Ausbau und Fassade - News
23. März 2011

Bundesweite Roadshow: Chefin im Handwerk

Eine interaktive Ausstellung zeigt vom 6. April bis 4. Mai 2011 die vielfältigen Karrierewege, die sich für Frauen im Handwerk eröffnen. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, eröffnet die Schau „Meine Zukunft: Chefin im Handwerk“ am 6. April in der Handwerkskammer Berlin gemeinsam mit dem Präsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Otto Kentzler, und dem Präsidenten der Handwerkskammer Berlin, Stephan Schwarz. Die Ausstellung "Chefin im Handwerk" ist als Roadshow konzipiert und wird nach der Eröffnung in Berlin auch in anderen Orten im Bundesgebiet gezeigt.
mehr ...
Anzeige

23. März 2011

Bei jedem 10. Wohnhaus rechnen sich Abriss und Neubau

Mehr als jedes zehnte Wohnhaus in Deutschland ist nicht mehr wirtschaftlich zu sanieren. Ein Abriss und der anschließende Neubau kommen häufig günstiger als Umbau und Vollmodernisierung. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Studie, die die Kampagne »Impulse für den Wohnungsbau« am 23. März in Berlin vorgestellt hat. In dem Bündnis sind Verbände der Bau- und Immobilienbranche sowie die IG BAU und der Deutsche Mieterbund zusammengeschlossen.

mehr ...
Foto: Dena

22 Wohnungsunternehmen bündeln die Nachfrage

Erste serielle Sanierung startet in Hameln

Energiesprong ist ein Konzept zur seriellen Sanierung. Es kommt ursprünglich aus Holland und soll in einigen Projekten in Deutschland umgesetzt werden. Jetzt fiel der Startschuss für das erste Projekt in einem Mehrfamilienhaus in Hameln.

Weiterlesen auf enbausa.de

23. März 2011

Architekten: Geschäftsklima leicht verbessert

Nach den Umfrageergebnissen des ifo-Instituts hat sich das Geschäftsklima bei den freischaffenden Architekten zu Beginn des ersten Quartals 2011 etwas verbessert. Die leichte Aufhellung resultiert dabei ausschließlich aus einer deutlich optimistischeren Einschatzung der zukünftigen Entwicklung als in den beiden Vorquartalen; die derzeitige Geschäftslage wurde dagegen von den Testteilnehmern nicht mehr ganz so gut beurteilt.

mehr ...
23. März 2011

Fachkräftemangel behindert energetische Gebäudesanierung

Die energetische Sanierung von Gebäuden bietet große Chancen für Klimaschutz und Beschäftigung. Bis zum Jahr 2030 lassen sich im Gebäudesektor nahezu 30 Prozent der Treibhausgasemissionen einsparen. Wie eine neue Studie für das Umwelt Bundesamt (UBA) zeigt, mangelt es jedoch zunehmend an einschlägig qualifizierten Fachkräften, um Sanierungen optimal zu planen und umzusetzen. Auch aus diesem Grund werden derzeit nur etwa ein Drittel der wirtschaftlich lohnenden Energiesparpotenziale im Gebäudebestand ausgeschöpft.

mehr ...
23. März 2011

ZDB fordert mehr Geld fürs CO2-Gebäudesanierungsprogramm

Angesichts der von der Bundesregierung aufgrund des Reaktorunfalls im japanischen Kernkraftwerk Fukushima eingeleiteten Energiewende erinnerte der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, Felix Pakleppa, die Bundesregierung daran, dass es die sicherste und beste Energiequelle sei, Energie zu sparen. Und weil 40 % des Primärenergiebedarfs Deutschlands in den Gebäudebestand fließen, müsse das Sanierungstempo deutlich beschleunigt werden.

mehr ...
22. März 2011

Dritte Runde startet: Qualität macht Meister

Metylan und der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz rufen in diesem Jahr zum dritten Mal zum großen Förderwettbewerb »Qualität macht Meister« auf. Bis zum 6. Oktober haben Malergesellinnen und Malergesellen, die eine Meisterausbildung anstreben, die Chance sich zu bewerben. Am 27. Oktober in Düsseldorf heißt es dann für die zehn besten Bewerber: »Zeig, was Du kannst«. Auf die besten Fünf wartet ein Weiterbildungscheck in Höhe von je 5.000 Euro.

mehr ...
22. März 2011

Sto: Sieger des Lotusan Fassadenpreises 2010 stehen fest

Die Gewinner des Lotusan Fassadenpreises 2010 stehen fest. Die fünfköpfige Jury zeichnete insgesamt zehn optisch und handwerklich herausragende Objekte aus. Zahlreiche Maler und Stuckateure aus ganz Deutschland hatten dafür von September bis Dezember vergangenen Jahres ihre Objekte eingesandt. Neben Ein- und Mehrfamilienhäusern waren auch öffentliche und industrielle Gebäude zum Wettbewerb der Sto AG zugelassen.

 

Die Trophäe: Der Lotusan-
Fassadenpreis. (Foto: Sto AG)

mehr ...
21. März 2011

NRW-Bauproduktion um 43,5 Prozent gestiegen

Die Produktion des nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbes war im Januar 2011 um 43,5 Prozent höher als im schneereichen Januar 2010. Der Grund dafür waren vor allem günstige Witterungsverhältnisse. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, stieg dabei die Produktion sowohl im Hochbau (+33,5 Prozent) als auch im Tiefbau (+56,9 Prozent). Für den Dezember 2010 hatten die Statistiker aufgrund der winterlichen Wetterverhältnisse noch einen Produktionsrückgang um 21,1 Prozent gegenüber Dezember 2009 gemeldet.

mehr ...
21. März 2011

Layher: Montage-Sicherungs-Geländer ausgezeichnet

Bei der jährlichen Preisverleihung der »batiweb Awards« wurden kürzlich die Preisträger verschiedener Bereiche des Bauhauptgewerbes (BTP) geehrt – ausgewählt von den Besuchern der französischen Online-Plattform www.batiweb.com für Bauprofis. Vorne mit dabei war die Wilhelm Layher GmbH & Co. KG. In der Rubrik »Baumaschinen und Baugeräte« (Matériel et outillage de chantier) wurde der Systemgerüstspezialist als Sieger für sein innovatives Montage-Sicherungs-Geländer (MSG) ausgezeichnet, das Gerüstbauer beim Aufstieg in die noch ungesicherte Gerüstlage mit nur zwei leichten und handlichen Komponenten wirkungsvoll gegen Absturz schützt.

mehr ...
21. März 2011

Knauf Perlite: Über 1 Million m² Zementbauplatten verkauft


Dr. Albrecht Knauf, Chairman von Knauf USG Systems, und Geschäftsführer Dr. Thomas Koslowski überreichten Vertriebsleiter Günter Schrön symbolisch einen Preis. (Foto: Knauf USG Systems)
Die Aquapanel-Cement-Board-Technologie, entwickelt von Knauf USG Systems, setzt seit einigen Jahren weltweit neue Maßstäbe bei der Gestaltung und Konstruktion von Gebäuden. 2010 wurde mit dem Partner Knauf Perlite GmbH in Deutschland erstmalig die 1-Million-Quadratmeter-Grenze überschritten. Geschäftsführer Dr. Thomas Koslowski und Dr. Albrecht Knauf, Chairman of the Board von Knauf USG Systems, überreichten dafür in einer Feierstunde bei Knauf Perlite am Dortmunder Hafen einen symbolischen Preis an Vertriebsleiter Günter Schrön.

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen