Ausbau und Fassade - Innovationen
X
01. Januar 2016

Innovativ denken und handeln

»Heute gibt es kaum eine technische Herausforderung im Ausbau, die nicht mit dem Einsatz geeigneter Profile gelöst werden könnten«, so forsch präsentiert sich der Profilhersteller Protektorwerk aus Gaggenau. Wir sprachen mit dem Leiter Marketing Matthias Raquet über Innovationen und Entwicklungen im Markt.

mehr ...
01. Januar 2016

Energieeffizienz auf lange Sicht

Die Wohnungsgenossenschaft Göttingen e.V. trägt der Nachfrage nach energieeffizienten Wohnungen Rechnung. Die im Baufeld Windausweg entstandenen Wohngebäude sind mit einer Gebäudehülle ausgestattet, die die Abhängigkeit vom Energieträgermarkt verringert.

mehr ...
01. Januar 2016

Außenwände mit System

Die bewährte Aquapanel-Technologie spielt jetzt eine wesentliche Rolle in einem neuen Komplettsystem. Es handelt sich um ein Trockenbaukonzept, das herkömmliche Bauweisen in vielen Bereichen übertrifft.

Außenwände aus Mauerwerk haben sich lange Zeit bewährt. Doch den ­heutigen Anforderungen an Energie­effizienz werden sie immer weniger ­gerecht: Die Wände müssen bis zu
50 cm dick sein, um strenge Anfor­derungen an Wärmekennwerte zu ­erfüllen. Die Zukunft von Baumateri­alien sieht also anders aus: Schlanker, leichter, stabiler und vielseitig sollen sie sein, genau wie die Knauf Außenwand mit Aquapanel-Technologie.

mehr ...
01. Januar 2016

Erneuerbare Solarfassade

Durch einen Luft-Wasserkollektor erreicht die Dachwohnung in einem denkmal­geschützten Schulhaus Passivhausstandard. Der baubiologische Kollektor besteht weitgehend aus nachwachsenden und mineralischen Rohstoffen wie Holz, Schilf, Lehm und Kalk. So entstanden minimale Emissionen bei optimalem Materialeinsatz.

mehr ...
01. Januar 2016

Ein »Aha« als Willkommensgruß

Der Eingangsbereich eines Architekturbüros in Schorndorf wartet mit einem besonderen Objekt auf: eine Theke, wie es sie sonst nirgendwo anders gibt. Für dieses gelungene Ergebnis arbeitet der Maler- und Stuckateurunternehmer Axel Pleissner eng mit dem Architekten Torsten ­Eickholt zusammen. Das Unikat inspiriert beide zu weiteren Objekten.

mehr ...
01. Januar 2016

Sicherer Anschluss rund ums Fenster

Ein neuartiges Komplettsystem erleichtert die Realisierung von ­Fensteranschlüssen bei Wärmedämm-Verbundsystemen. Die Fehlerquellen bei Anschlüssen an WDVS-Fassaden können damit minimiert werden.

mehr ...
01. Januar 2016

Treffpunkt Attika

Ambitionierte Dämmungen auf Flachdächern und an Fassaden fordern eine wärmebrückenfreie Detaillierung – auch am Dachrand. Ein Attikaelement löst dieses Detail.

mehr ...
01. Januar 2016

»Mehr Sicherheit im Detail«

Das Deutsche Institut für Bautechnik DIBt hat jetzt 2013 für Leibungsplatten die bauaufsichtliche Zulassung an den Hersteller Gima vergeben – zum ersten Mal für diese Produktkategorie. Ein Interview zur Markteinführung mit Roman Zahner, Inhaber und geschäftsführender Gesellschafter, und Arndt Kapeller, Produktmanager aus dem Unternehmen.

mehr ...
01. Januar 2016

Dämmen mit naturnahen Dämmstoffen

Der deutsche Dämmstoffmarkt bietet Fachunternehmern ein breites Sortiment an ökologischen beziehungsweise nachhaltigen Produkten mit sehr guten bauphysikalischen ­Eigenschaften. Baubiologe Herbert Danner hat eine Übersicht zusammengestellt.

mehr ...
01. Januar 2016

Alternative für die Schiene

WDVS-Schienensysteme wurden entwickelt, um große Unebenheiten im Untergrund auszugleichen. Ihre Verarbeitungssicherheit lässt zu wünschen übrig. Sind Schienensysteme noch zeitgemäß oder bieten sich Alternativen an?

mehr ...
01. Januar 2016

Schlanke Beschattung

Trifft man bei einer Fassadensanierung auf unverschattete Fenster, stellt sich die Frage nach dem passenden Rollladenkasten. Will man großen Aufwand vermeiden, bleibt nur die Vorbau-Lösung. Doch sind eine geringe WDVS-Stärke oder große Fensterflächen geplant, stößt man schnell an Grenzen.

mehr ...
01. Januar 2016

Dämmen und Lüften

Vor gut zwei Jahren kam das solare Lüftungssystem auf den Markt. Einer der Vorteile: Die Lüftungskollektoren sind in ein WDVS integriert. Damit kann der Stuckateur zusammen mit der Dämmung auch eine Lüftungsanlage einbauen.

mehr ...
22. Dezember 2015

EXTRA 2/2016 Fassade und Energie

EXTRA 2/2016 Fassade und Energie

Rund um die Fassade und Energie - das EXTRA-Thema in 2/2016: Berichte aus der Forschung, Dämmung und Lüftung aus der Hand des Stuckateurs, energetische Sanierung: ökologisch und ästhetisch, Verputzen von Holzfaserplatten und mehr - ergänzt mit Zusatzinformationen exklusiv für Abonnenten.

EXTRA 2/2016 Fassade und Energie

 

mehr ...
18. Dezember 2015

Marktchancen mit Stahlleichtbau

Der Stahlleichtbau ist nicht nur für den Wirtschaftsbau, sondern auch für den Wohnungsbau eine interessante Lösung. Die Bauweise verbindet die Montagetechnik, die Schnelligkeit und die bauphysikalischen Möglichkeiten der Trockenbauweise mit den statischen Möglichkeiten des Stahlbaus.

mehr ...
18. Dezember 2015

Forschungsprojekt mit Spanndecke

Im Rahmen des Forschungsprojekts »Schaufenster Elektromobilität« zeigt das Aktivhaus B10 in der Stuttgarter Weißenhofsiedlung, wie sich zukunftsfähige Gebäude, neue E-Mobilitätskonzepte und eine intelligente Energieversorgung nachhaltig miteinander verbinden lassen. Das Stuckateurunternehmen Art Design Hahn stattete die Innenräume mit Spanndecken aus.

mehr ...
01. September 2015

Besser dämmen mit Aerogel

Die wärmedämmenden Eigenschaften herkömmlicher Dämmputze genügen meist nicht mehr, um die gestiegenen Anforderungen der EnEV zu erfüllen. Seit Kurzem sind nun Dämmputze auf dem Markt, deren Wärmeleitfähigkeit durch Zugabe von Aerogelen mit einem Lambda-Wert von 0,028 bis 0,029 W/mK deutlich verbessert werden konnte.

mehr ...
09. Juni 2015

Zukunftstrend Vereinfachung

Fassadentechnik muss einfacher werden – diesem Ansatz folgt die Forschung des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme (ISE). Aktuellstes Ergebnis sind multifunktionale Fassadensysteme. Damit erhält das Gewerk des Stuckateurs
eine Schnittstellenfunktion zu den anderen Gewerken.

mehr ...
09. Juni 2015

Mehr Putz, weniger Dämmung

Ein neuartiges Wärmedämm-Verbundsystem mit einem mineralisch-dickschichtigen Putzsystem in Verbindung mit PU-Dämmung vereint viele Vorteile auf sich: dauerhaften Schutz vor Algen und Pilzen, deutlich besseren Wärme- und Brandschutz, ein
Plus an nutzbarer Fläche und Nachhaltigkeit. Ein aktuelles Beispiel vom Bodensee.

mehr ...
Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X