Ausbau und Fassade - News
25. März 2011

Bauwirtschaft: Schneider bleibt an der Spitze

Die Mitgliederversammlung der Bundesvereinigung Bauwirtschaft bestätigte jetzt den 61-jährigen Dachdeckermeister und Geschäftsführer der Dach Schneider Weimar GmbH, Karl-Heinz Schneider, für weitere drei Jahre in seinem Amt als Vorsitzender. Als Leiter der Fachbereiche – und damit als Stellvertreter von Schneider – gewählt wurden für den Bereich Bauhauptgewerbe Peter Mader, Präsident des Bundesverbandes Metall, für den Bereich Ausbau Karl-August Siepelmeyer, Präsident des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz und für den Bereich Energie-/Gebäudetechnik und Dienstleistungen Manfred Stather, Präsident des Zentralverbandes Sanitär, Heizung, Klima.

mehr ...
Anzeige

25. März 2011

Consense: Fachmesse und Kongress für nachhaltiges Bauen

Bei der vierten Auflage der der Consense, Kongress und Fachmesse vom 29. bis 30. Juni in Stuttgart, liegt der Fokus des Kongresses auf Nachhaltigkeit im Gebäudebestand. Das Thema wird auf verschiedenen Ebenen diskutiert: von der Stadtplanung über gesellschaftliche Aspekte bis hin zu konkreten Lösungsansätzen. Auf Einladung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) und der Messe Stuttgart präsentieren international renommierte Architekten, Ingenieure, Projektentwickler und Investoren Vorzeigeprojekte und diskutieren Erfahrungen.

mehr ...

Leindotter-Farbe und Platten aus nachwachsenden Rohstoffen im Rennen

Finalisten der DGNB-Challenge stehen fest

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. – hat die Kandidaten für die Endausscheidung ihrer diesjährigen Sustainability Challenge bekanntgegeben. Jeweils drei Forschungsprojekte, Start-ups und etablierte Unternehmen mit Produktinnovationen im Bereich des nachhaltigen Bauens treten am 25. Juni 2019 gegeneinander an.

Weiterlesen auf enbausa.de

24. März 2011

BZB Krefeld: Murauer designierter Nachfolger von Pawlik

Zum 1. April 2011 wird Dipl.-Ing. Thomas Murauer seine Tätigkeit zunächst als stellvertretender Geschäftsführer der Bildungszentren des Baugewerbes e. V. (BZB) mit Sitz in Krefeld aufnehmen. Mit dem Ausscheiden von Dipl.-Ing. Frank Pawlik zum 1. Januar 2012 wird die Geschäftsführung der BZB an seinen designierten Nachfolger, dem neuen stellvertretenden Geschäftsführer, übergeben. Frank Pawlik ist seit 1979 Geschäftsführer der BZB und wird nach seinem Ausscheiden aus der Geschäftsführung ab 1. Januar 2012 dem Vorstand als Berater zur Verfügung stehen.

mehr ...
23. März 2011

Bundesweite Roadshow: Chefin im Handwerk

Eine interaktive Ausstellung zeigt vom 6. April bis 4. Mai 2011 die vielfältigen Karrierewege, die sich für Frauen im Handwerk eröffnen. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, eröffnet die Schau „Meine Zukunft: Chefin im Handwerk“ am 6. April in der Handwerkskammer Berlin gemeinsam mit dem Präsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Otto Kentzler, und dem Präsidenten der Handwerkskammer Berlin, Stephan Schwarz. Die Ausstellung "Chefin im Handwerk" ist als Roadshow konzipiert und wird nach der Eröffnung in Berlin auch in anderen Orten im Bundesgebiet gezeigt.
mehr ...
23. März 2011

Bei jedem 10. Wohnhaus rechnen sich Abriss und Neubau

Mehr als jedes zehnte Wohnhaus in Deutschland ist nicht mehr wirtschaftlich zu sanieren. Ein Abriss und der anschließende Neubau kommen häufig günstiger als Umbau und Vollmodernisierung. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Studie, die die Kampagne »Impulse für den Wohnungsbau« am 23. März in Berlin vorgestellt hat. In dem Bündnis sind Verbände der Bau- und Immobilienbranche sowie die IG BAU und der Deutsche Mieterbund zusammengeschlossen.

mehr ...
23. März 2011

Architekten: Geschäftsklima leicht verbessert

Nach den Umfrageergebnissen des ifo-Instituts hat sich das Geschäftsklima bei den freischaffenden Architekten zu Beginn des ersten Quartals 2011 etwas verbessert. Die leichte Aufhellung resultiert dabei ausschließlich aus einer deutlich optimistischeren Einschatzung der zukünftigen Entwicklung als in den beiden Vorquartalen; die derzeitige Geschäftslage wurde dagegen von den Testteilnehmern nicht mehr ganz so gut beurteilt.

mehr ...
23. März 2011

Fachkräftemangel behindert energetische Gebäudesanierung

Die energetische Sanierung von Gebäuden bietet große Chancen für Klimaschutz und Beschäftigung. Bis zum Jahr 2030 lassen sich im Gebäudesektor nahezu 30 Prozent der Treibhausgasemissionen einsparen. Wie eine neue Studie für das Umwelt Bundesamt (UBA) zeigt, mangelt es jedoch zunehmend an einschlägig qualifizierten Fachkräften, um Sanierungen optimal zu planen und umzusetzen. Auch aus diesem Grund werden derzeit nur etwa ein Drittel der wirtschaftlich lohnenden Energiesparpotenziale im Gebäudebestand ausgeschöpft.

mehr ...
23. März 2011

ZDB fordert mehr Geld fürs CO2-Gebäudesanierungsprogramm

Angesichts der von der Bundesregierung aufgrund des Reaktorunfalls im japanischen Kernkraftwerk Fukushima eingeleiteten Energiewende erinnerte der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, Felix Pakleppa, die Bundesregierung daran, dass es die sicherste und beste Energiequelle sei, Energie zu sparen. Und weil 40 % des Primärenergiebedarfs Deutschlands in den Gebäudebestand fließen, müsse das Sanierungstempo deutlich beschleunigt werden.

mehr ...
22. März 2011

Dritte Runde startet: Qualität macht Meister

Metylan und der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz rufen in diesem Jahr zum dritten Mal zum großen Förderwettbewerb »Qualität macht Meister« auf. Bis zum 6. Oktober haben Malergesellinnen und Malergesellen, die eine Meisterausbildung anstreben, die Chance sich zu bewerben. Am 27. Oktober in Düsseldorf heißt es dann für die zehn besten Bewerber: »Zeig, was Du kannst«. Auf die besten Fünf wartet ein Weiterbildungscheck in Höhe von je 5.000 Euro.

mehr ...
22. März 2011

Sto: Sieger des Lotusan Fassadenpreises 2010 stehen fest

Die Gewinner des Lotusan Fassadenpreises 2010 stehen fest. Die fünfköpfige Jury zeichnete insgesamt zehn optisch und handwerklich herausragende Objekte aus. Zahlreiche Maler und Stuckateure aus ganz Deutschland hatten dafür von September bis Dezember vergangenen Jahres ihre Objekte eingesandt. Neben Ein- und Mehrfamilienhäusern waren auch öffentliche und industrielle Gebäude zum Wettbewerb der Sto AG zugelassen.

 

Die Trophäe: Der Lotusan-
Fassadenpreis. (Foto: Sto AG)

mehr ...
Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen