Anzeige
Foto: Jürgen Kurz
31. August 2020 | Sanierung

Neues WTA-Merkblatt zu Sanierputzen

Eine große Bedeutung in der Bauwerksanierung und Denkmalpflege haben Sanierputzsysteme. Feuchtes Altbaumauerwerk ist immer mit baustoffschädigenden Salzen belastet. Lange Zeit schadensfrei kann ein Putz auf einem solchen Untergrund nur sein, wenn er die Feuchtigkeit weder einsperrt noch in flüssiger Form durchlässt und darüber hinaus widerstandsfähig gegen Salze ist.

mehr ...
-->
Anzeige

Foto: Sto/Martin Baitinger
19. Juni 2020 | Putze

Bewertung der „optischen Qualität“ von Putz ist schwierig

Als Sachverständiger hat man es nicht immer leicht. Gerade bei optischen Beanstandungen von Putz- oder Trockenbauoberflächen steht man oft im Zwiespalt, ob man die Qualität einer bestimmten Leistung noch als tolerierbar bewerten soll, oder eben nicht. Es stellt sich dabei die Frage, nach welchen Maßstäben hierbei eigentlich Grenzen zu setzen sind und ob man optische Anforderungen überhaupt klassifizieren kann.
mehr ...
-->
Foto: Michael Hladik
25. Mai 2020 | Putze

Interview: Haftbrücken, die große Unbekannte?

Der Internationale Sachverständigenkreis (ISK) hat sich immer wieder mit Problemen bei Haftbrücken befasst. Michael Hladik hat dazu umfangreiche Tests selbst ausführen lassen und berichtet im exklusiven Interview mit ausbau+fassade über Ergebnisse und Schlussfolgerungen daraus.
mehr ...
-->
Foto: Gänßmantel
19. Juni 2020 | Putze | Trockenbau

Der Umwelt zuliebe

Umweltkennzeichen, kurz Umweltzeichen, sollen umweltrelevante Informationen zu einem Produkt zur Verfügung stellen. Gleichzeitig sollen sie durch festgelegte Vergabekriterien und stetig steigende Anforderungen einen Anreiz schaffen, die Qualität von Produkten oder Produktinformationen kontinuierlich zu erhöhen.
mehr ...
-->
Fotos: Bernd Ducke
20. April 2020 | Putze

Sanierputz richtig angewendet

Steht ein feuchter und mit Mauerwerkssalzen belasteter Untergrund zur Bearbeitung an? Dann kann die Verwendung eines Sanierputzes die geeignete Lösung sein. Bei der Materialwahl und Verarbeitung muss man einiges beachten. Putze für außen und innen sind schützende Hülle und repräsentatives Gestaltungselement. Sie zeichnen sich dabei durch eine große Vielfalt an Strukturen, Formen und Farben aus. Wichtige Kriterien sind die Körnung des Materials und die große Auswahl an unterschiedlichen zur Verfügung stehenden Bindemitteln. Beispiele: Kalk, Gips, Zement als mineralische Putze oder mit organischen Bindemitteln auf Silikat-, Silikonharz- oder Dispersionsbasis als pastöse Putze.
 
-->

Unterkategorien

blog child

af Leserumfrage Festool 2

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑