Ausbau und Fassade - News
15. Juli 2010

Mehr Energieeffizienz in Baden-Württemberg gefordert

Deutlichen Nachholbedarf in der Energiepolitik des Landes sieht der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT). „Die bisherigen Anstrengungen, Energieeffizienz und Versorgungssicherheit zu gewährleisten, reichen nicht aus“, kritisierte Landeshandwerkspräsident Joachim Möhrle.

Das im Energiekonzept 2020 der Landesregierung angepeilte Ziel einer Steigerung der Energieproduktivität um jährlich zwei Prozent werde verfehlt, stellte Möhrle im Zusammenhang mit der Vorstellung des Energieberichts des Landes durch Wirtschaftsminister Ernst Pfister fest. Zudem falle Baden-Württemberg auch im bundesdeutschen Vergleich zurück.


15. Juli 2010

Gütegemeinschaft Mineralwolle mit neuer Webseite

Die Gütegemeinschaft Mineralwolle geht mit einer grundlegend neu gestalteten und neu strukturierten Onlinepräsenz ins zweite Halbjahr 2010. Ab Juli 2010 sind aktualisierte Inhalte über die Gütegemeinschaft, ihre Satzung und Richtlinien, über das RAL Gütezeichen und über die Mitglieder und Partner der Gütegemeinschaft online verfügbar sein. Zur besseren Orientierung wurden die Inhalte verschlankt und die Benutzerführung vereinfacht.

mehr ...
csm_Glas-Spacer_sedak_web_e2f0be600d Ausbau und Fassade - News
Foto: Sedak

Neuentwicklung ist jetzt marktreif

Spacer sichert mehr Transparenz für Isolierglas-Fassaden

Sedak zeigt auf der Bau 2019 Isoliergläser mit gläsernen Abstandshaltern. So lösen die Gersthofener die sonst typischen Stoßfugen optisch auf. Statt der konventionellen bis zu vier Zentimeter breiten schwarzen Fuge kommt an zwei sichtbaren Seiten ein „Glas-Spacer“ zum Einsatz. Im Ergebnis entsteht ein nahezu unterbrechungsfreies Gesamtbild mit maximaler Transparenz.

Weiterlesen auf enbausa.de

15. Juli 2010

Maler-Akademie auf Erfolgskurs

Die Mitgliederversammlung der Akademie im Maler- und Lackiererhandwerk e.V. am 26. Juni in der Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim war gut besucht. Neben einem hervorragenden Jahresabschluss präsentierte der 1.Vorsitzende Thomas Schiek die "Highlights der Akademie im abgelaufenen Jahr.

mehr ...
15. Juli 2010

Badische Eisblockwetten beendet

Mit der Eisblockwette in Wolfach wurde am 14. Juli die letzte der insgesamt drei Wetten des Verbandes Holzbau Baden sowie des Fachverbands Ausbau und Fassade abgesschlossen. Die Wolfacher Eisblockwette wurde mit der „Enthüllung“ und dem Wiegen des verbliebenen Eisblocks in Walfach beendet. Michael Hafner, Verbandsdirektor der Bauwirtschaft Südbaden, gab des Wettergebnis nach dem Wiegen des Resteises bekannt: 86,1 Prozent des ursprünglichen Eisblocks sind trotz sommerlicher Temperaturen übrig geblieben (Restgewicht: 1760 Kilogramm). Auf die gleiche publikumswirksame Weise wurde am 4. Juli die Eisblockwette in Villingen-Schwenningen und am 13. Juli in Rheinfelden zu Ende geführt.

10-07-15 eisblockw_wolfach2 Ausbau und Fassade - NewsDer Wolfacher Bürgermeister Gottfried Moser (Mitte) und Verbandsdirektor Michael Hafner (l.) eröffneten die Abschlussveranstaltung zur Eisblockwette und gaben nach der Eisblock-„Enthüllung“ die Sieger bekannt. (Foto: Bauwirtschaft Südbaden)

mehr ...
15. Juli 2010

Mehr Aufträge und leichtes Umsatzplus in Hessen

Nach zwei flauen Monaten hat das hessische Bauhauptgewerbe im Mai wieder ein Auftragsplus verbuchen können. Bei den baugewerblichen Umsätzen ging sogar eine sechsmonatige Durststrecke zu Ende. Die Beschäftigungssituation hat sich entspannt. Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes lagen die Auftragseingänge im Mai dieses Jahres um elf Prozent höher als vor Jahresfrist. Die Hochbauaufträge nahmen um 31 Prozent und die des Tiefbaus um 1,1 Prozent zu. Wegen der schwachen Auftragslage im März und April gingen die Auftragseingänge in den ersten fünf Monaten um acht Prozent zurück.

mehr ...
15. Juli 2010

Seminare zum sicheren Arbeiten mit Leitern oder Fahrgerüste

Wer sich vom Erdboden wegbewegt, geht ein Risiko ein. Deshalb kommt es beim Einsatz von Leitern und Fahrgerüsten einerseits auf das richtige Material, andererseits aber auch auf den sachgerechten Umgang an. Über 70 Prozent aller Unfälle mit Leitern sind allein auf das Fehlverhalten der Nutzer zurückzuführen, bei Gerüsten resultieren 75 Prozent der Unfälle aus schadhaften Teilen oder falscher Montage. Alle Unternehmen, in denen Leitern oder Fahrgerüste eingesetzt werden, müssen aus diesem Grund eine befähigte Person ausbilden, die sich um die Steigsysteme des Unternehmens kümmert. Die Zarges Akademie, das Schulungsangebot des europäischen Marktführers für Steigsysteme, bietet in ganz Deutschland Seminare mit genau diesem Ausbildungsinhalt an.

mehr ...
13. Juli 2010

Möhrle weiter Handwerkerpräsident in Baden-Württemberg

Landeshandwerkspräsident Joachim Möhrle (62) steht für weitere fünf Jahre an der Spitze des Baden-Württembergischen Handwerkstages (BWHT). Der Präsident der Handwerkskammer Reutlingen ist damit auch weiterhin Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern in Baden-Württemberg. Ebenfalls wieder gewählt wurde der Freiburger SHK-Unternehmer Manfred Stather (62) als BWHT-Vizepräsident.

Joachim Möhrle und Manfred Stather wurden am 12. Juli von der BWHT-Vollversammlung einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Der Diplom-Betriebswirt Möhrle ist geschäftsführender Gesellschafter der Autohaus Möhrle GmbH in Freudenstadt.

10-07-13 Moehrle Ausbau und Fassade - News

10-07-13 Stather6 Ausbau und Fassade - News

Joachim Möhrle

Manfred Stather

(Fotos: BWHT)

mehr ...
12. Juli 2010

Sonnenschutz am Bau mit der UV-Card

10-07-12 Hitze.de Ausbau und Fassade - NewsBundesweit verteilt die IG Bauen-Agrar-Umwelt in diesem Sommer erstmals eine UV-Card auf Baustellen. "Ein Solarfeld auf der Karte verfärbt sich - je nach Sonneneinstrahlung. In nur 30 Sekunden weiß ein Bauarbeiter, welchen Lichtschutzfaktor er bei der Sonnenmilch nehmen muss", sagt Dietmar Schäfers. Der stellvertretende Bundesvorsitzende der IG BAU spricht vom "Gesundheitsschutz im Scheckkartenformat".

(Foto: Andrea Kusajda/pixelio.de)

12. Juli 2010

Bedarf nach Wohnfläche steigt

In den letzten Jahren gab es in Deutschland keine Überhitzung des Immobilienmarktes wie in anderen europäischen Ländern, allen voran Spanien und Großbritannien. Auch das Image des Baukosten-Weltmeisters ist längst abgelegt. Wie die Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen, realisierten Bauherren ihre eigenen vier Wände im Jahr 2008 immer noch kostengünstiger als Mitte der 90er Jahre. Nach Angaben von LBS Research ist der Kostenvorsprung bei Doppel- und Reihenhäusern in den neuen Bundesländern am größten. Quadratmeterpreise unter 1.000 Euro seien hier relativ leicht realisierbar.

10-07-12 LBS Ausbau und Fassade - NewsAuch im Jahr 2008 realisierten Bauherren ihre eigenen vier Wände immer noch kostengünstiger als Mitte der 90er Jahre. Der Kostenvorsprung bei Doppel- und Reihenhäusern in den neuen Bundesländern ist dabei am größten. Quadratmeterpreise unter 1.000 Euro sind hier relativ leicht realisierbar. Hier Grafik vergrößern.

mehr ...
12. Juli 2010

Maler: Keine Einigung zum Ausbildungstarifvertrag

Die zweite Verhandlungsrunde zu neuen tarifvertraglichen Regelungen für die Auszubildenden im Maler-Lackiererhandwerk brachte kein Ergebnis. Die IG BAU beharrte auf einer Ausweitung der Urlaubstage. Die Forderung für die Tarifverhandlungen hatte die Gewerkschaft mit generell 30 Arbeitstagen als Ziel beziffert.

mehr ...
Nach oben ⇑
WT_2019_banner_120x600 Ausbau und Fassade - News

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen