Ausbau und Fassade - News
05. Mai 2011

Layher erhält Kompetenzpreis für Innovation und Qualität

Die Wilhelm Layher GmbH & Co. KG hat am 3. Mai in Stuttgart den »Kompetenzpreis für Innovation und Qualität Baden-Württemberg 2011« erhalten. Die Jury zeichnet den Systemgerüstspezialisten für seine Innovationskultur aus. Mit dem Preis werden Unternehmen aus Baden-Württemberg ausgezeichnet, die das Spannungsfeld zwischen Innovation und Qualität beherrschen, dies in die betriebliche Praxis überführt haben und nachweislich herausragende Leistungen erbringen.

mehr ...
Anzeige

04. Mai 2011

Handwerksbetrieben gehen die Mitarbeiter aus

Der Bedarf an Fachkräften im Handwerk ist hoch. Das hat eine Umfrage des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT) ergeben. Ein knappes Viertel der 1.200 befragten Betriebe im Land möchte in den kommenden Monaten Fachkräfte einstellen. Das ist überwiegend der guten wirtschaftlichen Lage geschuldet. Vor allem Bauhaupt- und Ausbaubetriebe suchen Personal, aber auch die gewerblichen Zulieferer, die vielfach in der Krise Mitarbeiter entlassen mussten, die sie nun dringend wieder benötigen.

mehr ...

Herstellererlöse mit 6,4 Prozent im Plus

Deutliches Plus bei Fassadensanierungen in Österreich

Im Jahr 2019 wurden in Österreich deutlich mehr Gebäudefassaden gedämmt als im Jahr davor. Verantwortlich dafür war nicht zuletzt eine steigende Sanierungsquote, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Wärmedämmverbundsystemen des Marktforschungsinstituts Branchenradar.

Weiterlesen auf enbausa.de

04. Mai 2011

Heizgutachten sind effiziente Klimaschutzinstrumente

Heizgutachten sind eines der effizientesten Klimaschutzinstrumente, die es in Deutschland gibt. Das geht aus einer aktuellen Evaluation des unabhängigen Instituts für Ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) hervor. Jedes Heizgutachten stößt – hochgerechnet auf 20 Jahre – eine Vermeidung von 51,6 Tonnen CO2 an. Zudem ist es ein Konjunkturpaket für Handwerk und Industrie. Dort sorgt jedes Gutachten für zusätzlichen Umsatz von rund 28.000 Euro und 0,35 Personenjahre Beschäftigung.

mehr ...
03. Mai 2011

Trotz Atom-Katastrophe: Interesse am Klimaschutz gesunken

Im ersten Quartal des Jahres 2011 hat das öffentliche Interesse am Thema Klimaschutz abgenommen. Der Indexwert des Klima-Barometers, das die gemeinnützige co2online GmbH vierteljährlich veröffentlicht, sank gegenüber dem vierten Quartal 2010 von 77 auf 66 Punkte. Die öffentliche Atom- und Energiedebatte, die sich im Anschluss an den katastrophalen Unfall im japanischen Atomkraftwerk Fukushima entwickelte, beeinflusste den Index bisher nur marginal. Seit 11. März nahm die mediale Berichterstattung zum Thema Energiesparen zwar sprunghaft zu und erreichte einen der höchsten Werte im gemessenen Zeitraum 2008 bis 2011. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Medien im ersten Quartal jedoch nur wenig über Klimawandel, Klimaschutz und Energiesparen berichtet.

mehr ...
03. Mai 2011

1,5 Prozent weniger Nichtwohngebäude genehmigt

Im Jahr 2010 genehmigten die nordrhein-westfälischen Bauämter Bauvorhaben für insgesamt 3.703 neue Betriebs-, Büro- und Verwaltungsgebäude. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren das 1,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Dabei handelte es sich um 1.318 landwirtschaftliche Betriebsgebäude (+9,0 Prozent), 1.008 Handels- und Lagergebäude (+1,4 Prozent), 438 Fabrik- und Werkstattgebäude (–11,9 Prozent), 219 Büro- und Verwaltungsgebäude (–28,2 Prozent) und 720 übrige Gebäude (–4,5 Prozent).

mehr ...
02. Mai 2011

Klimaschutz: Kommunen erhalten wieder Fördergelder

Das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr Baden-Württemberg hat Teile des Förderprogramms Klimaschutz-Plus neu gestartet. Seit 6. April fließen wieder Zuschüsse für Städte, Gemeinden und Landkreise. Gefördert werden wie bisher die energetische Sanierung und die Wärmeversorgung von Nichtwohngebäuden. Neu im Förderprogramm ist die Erneuerung der Straßenbeleuchtung sowie der Einsatz von Strom sparenden LED in Ampeln. Bei den reaktivierten Programmteilen handelt es sich um das Kommunale CO2-Minderungsprogramm, einen Teil des Kommunalen Beratungsprogramms sowie die Förderung für Kommunale Modellprojekte.

mehr ...
29. April 2011

1. Internationaler Innendämmkongress in Dresden

Am 20. und 21. Mai veranstaltet die Bernhard Remmers Akademie im Internationalen Congress Center in Dresden den 1. Internationalen Innendämmkongress. In sechs Themenblöcken sollen alle relevanten Aspekte in Planung, Dimensionierung, Ausführung und Erfolgskontrolle von Maßnahmen zur Innendämmung auf wissenschaftlichem Niveau erörtert und dabei nachvollziehbare Hinweise für die Baustellenpraxis abgeleitet werden. Direkter Link zum Programm mit Möglichkeit zur Anmeldung.

mehr ...
29. April 2011

MEGA bildet 20 »Geprüfte Vorarbeiter« aus

20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben jetzt die Prüfung zum »Geprüften Vorarbeiter im Maler- und Lackiererhandwerk« erfolgreich abgelegt. Die MEGA eG bietet diese Fortbildung jährlich im hauseigenen Schulungszentrum an. Entstanden ist sie in Kooperation mit der Maler- und Lackierer-Innung Hamburg und auf Grundlage des Schulungskonzeptes des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz.


Das Schulungszentrum bot für die praktische Unterweisung ideale Bedingungen. (Foto: MEGA)Der Theorieteil umfasste unter anderem die Aspekte VOB und Aufmaß. (Foto: MEGA)

mehr ...
29. April 2011

Bautarife: Arbeitgeber stimmen Schiedsspruch zu

Die Arbeitgeberverbände des Bauhauptgewerbes - der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes - stimmen dem im Bau-Tarifkonflikt verkündeten Schiedsspruch zu. Er tritt damit in Kraft. Der vom Schlichter, dem ehemaligen Bundeswirtschafts- und Arbeitsminister Wolfgang Clement, gefällte Schiedsspruch sieht bei einer 24-monatigen Laufzeit ab dem 1. April 2011 eine Erhöhung der Entgelte in zwei Schritten vor. Danach steigen im Westen die Löhne und Gehälter um 3,0 und 2,3 Prozent (1. Mai 2011 beziehungsweise 1. Juni 2012), im Osten um 3,4 und 2,9 Prozent (1. Juni 2011 beziehungsweise 1. August 2012). Gleichzeitig werden die Mindestlöhne in Ost und West angepasst und eine Komponente zur Alterssicherung eingeführt.

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen