Anzeige
01. Januar 2016

Fachkenntnis und Klartext

Ihr Vater hätte sie gerne in dem Berufsstand einer Bankangestellten gesehen, ihre Mutter empfahl eine Ausbildung zur Krankenschwester, doch Barbara Blümle entschied sich für die Branche, in die sie sprichwörtlich hineingeboren worden war: für den Stuckateurbetrieb ihrer Eltern.

mehr ...
Anzeige

01. Januar 2016

Innovativ denken und handeln

»Heute gibt es kaum eine technische Herausforderung im Ausbau, die nicht mit dem Einsatz geeigneter Profile gelöst werden könnten«, so forsch präsentiert sich der Profilhersteller Protektorwerk aus Gaggenau. Wir sprachen mit dem Leiter Marketing Matthias Raquet über Innovationen und Entwicklungen im Markt.

mehr ...
01. Januar 2016

Von Tempo Hundert auf Null

Einen Betrieb an den Nachfolger zu übertragen ist nicht so einfach. Das Los­lassen fällt vielen schwer. Die Gefahr, ins Leere zu fallen, ist groß. Die Meisten jedoch freuen sich schon Jahre vorher auf die Zeit nach dem Betriebsübergang.

mehr ...
01. Januar 2016

Wandel im Handel

Bei Instandsetzungs- und Verschönerungsaktionen sorgen nicht nur Maler und Stuckateure für eine fachgerechte Anwendung hochwertiger Farben und Putze. Ein Trend zum gewerke­übergreifenden Bauen ist erkennbar. Sven Simon, Vertriebsleiter des Farbenherstellers Krautol, äußerst sich im Interview zu diesem Thema. 

mehr ...
01. Januar 2016

Chefin und Studentin

Man kann es sich mit 50 Jahren eher gemütlich einrichten oder noch einmal richtig durchstarten - so wie es Sabine Scheerer vorlebt. Die Unternehmergattin ist nicht nur die rechte Hand im Stuckateurbetrieb ihres Mannes, sondern studiert auch noch BWL.

mehr ...
01. Januar 2016

Schwäbische Familienbande

Der Maler- und Stuckateurbetrieb von Harald Kuttler im schwäbischen Kusterdingen bei Tübingen ist wortwörtlich ein echtes Familienunternehmen. Er hat seine Brüder im Unternehmen angestellt, zusammen bilden sie ein schlagkräftiges und effektives Team, welches allein durch Empfehlungen die Auftragsbücher füllt.

mehr ...
01. Januar 2016

Gestärkt ins neue Jahr

Nachdem der viel prophezeite Weltuntergang 2012 doch nicht stattgefunden hat, können wir uns auf das kommende Jahr voll konzentrieren. Als Mittler
zwischen Fachunternehmen und Industrie  hat der Fachhandel Einblick in das, was in der Branche läuft. ausbau + fassade befragte führende Köpfe aus dem Handel zu ihren Erwartungen und Planungen.

mehr ...
01. Januar 2016

»Mehr Sicherheit im Detail«

Das Deutsche Institut für Bautechnik DIBt hat jetzt 2013 für Leibungsplatten die bauaufsichtliche Zulassung an den Hersteller Gima vergeben – zum ersten Mal für diese Produktkategorie. Ein Interview zur Markteinführung mit Roman Zahner, Inhaber und geschäftsführender Gesellschafter, und Arndt Kapeller, Produktmanager aus dem Unternehmen.

mehr ...
01. Januar 2016

»Wir haben Biss und Ehrgeiz«

Sarah Maniqiuz ist eine von vielen Frauen in der Baubranche, die sich beruflich durch­gesetzt haben. Ihre Liebe zur Kunst und Kunstgeschichte brachte sie zum Stuckateur­-beruf – eine Entscheidung, die sie nicht bereut hat.

mehr ...
01. Januar 2016

Höher, schneller, weiter!

Unternehmer oder Politiker kennen nur eine Richtung: Wirtschaftswachstum. Es gilt als ­alternativlose Zauberformel auf viele Herausforderungen. Vergleichbar mit dem heiligen Gral. Letztendlich geht es aber nicht um höher, schneller und weiter, sondern um ein gutes Leben.

mehr ...
01. Januar 2016

»Frauen haben es leichter!«

Annett Streich ist Stuckateurmeisterin in Landsberg/Klepzig bei Halle an der Saale. Während andere Frauen im Handwerk oft noch kritisch beäugt werden, hat sie sich mit ­gesundem Selbstbewusstsein einen kleinen Betrieb aufgebaut, der hohe Akzeptanz genießt.

mehr ...
01. Januar 2016

»Kein Tag gleicht dem anderen!«

Die Entscheidung, einen handwerklichen Beruf zu erlernen, hat Heidi Würth nie bereut. Die Stuckateurmeisterin aus Hechingen-Boll hat nicht nur Freude an ihrer Arbeit, sie hat auch mit ihrem Ehemann Ralf in den vergangenen zwölf Jahren einen renommierten und erfolgreichen Betrieb aufgebaut.

mehr ...
01. Januar 2016

Preise für Planung und Praxis

Die Gewinner beim ersten Knauf Award stehen fest. Insgesamt wurden 13 Objekte ausgezeichnet. Gekürt wurden die Preisträger in den Kategorien Energieeffizienz, Design, Bauphysik, Nachhaltigkeit und Sonderkonstruktion. In besonderer Weise überzeugen die Preisträger durch planerische und/oder handwerkliche Leistungen.

mehr ...
01. Januar 2016

Ich arbeite mich gesund

Wo gehobelt wird, da fallen Späne - Leistung und Erfolg entstehen unter heutigen Arbeitsbedingungen immer mehr auf Kosten der eigenen Gesundheit und Zufrieden­heit. Stress und psychische Erschöpfung sind die Begleiterscheinungen. Damit wird Gesundheit in Unternehmen zum entscheidenden Wirtschaftsfaktor von Morgen. Das gilt für große wie auch für kleinere Unternehmen.

mehr ...
01. Januar 2016

Stuckarbeiten in »Bella Italia«

In Italien leben und arbeiten - dieser Traum ist für die beiden jungen Stuckateure Anton Gerstenkorn aus Ebern und Alexander Kopf aus Kappel-Grafhausen in Erfüllung gegangen - zumindest für die kurze Zeit von drei Monaten.

mehr ...
01. Januar 2016

»Irgendwann ist Schluss«

Vom Geschäftsführer zum freien Mitarbeiter - Karl Weber hat seinen Stuckateurbetrieb im westfälischen Soest übergeben und hat jetzt mehr Zeit - zumindest auf dem Papier. Seine Wunschnachfolger leiten den Betrieb.

mehr ...
01. Januar 2016

Stuckateur als Schimmelexperte

Stuckateur Josef Höninger bringt Theorie und Praxis der Schimmel­sanierung unter einen Hut. Der Sachverständige und Unternehmer aus dem ober­schwäbischen Ertingen ist damit ein gefragter Mann.

mehr ...
01. Januar 2016

22 Gewinner räumen ab!

Die besten Fassadengestalter des Jahres 2012 erhielten Mitte September 2013 auf Gut Havichhorst bei Münster eine der gefragtesten Auszeichnungen der Branche. Handwerksbetriebe, Architekten und Eigentümer von 22 außergewöhnlichen Objekten wurden mit dem ­Deutschen Fassadenpreis und insgesamt 20540 Euro Preisgeldern prämiert.

mehr ...
01. Januar 2016

Ein Schmuckstück in Bremen

Unter den 2011 mit dem Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege ­bedachten Objekten befand sich ein denkmalgeschütztes Altbremer Reihenhaus, dessen Fassade nach originalgetreuer Instandsetzung wieder in voller Schönheit erstrahlt. Das verdankt es dem Engagement der Eigentümer, aber auch der ­soliden Arbeit der damit beauftragten Handwerker.

mehr ...
Anzeige

Mappe.de Beitragsbild

ausbau + fassade Leserumfrage 2022

2022 05 Leserumfrage af

 

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Weiterbildungsfuehrer pdf

Nach oben ⇑