Anzeige
20. Oktober 2010

Passivhäuser öffnen ihre Türen

Mancherorts feiert das Passivhaus Premiere, anderorts ist es längst etabliert. Wie gut es sich in einem Passivhaus leben lässt, wollen sowohl frisch eingezogene wie auch alteingesessene Passivhaus-Bewohner bundes- und weltweit während der Tage des Passivhauses vom 12. bis 14. November der Öffentlichkeit zeigen.

mehr ...
Anzeige

20. Oktober 2010

Knauf Insulation: Blauer Engel für Glaswolle-Dämmstoffe

Die Produkte des Dämmstoffherstellers Knauf Insulation wurden erneut für ihre Umweltfreundlichkeit und Schadstofffreiheit ausgezeichnet. Ab sofort tragen zahlreiche Glaswolle-Dämmstoffe mit dem formaldehydfreien Bindemittel Ecose Technology den Blauen Engel.

mehr ...
Enbausa
Foto: Michael Gallner / Bauder

70 Prozent weniger Wärmeverlust am Dach

„In diese alten Dächer zu investieren lohnt sich“

Genau 102 Jahre hat das dreistöckige Mitarbeiter-Wohngebäude des Klinikums am Weissenhof in Weinsberg bei Heilbronn schon auf dem Buckel, dessen Dachsanierung Ekkehard Fritz im Rahmen des diesjährigen „Sanierungskompass Gebäudehülle“-Webinars vorgestellt hat. Fritz ist Produktmanager Steildach bei der Stuttgarter Paul Bauder GmbH.

Weiterlesen auf enbausa.de

19. Oktober 2010

Schlechtwetter-Regelung nicht der VOB überlassen

Der Winter steht vor der Tür. Wenn er so kalt wird, wie der vergangene, könnte schlechtes Wetter wieder für Verzögerungen auf deutschen Baustellen sorgen. Dann heißt es wie so oft: Wer zahlt für die verlängerte Bauzeit durch Frost und Witterung? Die Frage birgt Konfliktpotenzial, denn nicht alle Bauzeitverzögerungen sind wirklich gerechtfertigt, betont die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein (DAV).

mehr ...
19. Oktober 2010

Wohnungsbau: Talsohle durchschritten

Der seit 1995 tendenziell anhaltende Rückgang im Wohnungsneubau scheint im Jahr 2009 seine Talsohle erreicht zu haben. Für das Gesamtjahr 2010 ist mit einem moderaten Anstieg des Wohnungsneubaus und damit einer langsamen Erholung der Neubauaktivität zu rechnen. Dies zeigt der von der KfW Bankengruppe regelmäßig exklusiv für die Wirtschaftswoche berechnete KfW-Indikator Eigenheimbau. So planten im September 2010 saisonbereinigt 36,1 % der im Rahmen des KfW-Wohneigentumsprogramms geförderten Kreditnehmer einen Neubau oder den Erwerb eines neu gebauten Eigenheims. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hat der Indikator um 2 Prozentpunkte zugelegt, so dass der Aufwärtstrend, der in der Tendenz seit Mitte vergangenen Jahres zu beobachten ist, anhält.

mehr ...
18. Oktober 2010

Maximilian Meier holt sich den Landessieg in Bayern


Landessieger Maximilian Meier mit seinem Werkstück. (Foto: Handwerkskammer Nürnberg)

Beim bayerischen Landesleistungswettbewerb der Stuckateure am 12. Oktober holte sich Maximilian Meier (Ausbildungsbetrieb Helmut Meier GmbH, Feucht) mit 284 von 300 möglichen Punkten den 1. Platz. Den 2.Platz belegte Patrick Kledtke (Ausbildungsbetrieb Willi Grötsch, Weiden) mit 255 Punkten. Dritter wurde Antonio Coppola (Gaymann-Bau GmbH, Sonthofen) mit 190 Punkten. Platz 4 mit 180 Punkten erreichte Andreas Stenglein (Rackelmann Stuck GmbH, Igensdorf-Pommer).

18. Oktober 2010

Rigips erweitert Lagerkapazitäten in Nürnberg


Am 15. Oktober 2010 eröffnete Rigips ein neues Logistikzentrum in Nürnberg. Kunden profitieren unter anderem von der deutlich erweiterten Lagerfläche. (Foto: Saint-Gobain Rigips)

Am 15. Oktober feierte Saint-Gobain Rigips gemeinsam mit geladenen Kunden die Eröffnung eines neuen Logistikzentrums in Nürnberg. Die gegenüber dem bisherigen Standort in der fränkischen Metropole deutlich erweiterten Lagerkapazitäten sowie die gemeinsame Nutzung des Zentrums mit dem Saint-Gobain-Schwesterunternehmen Isover sorgt für eine nochmals optimierte Lieferzuverlässigkeit und verbesserten Kundenservice.

mehr ...
18. Oktober 2010

172 Junggesellen in München

Die unter Fachkräftemangel leidenden Betriebe des Baugewerbes in München und Umgebung bekommen Verstärkung. 172 Auszubildende haben in diesem Jahr in München ihre Gesellen- oder Facharbeiterprüfung im Bauhauptgewerbe bestanden. „Ich freue mich über jeden Gesellen, den unsere Betriebe ausbilden, denn bereits jetzt fehlt es in unserer Branche an Facharbeitern“ sagte Dipl.Ing. Reinhard Lachner, Obermeister der Bauinnung München, im Rahmen der traditionellen Freisprechungsfeier am 15. Oktober 2010.
mehr ...
18. Oktober 2010

5 Jahre Boom, 10 Jahre Schrumpfkur

In der deutschen Bauwirtschaft hat sich ein fundamentaler Strukturwandel vollzogen. Nachdem die erste Hälfte der 90er Jahr noch von einem Bauboom in Folge der deutschen Wiedervereinigung geprägt war, musste die Branche in den folgenden zehn Jahren einen drastischen Rückgang der Baunachfrage verkraften. So wurde im Jahr 2005 – preisbereinigt – ein Viertel weniger Bauinvestitionen getätigt als zehn Jahre zuvor. Der Anteil der Bauwirtschaft am Bruttoinlandsprodukt fiel im selben Zeitraum von vierzehn auf zehn Prozent. Das ifo Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München fasst die Entwicklung zusammen.

mehr ...
18. Oktober 2010

Epasit engagiert Putzspezialist Martin Spickhoff

Martin Spickhoff
(Foto: Epasit)
Epasit erweitert sein Beratungs- und Verkaufsteam um einen erfahrenen Baufachmann: Martin Spickhoff aus Iserlohn übernimmt die neu geschaffene Position »Gebietsverkaufsleitung Nord«. Der staatlich geprüfte Wirtschaftstechniker und ausgewiesene Putzexperte ist unter anderem zertifizierter Sachverständiger für Schäden an Gebäuden nach DIN/ISO EN 17024 und hat beim TÜV Rheinland die Qualifikation zum Sachverständigen für Schimmelpilzerkennung, -bewertung und -sanierung absolviert.

mehr ...
18. Oktober 2010

Beste Aussichten für Holz- und Bautenschützer


Die Ausbildung zur Fachkraft Holz- und Bautenschützer dauert zwei Jahre, die zum Holz- und Bautenschützer drei Jahre. (Foto: BZB)
Im Kompetenzzentrum der Bildungszentren des Baugewerbes (BZB) mit Sitz in Krefeld erhalten seit 2007 Auszubildende im Holz- und Bautenschutz aus ganz Nordrhein-Westfalen ihre überbetriebliche Lehrlingsunterweisung. In den ersten Jahren seit der Einführung des neuen Berufs haben jährlich rund 15 Auszubildende ihre Lehre aufgenommen. »In diesem Jahr verdoppeln wir die Zahl der Einsteiger auf 32«, berichtet BZB-Geschäftsführer Frank Pawlik.

mehr ...
Anzeige

Mappe.de Beitragsbild

ausbau + fassade Leserumfrage 2022

2022 05 Leserumfrage af

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Weiterbildungsfuehrer pdf

Nach oben ⇑