Ausbau und Fassade - News
01. März 2011

Leitfaden zur Vakuumdämmung

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hat den Entwicklungsstand der Vakuumdämmung im Bauwesen analysiert. Der nun vorgelegte Leitfaden gibt neben grundlegenden Informationen zu Bestandteilen, Herstellung und Lebensdauer von Vakuumisolationspaneelen Empfehlungen zum Umgang mit der High-Tech-Dämmung. Dabei werden alle Phasen von Bau- und Sanierungsvorhaben einbezogen. Zahlreiche Beispiele aus der Baupraxis sowie Checklisten erhöhen den Nutzwert für Planerinnen und Planer sowie Akteure der Bauwirtschaft. Die Veröffentlichung richtet sich auch an in der Bauforschung tätige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Energiebeauftragte und Studierende.

mehr ...
Anzeige

28. Februar 2011

Wärmedämm-Verbundsysteme legen zu


41,8 Millionen m² Fassade wurden im Jahr 2010 mit Wärmedämm-Verbundsystemen gedämmt. (Foto: FV WDVS)
Mit 41,8 Millionen m² wurden im vergangenen Jahr 2,2 Prozent mehr Wärmedämm-Verbundsysteme an den Fassaden angebracht als im Jahr zuvor. Das dritte Quartal 2010 war dabei mit 13,1 Millionen Quadratmeter verlegter Fläche das stärkste in den vergangenen zehn Jahren. Nach Angaben des Fachverbandes Wärmedämm-Verbundsysteme (FV WDVS) sieht sich die Branche aktuell allerdings drastischen Kostensteigerungen bei Energie und Rohstoffen ausgesetzt. Das hat bereits Auswirkungen auf den Markt.

mehr ...

Herstellererlöse mit 6,4 Prozent im Plus

Deutliches Plus bei Fassadensanierungen in Österreich

Im Jahr 2019 wurden in Österreich deutlich mehr Gebäudefassaden gedämmt als im Jahr davor. Verantwortlich dafür war nicht zuletzt eine steigende Sanierungsquote, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Wärmedämmverbundsystemen des Marktforschungsinstituts Branchenradar.

Weiterlesen auf enbausa.de

28. Februar 2011

Mehr Handwerksbetriebe in Baden-Württemberg

Ende 2010 gab es in Baden-Württemberg insgesamt 131.015 Handwerksbetriebe. Das sind 929 Betriebe oder 0,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Für Landeshandwerkspräsident Joachim Möhrle allerdings nicht nur Grund zur Freude: »Der Zuwachs resultiert vor allem aus den zulassungsfreien Handwerken und genau in diesem Segment gibt es regelmäßig eine hohe Zahl von Betriebslöschungen.«

mehr ...
28. Februar 2011

Bewerbungsfrist für KfW-Award endet am 12. März

Noch bis zum 12. März 2011 (Poststempel) können interessierte Bauherren ihre Bewerbungsunterlagen für den KfW-Award Bauen und Wohnen 2011 einreichen. Ausgezeichnet werden beispielhafte Lösungen, die Energieeffizienz mit Charme verbinden. Wer durch Sanierungsmaßnahmen oder Ersatzneubauten den Energieverbrauch beträchtlich reduziert hat und dessen Privathaus sich gleichzeitig positiv in das Umfeld einfügt, sollte sich bewerben. Zu gewinnen gibt es insgesamt 27.000 Euro, die sich auf fünf Preisträger verteilen.

mehr ...
25. Februar 2011

Sto/DAW: Silos und Maschinen künftig aus einer Hand

Die WDVS-Anbieter Sto und DAW (Caparol) wollen eine gemeinsame Dienstleistungsgesellschaft schaffen, die dem WDVS-Markt deutschlandweit Serviceleistungen im Bereich Silo- und Maschinentechnik zur Verfügung stellt. Damit würde dieses kostenintensive Geschäftsfeld für Sto und DAW nicht mehr zum eigenen Kerngeschäft gehören.

mehr ...
25. Februar 2011

Ursa Deutschland: Michel folgt auf Greuter

Christian Greuter, seit 2007 Direktor Westeuropa bei Ursa Deutschland, hat das Unternehmen zum 15. Februar 2011 verlassen. Ihm folgt Christian Michel (43), bislang in gleicher Position zuständig für die Region Ost- und Südeuropa. Michel, der seit fünf Jahren für Ursa tätig ist, wird zukünftig für beide Regionen verantwortlich zeichnen.

mehr ...
25. Februar 2011

Energieausweise: Unionspolitiker wollen Wahlfreiheit

Politiker der CDU/CSU-Bundestagsfraktion haben sich für eine vollständige Wahlfreiheit zwischen Verbrauchs- und Bedarfsausweisen auch für kleinere Gebäude mit bis zu vier Wohnungen ausgesprochen. Die kostengünstigeren Verbrauchsausweise sollten demnach künftig für alle Hauseigentümer nutzbar werden. Der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Verkehr, Bau und Stadtentwicklung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dirk Fischer, und der zuständige Berichterstatter Volkmar Vogel reagieren damit auf eine Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR).

mehr ...
24. Februar 2011

Lafarge Gips schult in Trockenbau und Recht

Auch 2011 unterstützt Lafarge Gips seine Marktpartner mit Seminaren rund um den Trockenbau. Ein Schwerpunkt sind Basisseminare für Einsteiger und Fortgeschrittene sowie zum Dachgeschossausbau. Der zweite Schwerpunkt umfasst Sonderseminare zu komplexen Fragen, die sich auch individuell ausrichten lassen. Praxisnahe Themen wie zum Beispiel Baurecht für die Praxis runden das Angebot ab.

mehr ...
24. Februar 2011

Kompaktschulung: Luftdichter Fenstereinbau in WDVS

Mehr Sicherheit bei Ausführung und Planung des luftdichten Einbaus von Fenstern und den Anschlussdetails eines Wärmedämm-Verbundsystems (WDVS) bietet eine Gewerke übergreifende, eintägige Schulung des Gebäudedichtungsspezialisten Pro Clima in Zusammenarbeit mit dem Fensterhersteller Gaulhofer und dem WDVS-Anbieter Inthermo an. An vier Terminen im März und April 2011 können Planer und Fachhandwerker in Theorie und Praxis den effizienten und normgerechten Einbau von Fenstern, der Luftdichtung und dem sicheren Anschluss an das Wärmedämmverbundsystem kennen lernen und an 1:1-Modellen üben.

mehr ...
24. Februar 2011

Bau-Jahresumsatz nur leicht gesunken

Trotz des heftigen Wintereinbruchs im Dezember haben sich die Umsätze im Bauhauptgewerbe im vergangenen Jahr besser entwickelt als ursprünglich erwartet. Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie in der neuesten Ausgabe seines Aktuellen Zahlenbildes mitteilt, sind die baugewerblichen Umsätze im Bauhauptgewerbe im Dezember 2010 zwar um nominal 4,8 Prozent zurückgegangen. Für das Gesamtjahr errechnet sich aber dennoch nur ein leichtes Umsatzminus von nominal 0,3 Prozent.

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen