Ausbau und Fassade - News
Anzeige

03. Februar 2011

Bundesrechnungshof will Steuerbonus kippen

In einem jetzt veröffentlichten Prüfbericht empfiehlt der Bundesrechnungshof der Bundesregierung, die seit 2008 geltende Steuerermäßigung für haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen in Privathaushalten abzuschaffen. Nach Auffassung des Bundesrechnungshofes erreicht die Ermäßigung vielfach nicht ihr Ziel und löst stattdessen unvertretbar hohe Mitnahmeeffekte aus. Außerdem verringere sich das Steueraufkommen. Für das Jahr 2010 schätzt das Bundesfinanzministerium die Mindereinnahmen auf über vier Milliarden Euro.

mehr ...
Foto: Fraunhofer ISC / K. Selsam

Ziele sind die Reduzierung der Kosten und die Erhöhung der Verbreitung

Forschungskonsortium entwickelt Smart-Glas weiter

Seit Anfang des Monats arbeitet ein Forschungskonsortium im Rahmen des von der EU geförderten Projekts "Switch2Save" an der Weiterentwicklung von schaltbaren, "smarten" Gläsern und den dazugehörigen Fertigungsprozessen. Ziel ist eine bessere Kosteneffizienz und Verfügbarkeit. Smarte Gläser wie elektrochrome (EC) und thermochrome (TC) Fenster erlauben die Steuerung der Wärmestrahlung in das Gebäude per Knopfdruck und ermöglichen es so, den Heiz- und Klimatisierungsenergiebedarf großer Gebäude drastisch zu reduzieren. Darüber hinaus bieten sie einen hohen Lichtkomfort im Innenbereich im Vergleich zu herkömmlichen Jalousien.

Weiterlesen auf enbausa.de

03. Februar 2011

SGBDD gründet Kundenbeirat

Die Zufriedenheit der Kunden lässt sich am effektivsten steigern, wenn man seine Kunden persönlich nach ihren Anregungen, Kritikpunkten und Ratschlägen befragt. Um den Dialog über Marktchancen und künftige Risiken mit ihren strategischen Kunden zu intensivieren, hat die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) Ende 2010 einen Kundenbeirat gebildet. Udo Brandt, Vorsitzender der SGBDD-Geschäftsführung, leitet die zweimal jährlich stattfindende Sitzung der 16 Mitglieder. Zum Sprecher des Beirates gewählt wurde Gerd Schumacher, Geschäftsführer der Hegerath Unternehmensgruppe GmbH. Sein Stellvertreter ist Mark-André Krüger, Geschäftsführer der Mark-André Krüger Bauunternehmung GmbH.

mehr ...
02. Februar 2011

Inflationsangst macht Immobilien attraktiv

Die wirtschaftlichen Turbulenzen in Griechenland, Irland und Portugal zeigen auch in Deutschland Wirkung. Dem Euro wird längst nicht mehr so großes Vertrauen entgegengebracht, die Zweifel an der Stabilität der Gemeinschaftswährung werden in Teilen der Bevölkerung immer größer. Um sich gegen eine mögliche Inflation abzusichern, erwägt jeder vierte Deutsche nun, in eine wertbeständige Immobilie zu investieren. Das ergab eine repräsentative Studie von immowelt.de, eines der führenden Immobilienportale. Vor allem Selbstständige und die Befragten in Groß- und Millionenstädten wollen einer drohenden Eurokrise mit dem Kauf einer Immobilie trotzen.

Grafik vergrößern

mehr ...
02. Februar 2011

Storch und Ciret fusionieren

Die Gesellschafter der Storch Holding GmbH und die Aktionäre der Ciret Holdings AG haben einen Beschluss zur Fusion beider Holding-Gesellschaften gefasst. Spätestens mit Eintrag ins Handelsregister zur Mitte des Jahres 2011 wird die fusionierte Holding unter dem Namen »Storch-Ciret Holding GmbH« firmieren. Der Sitz dieser Holding ist Wuppertal.

mehr ...
02. Februar 2011

Eurobaustoff: Trockenbauer küren ihre Besten


Knauf Insulation wurde für die Mineralwolle-Dämmstoffe mit Ecose-Technology mit dem Innovationspreis der Fachgruppe Trockenbau ausgezeichnet. Markus Niermann, Vorsitzender Geschäftsführer Deutschland Knauf Insulation, nahm die Ehrung entgegen. (Foto: Eurobaustoff)
Mineralwolle-Dämmstoffe von Knauf Insulation werden mit Ecose-Technology verarbeitungs- und umweltfreundlicher. Das hat sich auch bei den Fachhändlern der Eurobaustoff herumgesprochen. Anlässlich ihrer Fachtagung kürten die 32 Mitglieder der Fachgruppe Trockenbau das nachhaltige Produkt unter sieben engen Favoriten mit dem Innovationspreis, der von der Eurobaustoff-Fachgruppe erstmals Ende Januar in Dresden vergeben wurde. Auch die Top-Lieferanten Knauf Gips KG (Gipskarton- und Gipsfaserplatten), Richter System (Trockenbauprofile/Zubehör) und Saint-Gobain Isover (Mineralfaserdämmstoffe) erhielten Bestnoten.

mehr ...
02. Februar 2011

Hilti Deutschland: Olbert übernimmt Geschäftsführung









Jochen Olbert
(Foto: Hilti)
Zum 1. April 2011 übernimmt Jochen Olbert die Geschäftsführung der Hilti Deutschland GmbH in Kaufering und gleichzeitig die neu geschaffene Vertriebsregion Zentraleuropa. Sein Vorgänger Jörg Kampmeyer wechselt zu diesem Datum in die Konzernleitung der Hilti Aktiengesellschaft nach Schaan/Liechtenstein.

mehr ...
02. Februar 2011

KIT: Kurs Zukunft = Kurs Friedrichshafen

Das Branchen-Highlight KIT - Forum für Ausbau und Fassade - findet am 8. und 9. April in Friedrichshafen am Bodensee statt. KIT steht für Kontakte – Ideen – Trends. Das Konzept ist maßgeschneidert für die Bedürfnisse des Ausbauhandwerks. Ob Stuckateur oder Maler, Unternehmer oder Meister, Lieferant oder Händler – ihnen allen bietet die Veranstaltung eine Fülle von Anregungen und Informationen. Darüber hinaus ist sie die ideale Plattform um Kontakte zu knüpfen und zu pflegen: vor und nach den Vorträgen, während der Mahlzeiten und nicht zuletzt auf der KIT-Party, die traditionell am Freitagabend stattfindet.

02. Februar 2011

Wohnungsneubau legt kontinuierlich zu

Der in der ersten Jahreshälfte 2010 zu verzeichnende solide Anstieg der Wohnungsbautätigkeit hat sich auch im weiteren Verlauf des Jahres 2010 fortgesetzt. So konnten die realen Wohnungsbauinvestitionen (Neubauinvestitionen und Bestandsinvestitionen) in den ersten drei Quartalen des Jahres 2010 um 5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zulegen. Auch für das Gesamtjahr 2010 sowie für das laufende Jahr 2011 ist mit einer Zunahme der realen Wohnungsbauinvestitionen zu rechnen. Gestützt wird diese Erwartung durch den regelmäßig exklusiv für die Wirtschaftswoche berechneten KfW-Indikator Eigenheimbau (KIEB), der im Dezember 2010 erneut zulegen konnte.

mehr ...
02. Februar 2011

Das eigene Zuhause verliert an Bedeutung

Der wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland hat die Wertvorstellungen der Menschen verändert. Leistungsbezogene Werte wie Wettbewerb oder Innovation gewinnen an Bedeutung, Ideale wie das eigene Zuhause liegen in den Augen der Deutschen dagegen nicht mehr so stark im Trend wie noch in der Krise. An oberster Stelle im Ranking hält sich jedoch unverändert das Thema Sicherheit. Dies zeigt eine aktuelle Studie des GfK Vereins zum Thema »Bedeutungswandel von Werten«, für die im Januar nun zum dritten Mal mehr als 1.000 Menschen befragt wurden.

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen