Ausbau und Fassade - Infoplus
X

Infoplus

02. Oktober 2015

InfoPlus aus ausbau+fassade 10/15

Exklusiv für Abonnenten

Weiterführende Informationen zur Beschäftigung von Flüchtlingen

Geldverschwendung oder Gewinnfaktor - das ist die Frage in Sachen Marketing

Hier geht es zum InfoPlus - Exklusiv und kostenlos für Abonnenten:

mehr ...
02. Oktober 2015

EXTRA 10/2015 Algen und Pilze

Rund um das Thema Algen und Pilze an Fassaden:

- Grundlagen: Die Faktoren für die Entstehung des mikrobiellen Bewuchses zu kennen ist wichtige für die jede Sanierungsmaßnahme.

- Biozide und ihre Alternativen: Die Lösungsstrategien der Hersteller von Farben und Putzen im Überblick.

- Umweltfreundliche Alternativen: Neue Forschungsergebnisse.

Alle Beiträge aus diesem EXTRA können Abonnenten exklusiv auch im Internet lesen.

mehr ...
01. September 2015

EXTRA 9/2015 Feuchträume + InfoPlus

Anspruchsvoll, weil meist Gewerke übergreifend ist das Arbeitsfeld »Feuchtraum«. Hier erhalten Sie wichtige Hinweise mit zum Trockenbau und dem Einsatz von Putzen – auch in Kombination mit Fliesen - in diesen Räumen.

Alle Beiträge aus diesem EXTRA mit Anwendungsbeispielen aus dem Bereich »Feuchträume«können Abonnenten exklusiv auch im Internet lesen.

mehr ...
31. August 2015

InfoPlus aus ausbau+fassade 9/15

Exklusiv für Abonnenten

Aktuelle Marktübersicht Prof-Bautrockner

Putze und Putzoberflächen in feuchtebelasteten Räumen

Nachfolge - darauf sollten Nachfolger von Einzelunternehmen und Personengesellschaften im Detail besonders achten

Hier geht es zum InfoPlus - Exklusiv und kostenlos für Abonnenten:

mehr ...
06. Juli 2015

EXTRA 7-8/2015 Gesund Bauen + InfoPlus

Gesund Bauen und Wohnen wird immer mehr zum Standard. Dies betrifft zum Einen den Innenausbau in Bezug auf Putze und Farben oder Gipsplatten - zum anderen auch Baustoffe, die an der Fassade eingesetzt werden - dazu gehören auch die Dämmstoffe.

mehr ...
30. Juni 2015

InfoPlus aus ausbau+fassade 7-8/15

Der Stichtag für die Änderungen bei der Zulassung von Wärmedämm-Verbundsystemen rückt näher. Dann wird es voraussichtlich nach Pflicht, bei schwerentflammbaren WDVS mehrere Brandriegel einzubauen. Ende Juli soll das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) das genaue Datum bekannt geben. Fachunternehme sollten ihre Auftraggeber auf die bevorstehenden Änderungen hinweisen. Sich selbst sollten sich schon jetzt informieren und darauf vorbereiten.

Informationen auf die Sie als Fachunternehmer für Wärmedämmung nicht verzichten sollten:

Fachverband der Stuckateure Baden-Württemberg (SAF) gibt wichtige Informationen und formuliert ein Musterschreiben an die Auftraggeber. http://www.stuck-verband.de/main-reload.do?idr=10888&ido=30548

Das SAF-Musterschreiben an die Auftraggeber als Word-Datei: 2015_Musterschreiben_WDVS_.doc

Hinwiese des DIBt vom 27. Mai 2015 zu WDVS mit EPS-Dämmstoff a. PDF (12 Seiten): 2015_Hinweis_WDVS mit EPS-Daemmstoff_Mai_2015.pdf

DIBT gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den konstruktiven Brandschutzmaßnahmen bei schwerentflammbaren Wärmedämm-Verbundsystemen mit EPS-Dämmstoff: 2015_DIBt_FAQs_EPS-WDVS.pdf

Exklusiv für Abonnenten

Nicht nur der Chef muss Diskriminierung von Mitarbeitern vermeiden, sondern auch dafür sorgen, dass sich die Beschäftigten daran halten – sonst muss er selbst Schadenersatz zahlen. Die sechs wichtigsten Schritte um Diskriminierung unter Mitarbeitern zu vermeiden. Hier geht es zum InfoPlus - Exklusiv und kostenlos für Abonnenten:

mehr ...
10. Juni 2015

InfoPlus aus ausbau+fassade Sonderheft 2015

Checkliste: Bauen Sie mit Mehrwert – sagen Sie es Ihren Kunden!
Fachhandwerker sind sehr technisch orientiert. Im Mittelpunkt der Kommunikation mit dem Kunden stehen oft technische Lösungen oder Ausführungsvarianten. Aber Ihre Kunden haben oft noch einen anderen Fokus. Marketingexperte Dr. E. Rüdiger Weng gibt mit folgender Checkliste Ihnen Tipps.

Die digital gestaltete Fassade -Forschungsprojekt: Individuelle Fassadengestaltung mit WDVS
Die Münchener Architekten Faraneh Farnoudi und Andreas Hild untersuchten in einem Forschungsprojekt Gestaltungsmöglichkeiten mit Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) – und damit die Chance, jedem Gebäude seine eigene Note zu verleihen.

mehr ...
21. Mai 2015

InfoPlus aus ausbau+fassade 6/15

Frei zugänglich

»Ausbau Bachelor« Das neue Merkblatt für Ausbildungsbetriebe. Das neu Merkblatt informiert die Ausbildungsbetriebe über ihre Vorteile, wenn sie bei der Ausbildung des »Ausbau Bachelor« mitmachen: Ausbau_Bachelor_Leitfaden_Betriebe.pdf

Informations-Flyer zum Forschungs- und Entwicklungsprojekt "Multifunktionale Fassadensysteme für Sanierungen" des Fraunhofer ISE: 14_ISE_dt_Flyer_Fassadenelemente.pdf

Exklusiv für Abonnenten

Der schnellste Weg zur Bankbürgschaft

Zement-Villa restauriert. Bericht von ausbau + fassade 2/2011.

mehr ...
30. April 2015

EXTRA 5/2015 Anschlüsse und Details + InfoPlus

Die fachgerechte Ausführung von Außen- und Innendämmung ist das EXTRA-Thema in 5/2015: Tipps, neue Entwicklungen und Berichte von Sachverständigen zu Schadensfällen. Exklusiv für Abonnenten: Hinweise für eine störungs-, mangel- und unfallfreie Ausführung.

mehr ...
30. April 2015

InfoPlus aus ausbau+fassade 5/15

Einnahmen-Überschussrechnung oder Bilanz?

Einige Handwerksbetriebe müsse keine Bilanz erstellen. Freiwillig dazu optieren können sie aber schon und mehr Steuern sparen.

mehr ...
27. März 2015

InfoPlus aus ausbau+fassade 4/15

TSR-Farben
Ausführlichen Stellungnahmen der Hersteller und ein Faktenblatt zu den TSR-Farben als weitere Zusatzinformationen im InfoPlus.

Silotechnik
Die Hersteller stellen für jede Objektgröße und jedes Material die optimale Baustellenlogistik zur Verfügung. Die ausführliche Marktübersicht mit rund 30 kleinen und mittleren Silos.

Firmenfahrzeug
Bei Elektro- und Elektrohybridfahrzeugen gewährt das Finanzamt einen kräftigen Abschlag vom Kaufpreis und senkt damit die Steuern für Privatfahrten. Wie sich dies auswirkt, zeigen wir mit einem Rechenbeispiel.

mehr ...
27. Februar 2015

InfoPlus aus ausbau+fassade 3/15

Akku-Bohrhämmer

In der Marktübersicht Akku-Bohrhämmer stellen wir 13 Geräten von acht Herstellern ausführlich vor.

Gerüste und Fahrgerüste

Tipps und Hinweise, wie Sie und Ihre Mitarbeiter sicher auf einem Fassadengerüst oder auf einer Arbeitsbühne arbeiten.

Zum richtigen Umgang mit Fahrgerüsten mit vielen Beispielen »Falsch/Richtig«. Ideal auch zur Unterweisung der Mitarbeiter oder für das Schwarze Brett im Unternehmen.

Betriebsnachfolge

Wenn Sie Ihr Unternehmen noch mit den bisherigen großzügigen Steuervorteilen unentgeltlich auf Ihren Sohn, Ihre Tochter oder einen anderen Nachfolger übertragen wollen, sagt Ihnen die Checkliste, wie Sie am besten vorgehen.

Hier geht es zum InfoPlus - Exklusiv und kostenlos für Abonnenten:

mehr ...
26. Februar 2015

InfoPlus aus ausbau+fassade 3/15 EXTRA Schallschutz

Der Schutz vor Lärm ist für die Bewertung von Immobilien zu einem immer gewichtigeren Faktor geworden. Aber auch hier gilt: Um dem Qualitätsanspruch genügen zu können, ist Fachkompetenz und Fachwissen gefordert. Wichtige Zusatzinformationen zum Thema "Schallschutz" erhalten Sie hier:

  • das Schallschutz ABC des Bauherren-Schutzbundes in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut,
  • die Empfehlungen der Deutsche Gesellschaft für Akustik (DEGA) und
  • Basiswissen rund um die Schallmessung
    mehr ...
25. Februar 2015

InfoPlus aus ausbau+fassade 1/15

Risse sanieren
Rissbildungen sind ein häufiges Schadensbild. Sie treten zum Beispiel in Bauwerken, Putzen und Anstrichen auf. Wir zeigen hier zwei Beispiele für Saniersysteme in Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Sucht erkennen
Wie äußert sich eine Abhängigkeit oder Sucht? Der Außenstehende kann  dies an bestimmten Verhaltensweisen, Unregelmäßigkeiten oder Auffälligkeiten erkennen. Die Anzeichen für eine Alkohol-, Medikamenten- oder Drogen-Abhängigkeit hat Markus Eberlein zusammengestellt.
Häufig ist es schwierig, eine Abhängigkeit bzw. Sucht zu erkennen, insbesondere im Anfangsstadium. Die Auflistung gibt einen Überblick über Verhaltensweisen, Unregelmäßigkeiten bzw. Auffälligkeiten, die ihre Ursache in einer Abhängigkeit bzw. Sucht haben können.

mehr ...
25. Februar 2015

InfoPlus aus ausbau+fassade 11/14

Stilwelten
Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Herstellung exklusiver Oberflächen

Sicherheitsschuhe
Arbeitsschutz: Ermittlung und Beurteilung von Gefährdungen sowie die Ableitung und Umsetzung von geeigneten Maßnahmen.

mehr ...
25. Februar 2015

InfoPlus aus ausbau+fassade 10/14

Deckensegel mit Heizung
Bodenheizung an der Decke: Stuckateurmeister Domenico Tagliamonte ­entwickelte ein Deckensegel mit Heizung für den Empfangsraum der Drogeriemarktkette »dm« in Karlsruhe. Bilder von der Herstellung in der Werkstatt und Einbau vor Ort.

Innendämmung mit PU
Lösungen für die Gebäudehülle von morgen: Bei vielen Bestandsgebäuden stellt die Innendämmung mit Polyurethan-Hartschaum eine technische und wirtschaftliche Lösung dar. Beispiele und Sanierungslösungen mit PU. Autor: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Schellenberger, Geschäftsführer IVPU – Industrieverband Polyurethan-Hartschaum e. V.

mehr ...
25. Februar 2015

InfoPlus aus ausbau+fassade 9/14

Marktübersicht Heizgeräte
Das Angebot an Bauheizgeräten ist riesig. Der Handwerker kann zwischen 80 Elektro-, 70 Gas- und 110 Ölheizgeräten wählen. Unsere Marktübersicht listet eine kleine Auswahl auf und bildet damit die Bandbreite der lieferbaren Geräte ab. Die Marktübersicht informiert Sie über die Elektro-, Gas- und Ölheizgeräte.

Widerrufsbelehrung
Seit Mitte Juni 2014 gibt es eine Änderung bei Verträgen mit privaten Auftraggebern. Der Verbraucher hat Widerrufsrechte. Der Unternehmer hat eine Beratungspflicht und sollte eine Widerrufsbelehrung immer vor Ort dabei haben. Hier ein Muster für eine Widerrufsbelehrung.

mehr ...
25. Februar 2015

InfoPlus aus ausbau+fassade 6/14

Kurzbericht zur Forschungsarbeit "WDVS Modulation"
Wie lassen sich Dämmung und Gestaltung besser vereinen? Dieser Frage ging das Forschungsprojekt "Modulationsmöglichkeiten der Gebäudeaußenhaut mittels wärmesensitiver Aufnahmeverfahren" nach. Nun liegt der Abschlussbericht vor.

Ausgelaufene abP: Hinweise für die ausführenden Unternehmen
Eine Reihe von allgemein bauaufsichtlichen Prüfzeugnissen für Brand- und schallschutztechnische Systeme sind zum 1. April ausgelaufen. Zu den möglichen Konsequenzen für die bauausführenden Unternehmen gibt der Bundesverband Ausbau und Fassade (BAF) im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes Hinweise.

mehr ...
Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X