Ausbau und Fassade - Außendämmung
X
21. Dezember 2015

Atemlos oder nicht ganz dicht?

Experte Marcel Philipp gibt Tipps rund um das Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS). Er ist Anwendungstechniker und Produktmanager bei Zero-Lack. Richten Sie Ihre Fragen oder Themen -
vorschläge per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

mehr ...
18. Dezember 2015

Neue Regeln für den Brandschutz beim WDVS

Die vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) angekündigten Änderungen der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen für schwerentflammbare Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) mit EPS-Dämmstoffen werden bis Ende 2015 erteilt und gelten dann ab dem 1. Januar 2016.

mehr ...
18. Dezember 2015

»Dämmen ist nicht Luxus, sondern unbedingt nötig«

Ulrich Wickert ist einer der bekanntesten deutschen Journalisten und das Gesicht von »dämmen-lohnt-sich.de«. Die Kampagne betreut Ralph Missy. Sie referieren demnächst gemeinsam beim Allgäuer Baufachkongress und gaben uns vorab ein Interview.

mehr ...
18. Dezember 2015

Wertig wohnen für kleines Geld

Sozialer Wohnungsbau ist architektonisch wenig ästhetisch? Zeit, umzudenken: Der Neubau einer Wohnanlage in Gelsenkirchen räumt mit solchen Klischees auf. Dank kluger Lösungen in jeder einzelnen Gewerkleistung bis hin zur Fassadengestaltung mit Putz und Klinkerriemchen ist hier zudem barrierefreier und energieeffizienter Wohnraum für 35 Mietparteien entstanden.

mehr ...
15. Dezember 2015

Merkblatt Wintergartenanschlüsse an Putz und Außenwärmedämmung

Anschlüsse von Wintergärten und Terrassendächern an Putze und Außenwärmedämmung (zum Beispiel WDVS) sowie von Putzen und Außenwärmedämmungen an Wintergärten stellen immer wieder Herausforderungen dar. Der Technische Ausschuss des Fachverbandes der Stuckateure für Ausbau und Fassade Baden-Württemberg hat ein Merkblatt gemeinsam mit dem Bundesverband Wintergarten e.V. erarbeitet.

mehr ...
03. Dezember 2015

Wärmedämmung mit »Bodyguard«

Ein dreischichtiger Putzaufbau – in einer Stärke von mindestens 20 Millimetern – schützt wirksam vor mechanischen Einflüssen und Feuchtigkeit. Neben seiner hohen Robustheit
und Feuerresistenz bringt WDVS mit Dickputz weitere bauphysikalische Vorteile mit sich.

mehr ...
30. November 2015

Brandschutz für WDVS: Änderungen kommen zum 1. Januar 2016

Die vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) angekündigten Änderungen der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen für schwerentflammbare Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) mit EPS-Dämmstoffen werden bis Ende 2015 erteilt und gelten dann ab 1. Januar 2016. Dies teilte jetzt der Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme mit.

mehr ...
04. November 2015

Dämmen und dübeln

Welche Faktoren bestimmen, wann ein Wärmedämm-Verbundsystem gedübelt werden muss und wann nicht? Und worauf ist beim Befestigen einer Dämmung zu achten? Die Grundlagen zum Dübeln beim Dämmen.

mehr ...
07. Oktober 2015

»WDVS ist nach wie vor ein Zukunftsmarkt«

Die neue Führung des Fachverbandes Wärmedämm-Verbundsysteme rückt seine Technik-Kompetenz wieder stärker in den Fokus, um die Dämmung wieder in ein positives Licht zu stellen. Darüber sprach ausbau + fassade mit Ralf Pasker zu seinem
Start als neuer Geschäftsführer des Verbandes.

mehr ...
05. Oktober 2015

Am liebsten trocken

Feuchtebelastung oder Umgebungsbedingungen spielen bei der Entstehung von Algen und Pilzen an den Fassaden eine wichtige Rolle. Im Vorfeld einer Sanierungsmaßnahme sollte der Fachhandwerker die Faktoren kennen und berücksichtigen.

mehr ...
05. Oktober 2015

Biozide und ihre Alternativen

Die Fassade ist die Visitenkarte eines Hauses. Ein grauer oder grüner Belag durch Algen und Pilze stört das Gesamtbild. ausbau + fassade fragte bei den Putz- und Farbenherstellern nach, welche Lösungen sie gegen den mikrobiellen Bewuchs im Angebot haben. Ein Überblick.

mehr ...
08. September 2015

Dämmung und Speichermasse schützen vor sommerlicher Überhitzung

Der diesjährige Sommer geht als einer der heißesten in die Geschichte ein. "Wir müssen uns auf zunehmend heißere Sommer einstellen und Wege finden, in unserem Wohnraum mit diesen Temperaturanstiegen umzugehen", so Jürgen Lorenz, Leiter Forschung und Entwicklung Baumit Wopfinger. Das bedeutet nicht nur die Häuser mit Klimaanlagen auszustatten und regelmäßig zu lüften, sondern auch bei den Baumaterialien Hitzeschutz- und Wärmepuffermöglichkeiten zu nutzen.

mehr ...
01. September 2015

Verdübeln von WDVS-Fassaden

Experte Marcel Philipp gibt Tipps rund um das Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS). Er ist Anwendungstechniker und Produktmanager bei Zero-Lack. Richten Sie Ihre Fragen oder Themen - vorschläge per E-Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

mehr ...
01. September 2015

Besser dämmen mit Aerogel

Die wärmedämmenden Eigenschaften herkömmlicher Dämmputze genügen meist nicht mehr, um die gestiegenen Anforderungen der EnEV zu erfüllen. Seit Kurzem sind nun Dämmputze auf dem Markt, deren Wärmeleitfähigkeit durch Zugabe von Aerogelen mit einem Lambda-Wert von 0,028 bis 0,029 W/mK deutlich verbessert werden konnte.

mehr ...
01. September 2015

Hoch gedämmt

Das 1968 erbaute Mehrfamilienwohnhaus in Friedrichshafen wurde 2014 zu einem KfW-Effizienzhaus 55 umgebaut. Dies gelang, trotz der konstruktiven Schwächen des Altbaus, vor allem durch den konsequenten Einsatz von Polyurethan-Dämmstoffen.

mehr ...
01. September 2015

Dickes Plus bei der Altbausanierung

Eine neuartige Fassadendämmplatte wurde in einem Sanierungsprojekt im Nürnberger Nordring erfolgreich eingesetzt. Die Wärmeleitwerte, das Oberflächenverhalten und das geringe Gewicht überzeugten das ausführende Stuckateurunternehmen.

mehr ...
03. Juli 2015

Mit 3D-Farbkonzepten überzeugen

Je realistischer ein farbiger Fassaden- oder Innenraumentwurf dargestellt ist, desto verständlicher ist er für den Bauherrn. Die Darstellung von Oberflächenstrukturen überzeugt schon in der Entwurfsphase. Farbstudios bieten jetzt 3D-Farbkonzepte an.

mehr ...
03. Juli 2015

Sanfte Rundungen

Beeindruckende Rundungen und lange Bossennuten kennzeichnen ein neues Wohn - gebäude in Berlin-Mitte. Besonders die aufwendig gestaltete Rückseite setzt sich von der umliegenden Bebauung ab. An den freistehenden Fassaden sind kaum gerade Kanten zu finden. Das machte die Ausstattung mit einem WDVS zu einer echten Herausforderung.

mehr ...
03. Juli 2015

Gesund wohnen mit Holz

Zuhause macht die Arbeit Pause. Hier ist der Ort, an dem der Mensch zur Ruhe kommt und neue Kräfte sammelt. Damit das auf Dauer funktioniert, müssen geeignete bauliche Voraussetzungen vorliegen: Zum Beispiel eine diffusions - offen gedämmte Gebäudehülle, die jedem Hausbewohner ein Gefühl von Behaglichkeit vermittelt.

mehr ...
Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X