Ausbau und Fassade - Putze

Putze

22. Dezember 2015

EXTRA 2/2016 Fassade und Energie

EXTRA 2/2016 Fassade und Energie

Rund um die Fassade und Energie - das EXTRA-Thema in 2/2016: Berichte aus der Forschung, Dämmung und Lüftung aus der Hand des Stuckateurs, energetische Sanierung: ökologisch und ästhetisch, Verputzen von Holzfaserplatten und mehr - ergänzt mit Zusatzinformationen exklusiv für Abonnenten.

EXTRA 2/2016 Fassade und Energie

 

mehr ...
Anzeige

Foto: Bauch
18. Dezember 2015

Putzmängel am Einfamilienhaus

Gerichtsfälle rund um Putz und Stuck. Spannende Fälle aus der Baupraxis stellt Ihnen der Sachverständige Klaus-Gunnar Bauch vor. Unser sechster Beitrag beschäftigt sich mit Texturunterschieden im Putz.

mehr ...
Foto: Sto
18. Dezember 2015

Innenwände mit Kalk

Das Raumklima lässt sich verbessern, wenn der Raum in der Lage ist, hohe Luftfeuchtigkeit auszugleichen. Dabei bewähren sich natürliche Materialien wie Lehm und Kalk. Früher wurden Innenwände häufig einmal im Jahr gekalkt, um die Pufferfunktion sicherzustellen. Jetzt gibt es ein Innenputzsystem auf Kalkbasis, das diese Funktion längerfristig übernimmt.

mehr ...
Foto: Bauch
03. Dezember 2015

Unregelmäßigkeit oder Mangel?

Gerichtsfälle rund um Putz und Stuck. Spannende Fälle aus der Baupraxis stellt Ihnen der Sachverständige Klaus-Gunnar Bauch vor. Unser fünfter Beitrag beschäftigt sich mit Texturunterschieden im Putz.

mehr ...
Foto: Franken Maxit
03. Dezember 2015

Wärmedämmung mit »Bodyguard«

Ein dreischichtiger Putzaufbau – in einer Stärke von mindestens 20 Millimetern – schützt wirksam vor mechanischen Einflüssen und Feuchtigkeit. Neben seiner hohen Robustheit
und Feuerresistenz bringt WDVS mit Dickputz weitere bauphysikalische Vorteile mit sich.

mehr ...
Foto: Bauch
04. November 2015

Putzrisse am Fenster

Gerichtsfälle rund um Putz und Stuck. Spannende Fälle aus der Baupraxis stellt Ihnen der Sachverständige Klaus-Gunnar Bauch vor. Unser vierter Beitrag beschäftigt sich mit dem Einputzen von Fenstersohlbänken.

mehr ...
Foto: Sto
04. November 2015

Handwerkskunst an Innenwänden

Wenn der Wunsch nach Wandgestaltung abseits der Raufasertapete aufkommt, schlägt die Stunde des Handwerkers: Mit Farbe, Form und Material ist gerade der Stuckateur dafür prädestiniert, Wohnräume mit Flair zu schaffen.

mehr ...
Foto: Fotolia
07. Oktober 2015

Mehr Mitteleuropa einbringen

Dr. Helmut Künzel setzte in ausbau + fassade 6/2015 hinter der europaweiten Vereinheitlichung der Putznormung ein großes Fragezeichen und wies auf Unstimmigkeit im Übergang von der nationalen zur europäischen Regelung hin. Markus Weißert, der an der europäischen Normung mitwirkt, antwortet mit einer Klarstellung.

mehr ...
Foto: Bauch
07. Oktober 2015

Lag es an der Mischung?

Gerichtsfälle rund um Putz und Stuck. Spannende Fälle aus der Baupraxis stellt Ihnen der Sachverständige Klaus-Gunnar Bauch vor. Unser dritter Beitrag beschäftigt sich mit Putzabplatzungen.

mehr ...
Foto: Sto
07. Oktober 2015

Gut gerüstet

Organische WDV-Systeme widerstehen aufgrund ihrer höheren Elastizität mechanischen Einwirkungen (zum Beispiel Hagel) deutlich besser als mineralische Systeme. Eine Reihe erfolgreich bestandener Tests belegen
diesen Schutz für ein Dämmsystem bereits seit dem Jahr 2010.

mehr ...
Foto: Fema
06. Oktober 2015

Für wohngesunde Innenräume

Gesundes Wohnen ist in unserer Gesellschaft zu einem weit verbreiteten Bedürfnis geworden. Kalkputze können diesem Wunsch Rechnung tragen. Sie verbinden die Faktoren Natürlichkeit und Gesundheit mit einem hohen Maß an Gestaltungsfreiraum.

mehr ...
Foto: Manderscheid-Architekten
06. Oktober 2015

Wohngesund und atmosphärisch

Kalkputz benötigt Sachverstand und Können. Der Tübinger Stuckateurmeister Johannes Maier verarbeitete ihn bei dem Neubau der Baugemeinschaft »en famille« im Stadtteil Lustnau. Kalk sorgt hier für Ökologie und Wohngesundheit.

mehr ...
Foto: IGR
05. Oktober 2015

Am liebsten trocken

Feuchtebelastung oder Umgebungsbedingungen spielen bei der Entstehung von Algen und Pilzen an den Fassaden eine wichtige Rolle. Im Vorfeld einer Sanierungsmaßnahme sollte der Fachhandwerker die Faktoren kennen und berücksichtigen.

mehr ...
Foto: IGR
05. Oktober 2015

Biozide und ihre Alternativen

Die Fassade ist die Visitenkarte eines Hauses. Ein grauer oder grüner Belag durch Algen und Pilze stört das Gesamtbild. ausbau + fassade fragte bei den Putz- und Farbenherstellern nach, welche Lösungen sie gegen den mikrobiellen Bewuchs im Angebot haben. Ein Überblick.

mehr ...
Foto: SG Weber
05. Oktober 2015

Materialprüfung auf Herz und Nieren

Was sind die Ursachen für Algen und Pilze auf Fassaden und was lässt sich dagegen tun? Neben konstruktiven Details spielt das Oberflächenmaterial eine wichtige Rolle. Dabei schneiden mit Bioziden ausgestattete Fassadensysteme schlechter ab
als umweltfreundliche Alternativen. Ein Rostocker Labor bestätigt dies.

mehr ...
Foto: Bauch
01. September 2015

Rissbildungen vermeiden

Gerichtsfälle rund um Putz und Stuck. Spannende Fälle aus der Baupraxis stellt Ihnen der Sachverständige Klaus-Gunnar Bauch vor. Unser zweiter Beitrag beschäftigt sich mit Rissbildungen und der richtigen Einlage von Armierungsgewebe.

mehr ...
01. September 2015

Extra 9/2015 Feuchträume und InfoPlus

Alle Beiträge aus diesem EXTRA mit Anwendungsbeispielen aus dem Bereich »Feuchträume«können Abonnenten exklusiv auch im Internet lesen.

  • Platten unter hoher Beanspruchung
  • Bäder mit Putz gestalten
  • Putzprofile mit Korrosionsschutz
  • Sichere Trockenbaulösungen in Feucht- und Nassräumen
  • Putz- und Keramikflächen im häuslichen Bad

Als Download erhalten Sie drei Checklisten zur Eignung von verschiedenen Grundputzen, zu Putzoberflächen und zur Schnittstelle Wand/Boden und Ablagen in feuchtebelasteten Räumen.

EXTRA 9/2015 Feuchträume + InfoPlus

mehr ...
01. September 2015

EXTRA 10/2015 Algen und Pilze

Rund um das Thema Algen und Pilze an Fassaden:

  • Grundlagen: Die Faktoren für die Entstehung des mikrobiellen Bewuchses zu kennen ist wichtige für die jede Sanierungsmaßnahme.
  • Biozide und ihre Alternativen: Die Lösungsstrategien der Hersteller von Farben und Putzen im Überblick.
  • Umweltfreundliche Alternativen: Neue Forschungsergebnisse.

Alle Beiträge aus diesem EXTRA können Abonnenten exklusiv auch im Internet lesen.

EXTRA 10/2015 Algen und Pilze

mehr ...
01. September 2015

EXTRA 11/2015 Räume inszenieren

08/15 war gestern. Mit den Mitteln des Stuckateurs und Ausbaufachmann lassen sich exklusive Wohnwelten oder in einer Kinderklinik eine besondere - eben nicht krankenhaustypische - Atmosphäre schaffen. Wir zeigen Beispiele zur Decken- und Wandgestaltung – zum Beispiel:
Der Riss in der Decke:Etwas Mut gehört schon dazu, in eine Decke extra einen Riss einzubauen wie es Stuckateur Ralf Link getan hat.
Fröhliche Atmosphäre:Die Kinderklinik des Evangelischen Krankenhauses in Düsseldorf wurde im Sommer kindgerecht renoviert und umgestaltet. Zahlreiche Spenden machten diesen Umbau möglich. Dabei spielte das Stuckateurunternehmen Heinrich Mai & Sohn eine gewichtige Rolle.

EXTRA 11/2015 Räume inszenieren

 

mehr ...
Foto: Proceram
01. September 2015

Besser dämmen mit Aerogel

Die wärmedämmenden Eigenschaften herkömmlicher Dämmputze genügen meist nicht mehr, um die gestiegenen Anforderungen der EnEV zu erfüllen. Seit Kurzem sind nun Dämmputze auf dem Markt, deren Wärmeleitfähigkeit durch Zugabe von Aerogelen mit einem Lambda-Wert von 0,028 bis 0,029 W/mK deutlich verbessert werden konnte.

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen