Ausbau und Fassade - News
20. Januar 2012

Handwerker in Baden-Württemberg legen bei Ausbildung deutlich zu

Mit einem erfreulichen Plus bei den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen startet das baden-württembergische Handwerk in das neue Jahr. Zum ersten Mal seit 2007 begannen wieder mehr junge Menschen eine Handwerkslehre als im Vorjahr. Gleichzeitig konnten erneut wieder tausende von Lehrstellen nicht besetzt werden, teilte Landeshandwerkspräsident Joachim Möhrle mit.

mehr ...
20. Januar 2012

Baugewerbe fordert spezialisierte Baukammern

Oftmals ist zu beobachten, dass sich Bauherren weigern, ein fertiggestelltes Bauwerk vollständig zu bezahlen. Bauunternehmer werden in Anbetracht von langen Verfahrensdauern bei Bauprozessen vor die Wahl gestellt, Abzüge zu akzeptieren, um zumindest den Restbetrag ausgezahlt zu bekommen, oder gar keine Zahlung auf die Schlussrechnung zu erhalten. „Diese Taktik mancher Auftraggeber, auf den „Justizkredit“ zu setzen, kann nicht länger hingenommen werden.“ erklärte der Präsident der Zentralverband Deutsches Baugewerbe, Dr.-Ing. Hans-Hartwig Loewenstein, in Berlin. „Überlange Verfahrensdauern von Bauprozessen und der Zwang zur Vorfinanzierung der Bau- und Verfahrenskosten führen insbesondere bei mittelständischen und kleinen Bauunternehmen zu erheblichen Liquiditäts- und Bonitätsengpässen und erweisen sich damit in den letzten Jahren als immer gravierenderes Problem.“

mehr ...
Foto: P. Grund-Ludwig

Anbieter entdecken gesundes Bauen als Marketinginstrument

Verbraucherschützer kritisieren Vielfalt an Bau-Siegeln

Die Baywa hat ein neues Siegel an den Markt gebracht, das Verbrauchern Orientierung bieten soll, die baugesunde Produkte suchen. Auch andere Baumärkte nutzen Baugesundheit zum Eigenmarketing und richten dafür spezielle Bereiche ein. Verbraucherschützer kritisieren die Vielfalt der Öko-Plaketten. Sie fordern, dass  innenraumrelevante Bauprodukte, Farben und Lacke so zusammengesetzt sind, dass als Mindeststandard die Einhaltung der Vorsorgerichtwerte des Umweltbundesamtes garantiert ist.

Weiterlesen auf enbausa.de

20. Januar 2012

NRW-Bauproduktion stieg im November 2011 um 6,1 Prozent

Die Produktion des nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbes war im November 2011 um 6,1 Prozent höher als im November 2010. Wie Information und Technik Nordrhein- Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, nahm die Bauleistung im Hochbau um 8,0 Prozent und im Tiefbau um 4,3 Prozent zu.

20. Januar 2012

Wechsel in der Geschäftsführung der BZB

Der bisherige stellvertretende Geschäftsführer der Bildungszentren des Baugewerbes e. V. (BZB) mit Sitz in Krefeld Dipl.-Ing. Thomas Murauer hat zum 01.01.2012 die Leitung des operativen Geschäfts von seinem Vorgänger Dipl.-Ing. Frank Pawlik übernommen.

Dipl.-Ing. Frank Pawlik (l.) hat zum 01.01.2012 das operative Geschäft der BZB nach 32 Jahren an seinen Nachfolger Dipl.-Ing. Thomas Murauer (r.) übergeben. Frank Pawlik steht sowohl den BZB als auch dem Vorstand, in Bild vertreten durch den Vorsitzenden Herbert Schaefer (M.), bis Ende 2013 als Berater zur Verfügung.

mehr ...
17. Januar 2012

Zarges: Ausbildung zur befähigten Person für Leitern und Fahrgerüste

Mancher Unternehmer staunt nicht schlecht, wenn von Berufsgenossenschaften oder bei Zertifizierungen plötzlich ein Befähigungsnachweis für Leitern und Fahrgerüste verlangt wird. Auch Auftraggeber – und dabei nicht nur die öffentliche Hand – sichern sich durch das Einfordern eines entsprechenden Nachweises ab und lassen Handwerker sonst nicht mehr aufs Gelände.

mehr ...
17. Januar 2012

10. KfW-Award Bauen und Wohnen startet

Die Ausschreibungsphase des 10. KfW-Awards Bauen und Wohnen hat begonnen. Bewerben können sich private Bauherren, die ihre Wohnimmobilien in den vergangenen fünf Jahren - in Hinblick auf Energieeffizienz und Barrierearmut - "mit Weitblick" modernisiert haben. Darüber hinaus wird im Jubiläumsjahr ein Sonderpreis "Denkmal modernisieren" vergeben.
mehr ...
17. Januar 2012

Mietrechtsänderung und energetischen Sanierung: Kosten gerecht verteilen

Die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) kritisiert in einer Stellungnahme vom 17. Januar 2012 insbesondere, dass der von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) vorgelegte Referentenentwurf zur Mietrechtsänderung auf effektive Anreize verzichtet, die Vermieter zu einer zügigen und qualitativ hochwertigen energetischen Sanierung von Mietwohnungen veranlassen könnten. So soll insbesondere der energetische Standard von vermietetem Wohnraum bei der Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete weiterhin keine Rolle spielen.
mehr ...
Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen