Ausbau und Fassade - News
10. September 2010

Malernachwuchswettbewerb: Spitze in Theorie und Praxis


Die Gewinner überzeugten neben ihrer technischen Perfektion und kreativen Ader auch durch ihr Auftreten, ihre Motivation und ihr Kundenverständnis. (Foto: Metylan)

Tobias Anton, Ronny Gey, Insa Kaiser, Kristina-Laura Schmitt und Evgenij Stulenko sind die Sieger des nationalen Nachwuchswettbewerbs »Qualität macht Meister« von Henkel Metylan und dem Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz. Ihr Preis: Weiterbildungsschecks im Wert von je 5.000 Euro. Nach dem großen Erfolg von 2009 fand in diesem Jahr die zweite Runde statt.

mehr ...
Anzeige

09. September 2010

NRW: 14,5 Prozent mehr Geförderte beim »Meister-BAföG«

Im Jahr 2009 erhielten in Nordrhein-Westfalen 22.284 Personen Leistungen nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG). Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren das 14,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Etwa jeder vierte Geförderte bildete sich in Vollzeitmaßnahmen fort. Ein Viertel der Geförderten waren Frauen – 1996 hatte der Frauenanteil noch bei 12,4 Prozent gelegen.

mehr ...
Foto: 3XN Architects

Bis 2040 soll Klimaneutralität erreicht werden

Schüco verfolgt ehrgeizige CO2-Einsparziele

Schüco, Anbieter von Fenstern und Fassadensystemen, will seine absoluten CO2-Emissionen bis 2025 um 30 Prozent gegenüber dem Referenzjahr 2018 reduzieren. Die anspruchsvollen CO2-Minderungsziele, die Schüco gemeinsam mit dem WWF (World Wide Fund for Nature) für seine Geschäftstätigkeit erarbeitet hat, tragen dazu bei, die globale Erderhitzung auf 1,5 Grad zu begrenzen. Das bestätigte jetzt die Science Based Targets initiative (SBTi), die Unternehmen beim Übergang in eine kohlenstoffarme Wirtschaft unterstützt.

Weiterlesen auf enbausa.de

09. September 2010

KfW-Förderung für 617.000 Wohnungen

Die KfW Bankengruppe hat im Jahr 2009 Energieeffizienz und Klimaschutz im Wohnungsbau mit rund neun Milliarden Euro gefördert und dadurch Investitionen für rund 617.000 Wohnungen in Höhe von insgesamt 18,4 Milliarden Euro angestoßen. Die von der KfW geförderten energieeffizienten Neubauten und energetischen Sanierungen führten 2009 zu einer Reduzierung des Treibhausgas-Ausstoßes um 1,2 Millionen Tonnen. Das sind rund 40 Prozent mehr als im Vorjahr (837.000 Tonnen). Ein weiterer Fördereffekt ist die Sicherung von fast 300.000 Arbeitsplätzen für mindestens ein Jahr.

mehr ...
09. September 2010

Handwerk macht 1 Prozent mehr Umsatz

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, lagen die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk im zweiten Quartal 2010 um 1 Prozent höher als im zweiten Quartal 2009. Das ist die erste Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nach sechs aufeinander folgenden Quartalen mit Umsatzrückgängen. Zugleich waren Ende Juni 2010 im zulassungspflichtigen Handwerk 0,6 Prozent weniger Personen tätig als Ende Juni 2009. Einen höheren Umsatz im zweiten Quartal 2010 erzielten gegenüber dem zweiten Quartal 2009 das Ausbaugewerbe (+10,9 Prozent), das Bauhauptgewerbe (+3,7 Prozent) und die Handwerke für den gewerblichen Bedarf (+5,5 Prozent).

mehr ...
09. September 2010

Eternit AG/Etex Gruppe: Veränderungen im Vorstand

Johan Deburchgrave wird ab 2011 neuer Vorstand der Eternit AG.

Udo Sommerer wechselt ab 2011 in den Vorstand der Etex Gruppe. (Fotos: Eternit AG)

Johan Deburchgrave wird zum 1. Januar 2011 neuer Vorstand der Eternit AG (Deutschland). Zurzeit ist er noch Geschäftsführer der Promat NV (Belgien), die – ebenso wie die Eternit AG – der Etex Gruppe angehört. Udo Sommerer, derzeit Vorstand der Eternit AG (Deutschland) wechselt zum gleichen Datum in den Vorstand der Etex Gruppe nach Belgien.

mehr ...
09. September 2010

2,0 Prozent mehr Unternehmensinsolvenzen

Im ersten Halbjahr 2010 meldeten die deutschen Amtsgerichte nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 16.468 Unternehmensinsolvenzen. Das waren 2,0 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2009. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen lag im ersten Halbjahr 2010 mit 53.864 Fällen um 11,6 Prozent höher als im ersten Halbjahr 2009. Zusammen mit den Insolvenzen von anderen privaten Schuldnern und Nachlässen summierte sich die Gesamtzahl der Insolvenzen auf insgesamt 84.502 Fälle, das waren 7,2 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2009.

mehr ...
09. September 2010

Handwerk: Noch viele Lehrstellen offen

Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) geht davon aus, dass in diesem Jahr erneut rund 22.000 junge Menschen in eine Handwerkskarriere starten. Bis Ende August wurden 16.253 neue Ausbildungsverträge geschlossen. Dies entspricht einem Plus von 0,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Zahlreiche Lehrstellen sind aktuell noch nicht vergeben.

mehr ...
08. September 2010

Neue Motive für die Handwerkswerbung

Ab Mitte September macht "Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan." wieder mit einer bundesweiten Werbeschaltung auf sich aufmerksam. Die neuen Plakat- und Anzeigenmotive heben die Innovationskraft des deutschen Handwerks hervor. Ab dem 20. September hängen über 7.000 Großplakate in allen Bundesländern. Darüber hinaus werden ab dem 19. September in der „Bild am Sonntag“ Printmotive in drei aufeinander folgenden Ausgaben erscheinen. Die Kommunikationsoffensive wird zudem ins Internet verlängert.

Zu den neuen Anzeigenmotiven gehört auch diese im frechen Street-Art-Design, die sich gezielt an Jugendliche wendet. (Foto: ZDH)

mehr ...
08. September 2010

Mit der Fahrzeugwerbung gewinnen

Ab sofort hat jeder Handwerksbetrieb die Möglichkeit, sich kostenlos ein Werbemittelpaket der bundesweiten Imagekampagne des Handwerks zu sichern. Wer das will, muss lediglich ein Foto von seinem Fahrzeug mit einem gut sichtbaren Aufkleber der Imagekampagne machen und anschließend per E-Mail an einschicken!

So könnte das Foto für dieTeilnahme am Wettbewerb aussehen: Firmenfahrzeug mit Aufklebern der Imagekampagne. (Foto: Handwerkskammer Berlin)

mehr ...
07. September 2010

Unfallquote am Bau so niedrig wie noch nie

Die Zahl der Arbeitsunfälle in der Bauwirtschaft ist erneut zurückgegangen. 2009 verunglückten bundesweit 115.177 Beschäftigte. Das waren 5.428 weniger als im Vorjahr und über 160.000 weniger als vor zehn Jahren, berichtete Jutta Vestring, Mitglied der Geschäftsführung der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft: "Jeder verhütete Unfall bedeutet weniger menschliches Leid und eine wirtschaftliche Entlastung für die Unternehmen." Die BG BAU betreut über 420.00 Mitgliedsunternehmen mit 2,6 Millionen Versicherten.

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen