Ausbau und Fassade - News
X
14-12-18_Knauf Ausbau und Fassade - News
18. Dezember 2014

Knauf mit neuer Marke

Ab sofort stellt Knauf seine Einheit zur Gestaltung und Entwicklung oberflächenfertiger Plattenwerkstoffe unter das Dach der Marke Knauf Design. Diese löst die bisherige Unternehmensmarke Knauf Riessler vollständig ab. Die Rechtsform sowie Bezeichnung der in Wolpertshausen ansässigen Knauf Riessler GmbH & Co.KG sind von diesem Schritt jedoch unberührt.

mehr ...
16. Dezember 2014

Sanierungsförderung und Steuerbonus fürs Handwerk nicht vermischen

Wenn der Bund ab dem kommenden Jahr zwar die energetische Sanierung von Gebäuden endlich steuerlich fördert, gleichzeitig aber den Steuerbonus auf Handwerkerleistungen einschränkt, „verknüpft er zwei Dinge, die nichts miteinander zu tun haben, und er leistet zugleich Vorschub für Schwarzarbeit und den Verlust von Steuer- und Sozialversicherungseinnahmen“. So hat der Hauptgeschäftsführer der Baugewerblichen Verbände, Lutz Pollmann, auf die Grundsatzeinigung von Bund und Ländern über die Förderung der energetischen Gebäudesanierung reagiert.

mehr ...
16. Dezember 2014

Quick-mix: Bauforum startet im Januar 2015

Bis Ende März bietet das Quick-mix Bauforum bundesweit 54 Seminare und Workshops an, mit Referenten vom Fraunhofer-Institut für Bauphysik, der Wissenschaftlich-Technischen Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege (WTA) sowie vom Fachverband für Wärmedämm-Verbundsysteme.

mehr ...

Zusatzinformationen

  • Fakten zum Brandschutz bei Dämmung und Fassaden
  • Erste Orientierungen für BIM-Interessierte
  • Kunstobjekte von Stuckateur Schweikle

Sie finden die Zusatzinformationen zu den Beiträgen in ausbau + fassade im Bereich InfoPlus

16. Dezember 2014

Argumente für die Wärmedämmung

In den vergangenen Wochen ist in der Presse wiederholt das Thema Wärmedämmung von Gebäuden behandelt worden. Der Aktiv Plus e. V. widerspricht dieser Darstellung entschieden.

mehr ...
16. Dezember 2014

Baugewerbe: Herausforderung Fachkräftemangel

Die aktuelle Geschäftslagebeurteilung differenziert sich im November weiterhin nach den Bausparten. Das ergibt die monatliche Umfrage des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes unter seinen Mitgliedsunternehmen.

mehr ...
16. Dezember 2014

Schareck fordert Nahles zur Abkehr von Aufzeichnungspflicht auf

Mit dem neuen Mindestlohngesetz sind Arbeitgeber der Bauwirtschaft verpflichtet, auch für ihre Angestellten schriftliche Aufzeichnungen über deren genaue Arbeitszeiten zu führen und über zwei Jahre vorzuhalten, um nachweisen zu können, dass die Angestellten den gesetzlichen Mindestlohn auch tatsächlich erhalten haben. Georg Schareck vom Baugewerbeverband Schleswig-Holstein forderte Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles zur Abkehr von ihren Kontrollplänen auf.

mehr ...
670957_web_R_by_Andreas Hermsdorf_pixelio.de Ausbau und Fassade - News
15. Dezember 2014

Bauwirtschaft: Mindestlohngesetz wird zum Bürokratiemonster

„Wir fordern die Arbeitsministerin auf, den Grenzwert von 4.500 Euro, ab dem keine Aufzeichnungspflicht der Arbeitszeit mehr besteht, auf 2.200 Euro zu senken. Dieser Grenzwert ist eine Frechheit, unterstellt er doch in Wahrheit einen Mindeststundenverdienst von 17 Euro.“ Diese Forderung erhoben die Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, Felix Pakleppa, und des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Michael Knipper, im Vorfeld der Kabinettsitzung am 17. Dezember 2014.

mehr ...
Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X