz bei Dämmung und Fassaden
  • Erste Orientierungen für BIM-Interessierte

Sie finden die Zusatzinformationen zu den Beiträgen in ausbau + fassade im Bereich InfoPlus

20. Januar 2011

Bauhauptgewerbe spart bei Investitionen

Die Investitionen des nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbes beliefen sich im Jahr 2009 auf 234,7 Millionen Euro. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, gingen die Aufwendungen gegenüber dem Jahr 2008 um 35,9 Millionen Euro beziehungsweise 13,3 Prozent zurück.

mehr ...
20. Januar 2011

Eternit stärkt Vertrieb Ausbau

Rolf Haberlah, neuer Eternit Verkaufsleiter für den Vertriebs-bereich Ausbau/
Handel/Handwerk. (Foto: Eternit)

Zum 1. Januar 2011 hat die Eternit AG ihre Vertriebsaktivitäten für Bauplatten und Cedral Fassadenpaneele neu strukturiert. Mit der Zusammenlegung der Bereiche Ausbau und Handel/Handwerk zum neuen Vertriebsbereich Ausbau/Handel/Handwerk stärkt das Unternehmen den stetig wachsenden Bereich Fassade & Ausbau. Die Leitung des neuen Vertriebsbereichs hat zum 1. Januar 2011 Rolf Haberlah übernommen.

20. Januar 2011

BWHT: Oskar Vogel neuer Hauptgeschäftsführer

Hat am 1. Januar sein Amt angetreten: Hauptgeschäftsführer Oskar Vogel. (Foto: BWHT)

Oskar Vogel hat zum Jahresanfang sein Amt als neuer Hauptgeschäftsführer des Baden-Württembergischen Handwerkstages (BWHT) angetreten. Der 49-jährige Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht folgt auf Dr. Hartmut Richter, der sich nach 25 Jahren in den Ruhestand verabschiedete.

20. Januar 2011

So wollen Senioren wohnen

Wie wollen die Bundesbürger im Alter wohnen? Dies hat TNS Emnid in einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage unter deutschen Mietern und Eigentümern ab 50 Jahren ermittelt, die am 17. Januar 2011 auf der BAU in München von Verbänden der Bau- und Immobilienwirtschaft sowie dem Deutschen Mieterbund vorgestellt wurde. Die Umfrage zeigt, dass zwei Drittel der Bundesbürger ein selbstbestimmtes Wohnen im Alter bevorzugen, welche Hilfen sie dazu konkret benötigen, wie viel Geld sie bereit wären auszugeben und wo Unterschiede zwischen Mietern und Eigentümern bestehen.

mehr ...
Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X