Ausbau und Fassade - News
01. Juni 2010

Stuckateure und Zimmerer starten Eisblockwette

Das Zimmererhandwerk und das Stuckateurhandwerk in Südbaden setzen ein Zeichen für das umweltfreundliche, Energie sparende Bauen: Am 15. Juni um 11 Uhr starten der Verband Holzbau Baden sowie der Fachverband Ausbau und Fassade Baden auf dem Friedrichplatz in Rheinfelden eine Eisblockwette. Hierbei wird ein zwei Kubikmeter großer Eisblock in ein nach Passivhaus-Standard wärmegedämmtes, zum Teil verputztes Mini-Holzhaus verpackt. Das Häuschen wird vier Wochen lang öffentlich aufgestellt. In dieser Zeit trotzt der Eisblock im gedämmten Haus Sonne, Wind und Wetter. Während der vier Wochen dürfen Wetten abgegeben werden, wie viel Prozent des Eisblocks am Tag des Auspackens noch übrig sind.

mehr ...
Anzeige

31. Mai 2010

Bauwirtschaft: Geschäftsklima eingetrübt

Nach den Ergebnissen des ifo Konjunkturtests ist der Geschäftsklimaindex im Bauhauptgewerbe im Mai erneut gesunken. Die befragten Unternehmen bewerteten sowohl ihre momentane Geschäftssituation als auch die Geschäftsperspektiven für die nächsten sechs Monate weniger günstig als im Vormonat. Die Gerätekapazitäten waren etwas besser ausgelastet als im April; mit 67% (saison- und witterungsbereinigt) war der Auslastungsgrad genauso gros wie vor Jahresfrist. Gut ein Drittel der Testteilnehmer meldete Produktionsbehinderungen. Der mit Abstand größte Teil (28%) klagte über Auftragsmangel; vor einem Jahr war der Anteil allerdings noch um ein Viertel größer. Im Durchschnitt der Bausparten reichten die Auftragsbestande – wie bereits im Vorjahr – für 2,4 Produktionsmonate (saison- und witterungsbereinigt). Die Firmenmeldungen lassen erkennen, dass die Preise vereinzelt angehoben werden konnten. Fuhr die kommenden Monate gingen die Unternehmen von weiter steigenden Preisen aus. Der Personalbestand durfte sich kaum verändern.

mehr ...
Foto: Puren

Viele Flachdächer müssen frühzeitig saniert werden

Belastungen für Flachdächer nehmen zu

Langanhaltende Dürre, starke Gewitter und plötzliche Temperaturstürze: Extreme Wetterphänomene treten immer häufiger auf, wie dieser Sommer erneut zeigt. Das ist nicht nur für Menschen eine Herausforderung, sondern auch für Häuser. Vor allem Flachdächer leiden. Experten beklagen, dass zahlreiche Dächer frühzeitig saniert werden müssen. Das Allheilmittel haben Produzenten beim Material noch nicht gefunden.

Weiterlesen auf enbausa.de

31. Mai 2010

Kredithürde sinkt weiter

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands hat im Mai den fünften Monat in Folge abgenommen. Derzeit bewerten 35,6% der befragten Unternehmen die Kreditvergabe der Banken als restriktiv. Im Vormonat waren es 36,1%, so dass die Kredithürde im Mai um 0,5 Prozentpunkte gesunken ist. Die Entspannungstendenzen beim Kreditzugang für Unternehmen halten weiter an.

mehr ...
31. Mai 2010

Baustoff- und Bauzulieferer: Ende der Krise erst 2011

Trotz der spürbaren konjunkturellen Erholung hat sich die Situation in der Bauindustrie weiter zugespitzt. Dies schlägt direkt auf ihre Zulieferer durch, die über noch stärkere Auswirkungen der Wirtschaftskrise klagen als im Vorjahr. Wie die Unternehmensberatung Roland Berger auf dem deutschen und schweizerischen Markt aufzeigt, ist der tiefste Einschnitt in der Baustoff- und Bauzulieferindustrie erst in diesem Jahr zu erwarten.

mehr ...
31. Mai 2010

Saint-Gobain Weber bekommt neue Vertriebsleitung


Roman Lackner ist neuer Geschäftsführer Vertrieb.

Harald Lüdtke wird Vertriebsleiter Bautenschutz. (Fotos: Saint-Gobain Weber)

Zum 1.Juni 2010 übernimmt Roman Lackner als Geschäftsführer die Leitung des Vertriebs beim Bauproduktehersteller Saint-Gobain Weber. Er folgt damit Stephan Führling, der das Unternehmen kürzlich verlassen hat. Roman Lackner wird direkt an den Vorsitzenden der Geschäftsführung Mark Kooij berichten. Ebenfalls zum 1. Juni 2010 übernimmt Harald Lüdtke, bisher Spartenbereichsleiter Fliesenverlege-Systeme bei Saint-Gobain Weber, als Vertriebsleiter Bauchemie die Verantwortung für den Gesamtaußendienst der Marke Weber-Deitermann.

mehr ...
31. Mai 2010

NRW: 4,8 Prozent weniger Nichtwohngebäude fertig gestellt

Im Jahr 2009 wurden in Nordrhein-Westfalen 3.533 neue Betriebs-, Büro- und Verwaltungsgebäude fertig gestellt. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes waren das 4,8 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Dabei handelte es sich um 1.044 Handels- und Lagergebäude (–4,9 Prozent), 955 landwirtschaftliche Betriebsgebäude (–3,5 Prozent), 569 Fabrik- und Werkstattgebäude (–6,9 Prozent), 272 Büro- und Verwaltungsgebäude (–12,8 Prozent), und 693 übrige Gebäude (–1,0 Prozent).

mehr ...
31. Mai 2010

Wandmalerei-Ausbildung: Neun Studenten diplomiert


Auf Leinwand fertigten die Studenten in der Pfingstwoche im Atelier Benad in München ihre großformatigen Abschlussarbeiten an. (Fotos: Martin Benad)
Neun Studierende der Münchner »Akademie für Farbgestaltung und Wandmalerei« haben jetzt ihr Studium mit dem Anfertigen der Prüfungsarbeiten erfolgreich abgeschlossen. Die bis zu fünf Quadratmeter großen Malereien, die sie in der Pfingstwoche im Münchner Atelier Benad anfertigten, dokumentieren eindrücklich, was die Teilnehmer an 40 intensiven Unterrichtstagen innerhalb von zwei Jahren gelernt haben: Komposition und Bildaufbau, Perspektive, Landschaftsmalerei, Darstellung von Himmel und Meer, Scheinoberflächen, Graumalerei und vieles mehr. Auch das Thema »Präsentation, Verkauf, Marketing« wurde unterrichtet. Viele der Teilnehmer haben während der Ausbildung bereits künstlerisch gearbeitet und Malereien verkauft.

mehr ...
31. Mai 2010

Internationaler Architekturpreis Passivhaus entschieden

Die Preisträger des vom Passivhaus Institut ausgelobten internationalen Architekturpreises 2010 Passivhaus wurden am 29. Mai in Dresden für ihre gestalterisch herausragenden Bauprojekte im Passivhaus-Standard ausgezeichnet. Sechzig Projekte wurden für den Wettbewerb eingereicht. Die Jury vergab vier Preise und vier Anerkennungen.

mehr ...
28. Mai 2010

Ziegelindustrie in allen Bereichen rückläufig

Die deutsche Ziegelindustrie musste in 2009 erneut in allen Produktbereichen deutliche Rückgänge verzeichnen. Erstmals sank der Produktionswert sogar unter die Grenze von 1 Milliarde Euro. Er betrug 2009 nur noch 975,8 Millionen Euro (Vorjahr 1.075,4 Millionen Euro = minus 9,3 Prozent). Zwar konnte der dramatische Einbruch vom vorletzten Jahr mit minus 17,2 Prozent etwas abgefedert werden, aber die Tendenz zeigt weiter nach unten. Selbst wenn man bedenkt, dass im Jahre 2009 Lagerbestände abgebaut worden sind, ist dies eine bedenkliche Entwicklung.

mehr ...
28. Mai 2010

Signal Iduna IKK und IKK Nordrhein fusionieren

Die Signal Iduna IKK und die IKK Nordrhein werden zum 1. Juli fusionieren. Das haben die Verwaltungsräte der Kassen am 11. und 28. Mai beschlossen. Die neue bundesweit geöffnete Krankenkasse mit Sitz in Düsseldorf erhebt 2010 keinen Zusatzbeitrag. Die Vereinigte IKK wird über 1,6 Millionen Menschen versichern und damit zur Top 15 der deutschen Krankenkassen gehören.

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen