Ausbau und Fassade - News
28. Juni 2010

Elastische Kitte und Füllstoffe in der Restaurierung

Die Propstei Johannesberg veranstaltet am 8. und 9. Oktober ein Praxisseminar über elastische Kitte und Füllstoffe in der Restaurierung sowie über die Grundlagen des Retuschierens. Adressaten sind freiberufliche und angestellte Restauratoren im Maler- und Tischlerhandwerk und alle, die in ihrer beruflichen Praxis mit Schadstellen auf Bauteiloberflächen zu tun haben. Schwerpunkte sind das Kennen lernen und Zuordnen der verschiedenen Bindemittel und Füllstoffe. Gemeinsam werden verschiedene Materialkombinationen sowie Herstellungs- und Anwendungsverfahren erläutert und erprobt. Seminarleiter ist Peter Egloff, geprüfter Restaurator im Tischlerhandwerk. Informationen und Anmeldung: Propstei Johannesberg gGmbH, 36041 Fulda, Tel. 0661/941813-0, Fax 0661/941813-15, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internet: www.propstei-johannesberg.de.

Anzeige

28. Juni 2010

Norman Unger jetzt Geschäftsführer bei Unger Diffutherm

Junior-Chef Norman Unger ist im März 2010 der Geschäftsführung der Unger Diffutherm GmbH in Chemnitz beigetreten. Er ist damit der dritte geschäftsführender Gesellschafter neben seinen Eltern Karin und Bernd Unger. Ihm sind die Aufgabenbereiche Export und Marketing unterstellt. Norman Unger (Jahrgang 1973) absolvierte sein Studium der Betriebswissenschaften, Volkswirtschaft und Jura. Seit seinem Studienabschluss im Jahre 2007, konzentrierte sich Norman Unger auf Leitungsaufgaben im Bereich Vertrieb und Marketing in dem stark wachsenden Unternehmen.
mehr ...
Foto: Puren

Viele Flachdächer müssen frühzeitig saniert werden

Belastungen für Flachdächer nehmen zu

Langanhaltende Dürre, starke Gewitter und plötzliche Temperaturstürze: Extreme Wetterphänomene treten immer häufiger auf, wie dieser Sommer erneut zeigt. Das ist nicht nur für Menschen eine Herausforderung, sondern auch für Häuser. Vor allem Flachdächer leiden. Experten beklagen, dass zahlreiche Dächer frühzeitig saniert werden müssen. Das Allheilmittel haben Produzenten beim Material noch nicht gefunden.

Weiterlesen auf enbausa.de

28. Juni 2010

Ludwig A. Soukup bleibt Präsident der EMO


Ludwig A. Soukup (Baumit GmbH, Bad Hindelang) wurde einstimmig erneut zum Präsidenten des europäischen Mörtelverbandes EMO gewählt. (Foto: IWM/EMO)
Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Verbandes der Europäischen Mörtelindustrie (EMO) im Juni In Prag wurde Ludwig A. Soukup erneut und einstimmig zum Präsidenten gewählt. Die Mitglieder würdigten damit Soukups Verdienste. Bereits im ersten Jahr seiner Präsidentschaft habe er viel frischen Wind in den europäischen Verband gebracht. Soukup ist zugleich stellvertretender Vorsitzender des Industrieverbandes Werkmörtel (IWM, Deutschland). Die EMO vertritt europaweit die Interessen der Mörtelindustrie. Hierzu zählen die Hersteller von Nass- und Trockenmörtel sowie von Wärmedämm-Verbundsystemen.

mehr ...
28. Juni 2010

1,3 Prozent mehr Aufträge im Bauhauptgewerbe

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sind im April 2010 die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe (Betriebe von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen) im Vergleich zum April 2009 preisbereinigt um 1,3 Prozent gestiegen. Dabei nahm die Baunachfrage im Hochbau um 10,4 Prozent zu, im Tiefbau dagegen um 6,6 Prozent ab. Der Gesamtumsatz ist im April 2010 gegenüber April 2009 um 2,7 Prozent auf rund 6,4 Milliarden Euro zurückgegangen. Ende April 2010 waren in den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus 694.000 Personen tätig. Das waren etwa 11.000 Personen weniger als vor einem Jahr (–1,6 Prozent).

mehr ...
28. Juni 2010

Collomix: Neue Ära eingeläutet

Neuer Geschäftsführer von Collomix:
Eric Wilhelm.
(Foto: Collomix)
Einen seit langem geplanten Wechsel an der Spitze der Geschäftsführung hat der bayerische Spezialhersteller Collomix Rühr- und Mischgeräte GmbH in Gaimersheim bei Ingolstadt vorgenommen. Nach 18 Jahren erfolgreicher Tätigkeit für das Unternehmen wechselt Geschäftsführer Hermann Eichmanns (68) in den Ruhestand und übergibt die Verantwortung an Diplom-Kaufmann Eric Wilhelm (40). Um die Kontinuität der Geschäfte zu gewährleisten, findet der Generationswechsel als gleitende Übergabe der Verantwortung im Laufe der nächsten Monate statt.

mehr ...
28. Juni 2010

Bauindustrie: Umsatz bleibt hinter Erwartungen zurück

Umsätze und Auftragseingänge im Öffentlichen Bau bleiben trotz der beiden Konjunkturprogramme hinter den Erwartungen zurück. Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie in der neuesten Ausgabe seines Aktuellen Zahlenbildes mitteilt, ist die öffentliche Baunachfrage im April 2010 um nominal 6,1 Prozent zurückgegangen (Januar bis April 2010: +3,4 Prozent). Zwar lagen die Umsätze im Öffentlichen Bau in April um nominal 2,1 Prozent über dem Vorjahresniveau, das Umsatzplus fiel jedoch enttäuschend aus, zumal mit dem Abbau des witterungsbedingten Produktionsstaus aus dem harten Winterquartal gerechnet werden konnte. Für den Hauptverband ist dies ein Indiz dafür, dass viele Städte und Gemeinden mit Blick auf die angespannte kommunale Finanzsituation und die Streichung des »Zusätzlichkeitskriteriums« aus dem Zukunftsinvestitionsgesetz ihre Investitionspläne für 2010 noch einmal überdacht haben.

mehr ...
28. Juni 2010

Schon 10.000 Handwerker helfen Hauseigentümern

»Haus sanieren – profitieren« ist weiterhin auf Erfolgskurs: Die Klimaschutz- und Beratungskampagne der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und des deutschen Handwerks konnte jetzt mit Holger Sauermann (49), Bauunternehmer aus Leipzig, den 10.000. geschulten Handwerker begrüßen. Er ist nun »fit« in Sachen energetische Haussanierung und Hausbesitzern bei Sanierungsfragen behilflich.

mehr ...
28. Juni 2010

Europäischer Preis für Innenraumhygiene ausgeschrieben

Das Deutsche Forum Innenraumhygiene versteht sich als Impulsgeber und fördert das Zusammentreffen unterschiedlicher Fachdisziplinen rund um Gesundes Bauen und Wohnen. Nun werden mit dem Europäischen Preis für Innenraumhygiene erstmalig anwendungstechnische Lösungen und Dienstleistungen zur Steigerung der Innenraumhygienequalität prämiert. Gesucht sind Produktentwicklungen im Bereich der Innenraumhygiene, die nachweislich die Entstehung von Schadstoffbelastungen in Innenräumen vermeiden oder vermindern oder innovative Dienstleistungen, die zur Verringerung von Schadstoffen in Innenräumen beitragen. Bewerbungen können ab sofort beim Arbeitskreis Innenraumhygiene eingereicht werden.

mehr ...
25. Juni 2010

Ulrich Steinlechner neuer DIN-Obmann

"Das Handwerk braucht verständliche und praxisgerechte Normen." Darauf wies Markus Weißert, bisheriger Obmann des DIN-Ausschusses für die Normung der Putze, aus Anlass des Stafettenwechsels an Ulrich Steinlechner hin. Ulrich Steinlechner bedankte sich für die engagierte Arbeit von Markus Weißert. "Gerade bei der Normung kommt es darauf an, eine Brücke zwischen Industrie und Handwerk zu schlagen. Unter der Leitung von Markus Weißert ist das in einer sehr konstruktiven Weise gelungen", meinte Steinlechner zu Beginn seiner dreijährigen Amtszeit.

Der Normenausschuss "Putzmörtel" vor dem Haus der Baustoffindustrie in Duisburg. Im Vordergrund der alte und der neue Obmann des Ausschusses: Markus Weißert (5. v. li.) und Ulrich Steinlechner (3. v. li.). (Foto: IWM)

mehr ...
25. Juni 2010

ifo Konjunkturtest: Perspektiven günstiger

Im neuesten ifo-Konjunkturtest zeigte sich, dass das Geschäftsklima im Bauhauptgewerbe sich im Juni aufgehellt hat. Sowohl die aktuelle Geschäftslage als auch die Perspektiven für die nächsten sechs Monate wurden von den befragten Unternehmen günstiger bewertet als im Vormonat. Der Ausnutzungsgrad der Gerätekapazitäten erhöhte sich auf 69% (saison- und witterungsbereinigt) und lag damit über dem Vorjahreswert (67%). 35% der Umfrageteilnehmer meldeten Produktionsbehinderungen. Knapp ein Viertel klagte über Auftragsmangel. Die Reichweite der Auftragsbestande verharrte im Durchschnitt der Bausparten bei 2,5 Monaten (saison- und witterungsbereinigt); die Auftragspolster waren damit um 0,2 Monate großer als vor Jahresfrist. Für die kommenden Monate rechneten die Unternehmen mit Preiserhöhungsspielräumen. Die Beschäftigtenzahl dürfte sich nach Einschätzung der Befragungsteilnehmer in der nächsten Zeit kaum verändern.

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen