Ausbau und Fassade - News
20. Mai 2010

Bauforderungssicherung: Bauindustrie fürchtet Kreditklemme

»Die deutsche Bauindustrie rechnet mit einer Kreditklemme insbesondere für mittelständische Unternehmen, wenn das Bauforderungssicherungsgesetz (BauFordSiG) nicht noch einmal von Grund auf überarbeitet wird.« Diese Befürchtung äußerte am 19. Mai in Berlin der Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Herbert Bodner, anlässlich der Jahrespressekonferenz seines Verbandes. Es gebe Anzeichen, dass die Banken die Zügel gegenüber mittelständischen Kreditnehmern aus der Bauwirtschaft angezogen hätten. Im April hätten 44 Prozent aller mittelständischen Unternehmen über eine restriktive Kreditvergabe geklagt; das sei der höchste Wert seit Beginn der Kapitalmarktkrise im Herbst 2008 gewesen.

mehr ...
Anzeige

19. Mai 2010

Kreativverband zeichnet Imagekampagne des Handwerks aus

Die von Scholz & Friends Berlin entwickelte und betreute Imagekampagne des deutschen Handwerks wurde vom Art Directors Club für Deutschland (ADC) gleich mehrfach ausgezeichnet. Auf dem ADC-Jahrestreffen am 15. Mai in Frankfurt am Main erhielt die Kampagne zwei silberne sowie zwei bronzene ADC-Nägel. In den Kategorien Text sowie Musik und Sound wurde die auf fünf Jahre angelegte Kommunikationsoffensive mit Silber ausgezeichnet. In der Kategorie TV und Kino Einzelspot ergatterte »Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan.« außerdem den ADC-Nagel in Bronze. Damit zählt sie zu den zehn erfolgreichsten Kampagnen des diesjährigen ADC-Awards.

mehr ...
Foto: EnBauSa.de

Folgen sind häufig dramatisch

Bauherren-Schutzbund sieht 29 Mängel pro Hausbau

Bei 100 Neubau-Ein- und Zweifamilienhäuser wurden im Durchschnitt 20 Baumängel entdeckt. Neun weitere kamen bei der Abnahme pro Bauvorhaben hinzu. Zu diesem Ergebnis gelangt eine Studie im Auftrag des Bauherren-Schutzbund (BSB). Oft sind die Schadensfolgen dieser Mängel dramatisch.

Weiterlesen auf enbausa.de

19. Mai 2010

Bewerbungsfrist für internationalen Architekturpreis startet

Architekten, Innenarchitekten und Designer können sich jetzt wieder um den »contractworld.award« bewerben. Der internationale Architekturpreis für innovative Raumkonzepte gilt als der bedeutendste Wettbewerb seiner Art und setzt Jahr für Jahr Maßstäbe in der Innenraumgestaltung. Der »contractworld.award« wird auf der »contractworld« vom 15. bis 18. Januar 2011 bereits zum elften Mal verliehen. Neben der Anerkennung herausragender Gestaltung geht es um ein Preisgeld in der Gesamthöhe von 60.000 Euro. Eingereicht werden können Projekte, die nach dem 31. Dezember 2007 realisiert worden sind. Registrierungsschluss ist der 2. Juli 2010. Weitere Informationen und Teilnahmeunterlagen unter: www.contractworld.com/award_d.

mehr ...
19. Mai 2010

Bauindustrie hofft auf »Baufrühling«

Die deutsche Bauindustrie hofft nach dem harten Winter auf einen Baufrühling im 2. Quartal 2010. Wie der Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie Dipl.-Ing. Herbert Bodner im Rahmen seiner Jahrespressekonferenz am 19. Mai in Berlin mitteilte, seien zwar die Umsätze nach Schätzungen des Hauptverbandes im 1. Quartal 2010 um 17 Prozent eingebrochen, dafür seien aber die Auftragseingänge – für viele überraschend – um nominal etwa 7 Prozent gestiegen.

mehr ...
18. Mai 2010

Brillux: Neue Niederlassung nutzt erneuerbare Energie


Die neue Niederlassung in Recklinghausen mit Gesamtfläche von 1.557 Quadratmetern ist eine von über 140 Brillux-Niederlassungen in Deutschland. (Foto: Brillux)

Seit dem 6. April bietet die neue Brillux-Niederlassung in Recklinghausen Malern und Stuckateuren ein Komplettsortiment für alle Aufgaben ihres Handwerks. Der Standort leistet darüber hinaus einen Beitrag zu nachhaltigem Klimaschutz, denn der Neubau ist mit modernster energieeffizienter Gebäudetechnologie ausgestattet. Auch für zwei neue Auszubildende eröffnen sich am neuen Brillux-Standort tolle Perspektiven. Sie erhalten hier die Gelegenheit, ganz viel Neues zu lernen und die ersten Schritte in die berufliche Zukunft als Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel zu gehen.

mehr ...
18. Mai 2010

Wagner: Trotz Verlusten für Aufschwung gerüstet

Die Weltwirtschaftskrise hat auch bei Wagner, Spezialist für Oberflächenbeschichtung für Industrie, Handwerk und Heimwerker, deutliche Spuren hinterlassen. Im Geschäftsjahr 2009/10, das am 31.01.2010 endete, war ein merklicher Umsatzrückgang sowohl bei der international aufgestellten Wagner-Gruppe als auch bei der J. Wagner GmbH (Markdorf) zu verzeichnen. Gegenüber den Wettbewerbern konnte Wagner seine Marktanteile behaupten. Dennoch wies die Wagner-Gruppe einen Verlust aus, während die J. Wagner GmbH mit Sitz in Markdorf mit positivem Ergebnis abschloss.

mehr ...
18. Mai 2010

Niedersachsen ist 2010 Partnerregion der denkmal

Vom 18. bis 20. November 2010 präsentiert sich Niedersachsen als Partnerregion der Denkmalmesse in Leipzig. Der Gemeinschaftsstand des Bundeslandes fungiert als Kontaktbörse für Architekten, Restauratoren, Handwerker, Denkmalpfleger, aber auch für Investoren und Bauherren und soll den Wissenstransfer und Geschäftsanbahnungen fördern. Unter dem diesjährigen Schwerpunktthema »Backsteine, Ziegel und Klinker in der Architektur der Jahrhunderte« wird die denkmal 2010 eine wichtige europäische Plattform für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung.

mehr ...
18. Mai 2010

Sto AG: Schwieriger Start ins Jahr

Für die Sto AG gestaltete sich der Start in das laufende Geschäftsjahr insgesamt schwierig. Der Absatz wurde zum einen wie erwartet von den anhaltend schwierigen Konjunkturbedingungen für den US-amerikanischen Gewerbebau beeinträchtigt, zum anderen belastete der lange und harte Winter große Teile des Europageschäfts. Daher ging der Konzernumsatz im ersten Quartal 2010 gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 7,2 Prozent auf 131,8 Millionen Euro zurück (Vorjahr: 142,0 Millionen Euro).

mehr ...
18. Mai 2010

Heizkosten sinken um 14 Prozent

Im Abrechnungsjahr 2009 sind die Heizkosten durchschnittlich um 14 Prozent gesunken. Damit muss jeder Haushalt im Schnitt 718 Euro für das Heizen ausgeben. Das geht aus dem Bundesweiten Heizspiegel 2010 hervor, den die gemeinnützige co2online GmbH im Rahmen der Heizspiegelkampagne gemeinsam mit dem Deutschen Mieterbund (DMB) heute veröffentlicht. Die Heizspiegel-Macher warnen jedoch vor falschen Schlussfolgerungen: »14 Prozent klingt zunächst nach viel. Doch das ist kein dauerhafter Preisrückgang. Bereits in den ersten Monaten dieses Jahres sind die Energiepreise wieder stark gestiegen«, sagt Dr. Johannes D. Hengstenberg, Geschäftsführer von co2online.

mehr ...
18. Mai 2010

Parkett-Beschichtungen: ZDB im Dialog mit dem DIBt


Sie tauschten ihre Positionen zur Zulassung von Produkten für die Beschichtung von vor Ort verlegten Parkettsystemen aus (v.l.): Bertram Abert (Bundesfachgruppe Estrich und Belag im ZDB), Gerhard Breitschaft (DIBt) und Michael Heide (ZDB). (Foto: ZDB)

Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) setzt sich für eine rasche Lösung bei der Zulassung von Produkten für die Beschichtung von vor Ort verlegten Parkettsystemen ein. Seit dem 1. März 2010 sollten ursprünglich die gesundheitliche Unbedenklichkeit von Produkten für die Beschichtung (Versiegelung oder Öle) von Parkett, durch eine bauaufsichtliche Zulassung nachgewiesen werden. Durch Intervention verschiedener Kreise, vor allem auch der Bundesfachgruppe Estrich und Belag im ZDB, wurde diese Verpflichtung bis zum Jahresende 2010 ausgesetzt. Bertram Abert, Vorsitzender der Bundesfachgruppe Estrich und Belag, sowie Michael Heide, Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Unternehmensentwicklung im ZDB, erörterten am 26. April den aktuellen Stand des Zulassungsverfahrens mit Gerhard Breitschaft, Präsident des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt).

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen