Ausbau und Fassade - Lexikon - Druckfestigkeitsklasse (Estrich)
X

Druckfestigkeitsklasse (Estrich)

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Druckfestigkeitsklasse (Estrich)

Einteilung von Estrichen entsprechend ihrer Mindestdruckfestigkeit nach DIN EN 13813. Estrichplatten werden durch Druckkräfte aus Nutzlasten beansprucht, insbesondere die ohne Bodenbelag direkt als Verschleißschicht beanspruchten Industrieestriche. Die Druckfestigkeitsklassen werden unterteilt von C5 bis C80 (in N/mm2) und bei der Kennzeichnung von Estrichmörteln kombiniert mit den Biegezugfestigkeitsklassen angegeben, z.B. CA - C20 - F4 oder CT - C50 - F6.

Der Festigkeitsbereich hängt vom Estrich-Bindemittel ab. CA-Estriche erreichen Werte von C12 - C40, CT-Estriche höhere Werte von C16 - C70, Hartstoffestriche jedoch bis C80.

Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X