Ausbau und Fassade - Außendämmung
02. März 2015

WDVS und Denkmalauflagen

Der Einsatz eines Wärmedämm-Verbundsystems ist mit der Realisierung einer Sanierung nach strengen denkmalpflegerischen Auflagen kombinierbar. Für ein überzeugendes Ergebnis ist das Miteinander aller am Bau Beteiligten für ein funktionierendes Netzwerk wichtig.

mehr ...
02. März 2015

Äußere Werte

Kreativer Umgang mit dem Thema Vollwärmeschutz – die Modernisierung eines Berliner Mehrfamilienhauses vereint pragmatische Anforderungen und ästhetischen Anspruch.

mehr ...
02. März 2015

Moduliertes WDVS

 Wie lassen sich Dämmung und Gestaltung besser vereinbaren? Dieser Frage ging ein Forschungsprojekt nach. Davon liegt nun ein Abschluss bericht vor.

Zusatzinformation: Kurzbericht zur Forschungsarbeit »WDVS Modulation« im InfoPlus.

mehr ...
02. März 2015

Profilierte Sanierung

Bossen, Gesimse und Putzspiegel kennzeichnen sechs unter Denkmalschutz stehende Mehrfamilienhäuser in Cottbus. Bei der Modernisierung kam es darauf an, die energetische Sanierung mit den denkmalpflegerischen Vorgaben »unter einen Hut« zu bringen.

mehr ...
02. März 2015

Alt, aber fit für die Zukunft

Mit dem Ziel, die Lebensqualität im Wohnquartier Ziegenhainer Straße zu verbessern, entschied sich die Deutsche Annington für eine energetische Modernisierung ihrer Bestandsgebäude im Frankfurter Stadtteil Dornbusch. Auf einer Fassadenfläche von 6000 Quadratmetern kam eine neu entwickelte Hochleistungsdämmplatte zum Einsatz.

mehr ...
27. Februar 2015

Schick in Schale: WDVS-Designfassaden

Experte Bodo Liebrecht gibt Tipps rund um das Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS). Fassadendämmung und Ästhetik - zwei Dinge, die nicht zueinander passen? WDVS-Fassaden werden häufig als langweilig beschrieben, Gebäude erscheinen »wie Kästen«...

mehr ...
27. Februar 2015

Wärmebrücken Ratgeber vom Fachhandwerk

Je dicker gedämmt wird, umso stärker wirken sich Wärmebrücken aus. Dieser Problematik hat sich der Fachverband der Stuckateure Baden- Württemberg (SAF) mit der neuen Veröffentlichung »Wärmebrücken Ratgeber« angenommen.

mehr ...
27. Februar 2015

Unsachgemäße Ausführung

Nicht immer sind die Medien schuld, wenn eine Fassadedämmung in Misskredit gerät. Auch eine fehlerhafte Ausführung schadet dem Ansehen. Der Stuckateurmeister und Sachverständige Heinz-Günther Overwien dokumentierte für die Kreishandwerkerschaft die Sanierungsmaßnahme an einer Schule in seiner Heimatstadt Essen.

mehr ...
27. Februar 2015

Prävention gegen Hagelschlag

Wenn große Hagelkörner auf Dämmfassaden treffen, kann der Putz Schaden nehmen. Aber es gibt Möglichkeiten, ein WDVS robuster und stoßfester zu machen.

mehr ...
27. Februar 2015

BASF-Branchensymposium: Verantwortungsvolle Wärmedämmung

Vor dem Hintergrund vielschichtiger Diskussionen um Sinn, Sicherheit und Wirksamkeit von energetischen Sanierungsmaßnahmen unter Verbrauchern, in den Medien und in Expertenkreisen, lud die BASF SE Ludwigshafen am 29. und 30. September zu einem Branchensymposium unter dem Titel »Streitthema Energieeffizienz - Konzepte, Beispiele, Dialog für eine verantwortungs - volle Wärmedämmung« nach Frankenthal ein. Anliegen des Unternehmens war es vor allem, mit der zweitägigen Veranstaltung den Dialog zwischen den verschiedenen Vertretern der Branche zu vertiefen und den verantwortungsvollen Umgang mit der Thematik zu stärken.

mehr ...
27. Februar 2015

Gut kombinierte Ästhetik

Wärmedämm-Verbundsysteme und vorgehängte hinterlüftete Fassaden sind zwei gängige Systeme zur Fassadendämmung. Ihre Kombination bietet gestalterisches Potenzial – und eine interessante Erweiterung des Geschäftsfelds für Stuckateure.

mehr ...
27. Februar 2015

Denkmalgeschütztes Kloster

Das Kloster der Benediktinerabtei Plankstetten im Naturpark Altmühltal wurde hochwertig saniert. In Abstimmung mit der Denkmalpflege erhielt es einen sechs Zentimeter starken mineralischen Wärmedämmputz. Die Mönche legten Wert auf ökologische Materialien. So wurden neben dem Energiebedarf auch die Behaglichkeit optimiert.

mehr ...
27. Februar 2015

WDVS – langweilig war gestern

Mit handwerklichem Geschick, kreativen Ideen und den geeigneten Materialien bieten sich bei der Oberflächengestaltung von Wärme dämm-Verbundsystemen zahlreiche Möglichkeiten.

mehr ...
26. Februar 2015

Fassaden unter Beschuss

Immer häufiger richten Hagelschauer große Schäden an. An Gebäuden werden Putz und WDVS beschädigt. Damit geht auch ein Imageproblem einher. Eine fachgerechte Instandsetzung der Schäden ist notwendig.

mehr ...
26. Februar 2015

Ein brandheißes Thema

Um die Anforderungen der EnEV an die Gebäudehülle erfüllen zu können, wird häufig auf ein Wärmedämm-Verbundsystem zurückgegriffen. Aus Kostengründen werden überwiegend schwerentflammbare WDVS angewendet. In diesem Zusammenhang ist es jedoch zu schweren Brandereignissen gekommen. Der Beitrag geht sowohl auf die notwendigen Erfordernisse des Brandschutzes als auch auf übertriebene Reaktionen in den Medien ein.

mehr ...
25. Februar 2015

Dübelabzeichnungen an der WDVS-Fassade

Experte Bodo Liebrecht gibt Tipps rund um das Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS): In der kalten Jahreszeit bei Frost sind an WDVS-Fassaden dort, wo Dämmplatten gedübelt wurden, oft runde Abzeichnungen erkennbar.

mehr ...
25. Februar 2015

EPS-Perimeterdämmung: Neue Regelung

Neue DIBt-Zulassungen für EPS-Hartschaum als Perimeterdämmung legen zwei verschiedene Bemessungswerte der Wärmeleitfähigkeit fest: einen l-Wert für den erdberührten Bereich, einen anderen für den nicht erdberührten Bereich. Mit dieser Regelung wird die Wärmeschutzbemessung der Kelleraußenwand einschließlich Sockelbereich erleichtert.

mehr ...
Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen