Ausbau und Fassade - News
09. März 2011

MyHammer-Handwerker überwiegend optimistisch

Handwerker und Dienstleister rechnen für das erste Quartal 2011 mit höheren Umsätzen, steigenden Auftragszahlen und einer besseren Betriebsauslastung. Mit der Entwicklung im letzten Quartal 2010 sind die beim Internetportal MyHammer aktiven Betriebe und Selbstständigen insgesamt zufrieden. Der früh einsetzende Winter beeinträchtigte zwar Umsatz und Auftragsbestand, die Zahl der Beschäftigten konnte aber stabil gehalten werden. Das ist das Ergebnis der quartalsweise durchgeführten repräsentativen Konjunktur-Umfrage von MyHammer, bei der 1.104 Befragte Auskunft erteilten.

mehr ...
Anzeige

09. März 2011

Deutlich weniger Firmenpleiten in Baden-Württemberg

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes wurden im Jahr 2010 bei den Amtsgerichten Baden-Württembergs 17.151 Insolvenzverfahren entschieden. Darunter 2.490 Insolvenzen (aktiver) Unternehmen. Das waren 13 Prozent oder 360 Verfahren weniger als im Vorjahr mit 2.850 Verfahren. Im Baugewerbe gingen die Insolvenzen um 6 Prozent zurück.

mehr ...
Foto: Alexander Morhart

DUH und GdW streiten über sinnvolles Maß der Wärmedämmung

Mit erneuerbarem Strom heizen statt mehr dämmen?

"Wir machen mehr grüne Energie und brauchen die Häuser nicht mehr zu dämmen." – Ihre These war in dieser Steilheit nicht ernstgemeint, das gab Ingrid Vogler gleich am Anfang zu. Die Ingenieurin des Wohnungswirtschafts-Dachverbands GdW disputierte in Berlin mit Barbara Metz von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) bei der Konferenz "Forum neue Energiewelt". Keine Dämmung sei auch keine Lösung, sagte Vogler, und formulierte das Thema um in "Wieviel Dämmung ist sinnvoll?" Das Optimum liege zwischen Effizienzhaus 70 und 55.

Weiterlesen auf enbausa.de

09. März 2011

In Hessen weniger Unternehmen insolvent

Im Jahr 2010 haben die hessischen Amtsgerichte über 1.742 Insolvenzanträge von Unternehmen entschieden. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, waren das knapp elf Prozent weniger Anträge als im Vorjahr. Überdurchschnittlich stark ging die Zahl der Insolvenzanträge aus den Bereichen »Information und Kommunikation« (–19 Prozent), »Verkehr und Lagerei« sowie »Handel« (jeweils 17 Prozent) und dem »Verarbeitenden Gewerbe« (–15 Prozent) zurück. Dagegen stieg die Zahl der Insolvenzanträge im Gastgewerbe um gut vier Prozent.

mehr ...
08. März 2011

Ortleb neuer Geschäftsführer der Gipsindustrie

Holger Ortleb führt ab April die Geschäfte des Bundesverbandes und der Forschungs-
vereinigung der Gipsindustrie. (Foto: Bundesverband der Gipsindustrie)
Zum 1. April übernimmt Holger Ortleb die Geschäftsführungen des Bundesverbandes der Gipsindustrie e.V. und der Forschungsvereinigung der Gipsindustrie e.V. in Berlin. Er folgt in diesen Funktionen Hans Hesse, der diese Aufgaben im November 2010 niedergelegt hat.

mehr ...
08. März 2011

Gewerkschaft wirbt für mehr »Frau am Bau«

Frauen stellen auf Baustellen nach wie vor eine große Ausnahme dar, kritisiert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Internationalen Frauentags am 8. März. Das gilt nicht nur für die körperlich fordernden Berufe, sondern auch für solche, bei denen es besonders auf präzises Arbeiten ankommt – wie etwa Kranführerin. Unter den rund 25.000 Fachkräften waren im Erhebungszeitraum Juni 2010 laut Bundesagentur für Arbeit lediglich 54 Frauen.

mehr ...
07. März 2011

Fenster- und Fassadenbranche deutlich im Plus

Die Fenster- und Fassadenbranche schloss das vergangene Jahr mit steigenden Umsätzen und einer zunehmenden Angebotsnachfrage ab. Damit konnte die Branche an die leichte Steigerung des Jahres 2009 (3,6 Prozent) anknüpfen. Laut der aktuellen Konjunkturumfrage des Verbandes Fenster + Fassade (VFF) unter seinen Mitgliedsunternehmen ist für 2010 mit einem Plus von 4,9 Prozent zu rechnen.

mehr ...
07. März 2011

Wedi: Andreas König neuer Vertriebsleiter

Neuer Gesamt-Vertriebsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung bei Wedi: Andreas König. (Foto: Wedi)

Der 44-Jährige Andreas König übernimmt zum 1. April 2011 die Gesamt-Vertriebsleitung bei Wedi. Darüber hinaus fungiert er als Mitglied der Geschäftsleitung. König ist gelernter Techniker und studierter Dipl.-Wirtschaftsingenieur (FH). Er bringt 15 Jahre Branchenerfahrung im Bereich Baustoffe mit. In den letzten Jahren lagen seine Verantwortungsbereiche im Vertriebscontrolling, Marketing, Business Development und Strategie sowie im operativen Vertrieb.

mehr ...
07. März 2011

Modernisieren liegt im Trend


(Grafik: LBS)
Grafik in besserer Auflösung (415.85 KB)
Ein Fünftel aller Wohneigentümer haben in den vergangenen drei Jahren Modernisierungs- oder Renovierungsarbeiten mit einem Volumen von über 5.000 Euro an ihrer Immobilie durchgeführt. Das zeigt eine aktuelle GfK-Untersuchung im Auftrag der Landesbausparkassen (LBS). Demnach bezogen sich die meisten durchgeführten Maßnahmen auf die Erneuerung der Bodenbeläge, die Heizungs- und Warmwasseranlage, die Fenster, Armaturen und Wasserleitungen sowie Elektroarbeiten.

mehr ...
07. März 2011

Innenräume durch Farbe optimieren

Die Münchner Akademie für Farbgestaltung und Wandmalerei erweitert ihr Weiterbildungsprogramm um die fünfteilige Seminarreihe »Farbgestaltung Innenraum«. Die jeweils dreitägigen Fortbildungen finden an fünf verlängerten Wochenenden von April bis Dezember im Münchner Atelier Benad statt. Sie bieten Architekten, Innenarchitekten, Raumausstattern und -gestaltern die Möglichkeit, umfassende Kompetenz für die Planung, Argumentation und Präsentation von Farbkonzepten im Innenraum zu erwerben.

mehr ...
07. März 2011

Bau-Tarifverhandlungen vertagt

Die Tarifverhandlungen des Bauhauptgewerbes sind am 4. März ohne Ergebnis vertagt worden. Die Arbeitgeber hatten kein Angebot für eine prozentuale Lohnerhöhung gemacht. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert für die rund 700.000 Arbeitnehmer am Bau 5,9 Prozent mehr Lohn, Gehalt und Ausbildungsvergütung sowie die Anhebung der Mindestlöhne in gleicher Höhe. Zudem will die Gewerkschaft weitere Schritte in Richtung Angleichung des Ost- an den Westlohn erreichen. Die Verhandlungen werden am 24. März in Berlin fortgesetzt.

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen