Ausbau und Fassade - Lexikon - Zementestrich (CT)

Zementestrich (CT)

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Zementestrich (CT)

Eine nach dem verwendeten Bindemittel bezeichnete Estrichart.
Der Estrich wird aus Portlandzement, gemischtkörnigem Sand als Gesteinskörnung, Anmachwasser sowie Zusatzmitteln und Zusatzstoffen gemischt. Er erhärtet durch Hydratation.

Die wichtigsten Eigenschaften der Zementestriche sind:
-    schnelle Anfangserhärtung (Begehbarkeit nach ca. 2 - 3 Tagen, höher belastbar > 10 Tage)
-    langsame Trocknung (Belegreife > 30 Tage)
-    starkes Schwindverhalten (Bewegungs-, Schein- und Randfugen, kleine Feldgrößen nötig)
-    hohe Druckfestigkeitsklassen (C20/F3 – C60/F11)
-    feuchtigkeitsbeständig
Auf Grund der möglichen höheren Festigkeitsklassen sind die vielseitigen Zementestriche für
höhere mechanische Beanspruchungen bis hin zur Nutzung als Industrieestrich geeignet, auf
Grund der Feuchtebeständigkeit sind sie auch in Feucht- oder Nassräumen sowie im Freien
(Terrassen, Balkone) verwendbar.

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen