09. Dezember 2011

Architekten: Geschäftsklima mit Eintrübungen

Nach den Ergebnissen der vierteljährlichen Umfrage des ifo Instituts bei den freischaffenden Architekten hat sich das Geschäftsklima zu Beginn des vierten Quartals 2011 sichtlich eingetrübt. Der hervorragende Wert des Vorquartals wurde nicht mehr erreicht.

mehr ...
Anzeige

09. Dezember 2011

Eigentümer sind zufriedener als Mieter

In Deutschland lässt es sich gut leben, da ist sich die Mehrheit der Deutschen einig. 75 Prozent beurteilen die Lebensqualität an ihrem Wohnort als gut (50 Prozent) oder sogar sehr gut (25 Prozent), so das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von immowelt.de, eines der führenden Immobilienportale.
mehr ...
Enbausa
Foto: puren

Quartier-Neubau

Wohnsiedlung mit Vorbildfunktion

Die Nebau-Wohnsiedlung im Gebiet „Schättlisberg“ in Überlingen am Bodensee gilt als vorbildlich geplantes Bauvorhaben: Es wurden konsequent PU-Dämmstoffe eingesetzt.

Weiterlesen auf enbausa.de

09. Dezember 2011

Fürs Heizen 1000 Euro im Jahr

63 Prozent des Energieaufwands aller Haushalte bei Wohneigentümern - Vor allem größere Wohnflächen als Ursache - Wirksame Förderanreize gerade hier wichtig Ehrgeizige Klimaziele sind nur erreichbar, wenn man auf die großen Einsparpotenziale bei den 17 Millionen Wohneigentümern in Deutschland setzt. Sie sind es, die laut einer Sonderauswertung der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe des Statistischen Bundesamtes durch empirica den Löwenanteil der Ausgaben für Heizenergie tragen.

mehr ...
09. Dezember 2011

Malermeister Prötzel gewinnt bei Knauf Airless-Gerät

„Mach’s Dir leicht“ – unter diesem griffigen Slogan stand die Gewinnaktion der Knauf Gips KG zur spritzbaren Haftbrücke Knauf Spraykontakt. Malermeister Andreas Prötzel aus Bergtheim in Unterfranken gewann dabei ein Airless-Spritzgerät PFT SAMBA S von Knauf PFT.

mehr ...
08. Dezember 2011

Trauer um Dr. Markus Hildebrand

Plötzlich und unerwartet verstarb am 5. Dezember Dr. Markus Hildebrand, Business Development Manager bei der Saint-Gobain Weber GmbH, im Alter von nur 50 Jahren. Der promovierte Bauingenieur war seit 17 Jahren bei dem Bauproduktehersteller beschäftigt und galt als ausgewiesener Experte für mineralische Werktrockenmörtel und Wärmedämm-Verbundsysteme.

mehr ...
08. Dezember 2011

Zehn Jahre Schwenk Winterseminare 2012

Winterzeit ist Seminarzeit – dieser Leitsatz gilt bei der Schwenk Putztechnik bereits im zehnten Jahr und so hat man sich beim Ulmer Fassadenspezialisten für die 2012 stattfindende Jubiläumstour ein ganz besonderes Programm ausgedacht.

mehr ...
02. Dezember 2011

Wärmedämmung in der Kritik: dena weist Vorwürfe als haltlos zurück

Aktuelle Medienberichte stellen die Wärmedämmung von Gebäuden als Mittel zur Energieeinsparung und CO2-Reduzierung in Frage. Aus Sicht der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) sind diese Darstellungen haltlos und weisen überwiegend auf eine unsachgemäße Verarbeitung der Materialien oder eine falsche Planung hin. "Die Gebäudedämmung ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil, um die Energieeffizienz von Gebäuden zu erhöhen, Heizenergie zu sparen und klimaschädliche CO2-Emissionen zu reduzieren", betont Stephan Kohler, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung. Am 28. November brachte der NDR einen Beitrag mit dem Titel "Wahnsinn Wärmedämmung". Geben auch Sie Ihren Kommentar ab.

mehr ...
02. Dezember 2011

NRW: Beschäftigtenzuwachs im Bauhauptgewerbe

Am 30. Juni 2011 gab es im Bauhauptgewerbe in Nordrhein-Westfalen 12 003 Betriebe mit insgesamt 125 140 tätigen Personen. Wie Information und Technik Nordrhein- Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, stieg damit im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der Betriebe um 568 (+5,0 Prozent) und die Zahl der Beschäftigten um 4 863 (+4,0 Prozent) gegenüber dem Vorjahr. Der Gesamtumsatz der Betriebe im Jahr 2010 betrug rund 13,7 Mrd. Euro (-2,8 Prozent gegenüber 2009). Das entspricht einem durchschnittlichen Umsatz von 1,14 Millionen Euro je Betrieb (-7,4 Prozent gegenüber 2009).

mehr ...
02. Dezember 2011

Ist-Versteuerung bleibt bei 500.000 Euro

Die Umsatzgrenze für die Ist-Versteuerung der Betriebe bleibt nun dauerhaft bei 500.000 Euro. Dafür hat heute am 25. November 2011 der Bundesrat den Weg frei gemacht. „In einer Phase, in der die Unternehmen investieren, ist das ein gutes Signal“, freute sich Landeshandwerkspräsident Joachim Möhrle. Die Entfristung verschaffe rund 70 Prozent aller Handwerksbetriebe im Land nun endlich nicht nur Planungssicherheit, sondern vor allem auch einen zusätzlichen Liquiditätspuffer.
mehr ...
01. Dezember 2011

Kredithürde niedriger

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im November leicht gesunken, nachdem sie zuvor zwei Monate in Folge gestiegen war. Der Anteil von Unternehmen, der über eine restriktive Kreditvergabe durch die Banken klagt, hat um 0,7 Prozentpunkte auf 22,4% abgenommen. Die Stresssituation bei einigen Banken hat derzeit keine gravierenden Auswirkungen auf die Kreditversorgung der Unternehmen in Deutschland. Noch immer profitiert der deutsche Kapitalmarkt davon, dass die Anleger in der Krise den sicheren Hafen suchen.

mehr ...

Mappe.de Beitragsbild

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑