Ausbau und Fassade - News
03. August 2010

Fachtagung über mikrobielle Schäden im Wohnhausbau

Vom 7. bis 10. Oktober 2010 findet im Messezentrum Augsburg die 11. Renexpo, Internationale Fachmesse für Regenerative Energien und Energieeffizientes Bauen und Sanieren, statt. Im Rahmen der Messe setzt sich am 8. Oktober die »1. Fachtagung zur Vermeidung mikrobiell bedingter Schäden im modernen Wohnhausbau« mit den Chancen und Risiken energieeffizienten Bauens und Sanierens auseinander.

mehr ...
03. August 2010

Farbkonzepte fürs Welterbe Oberes Mittelrheintal

10-08-03%200802_ArbeitskreisFarbe_WOM Ausbau und Fassade - News
Der Arbeitskreis Farbe (v.l.): Architekt Professor Meerwein, Andrea Mathy (SGD Nord), Ursula Knabe (SGD Nord), Bianca Klein (Ministerium der Finanzen), Dagmar Meinen (Hessisches Wirtschaftsministerium), Dr. Markus Fritz von Preuschen (Generaldirektion kulturelles Erbe, Direktion Landesdenkmalpflege), Peter Neri (DAW Stiftung & Co. KG der Firma Caparol), Sigrid Wirz-Ries (SGD Nord), Jürgen Geifes (Obermeister der Innung Farbe Mittelrhein-Mosel-Eifel). Nicht auf dem Foto: Nadja König-Lehrmann vom Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal. (Foto: SGD Nord)
Farbig, nicht bunt soll es sein – das Welterbe Oberes Mittelrheintal. Das hat sich der Arbeitskreis Farbe für das Welterbe als Leitsatz auf die Fahnen geschrieben. Die Innung Farbe Mittelrhein-Mosel-Eifel, die DAW Stiftung & Co. KG der Firma Caparol, das rheinlandpfälzische Ministerium der Finanzen, das hessische Wirtschaftsministerium, die Landesdenkmalpflege, die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord) sowie der Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal wollen gemeinsam Leitlinien für die Farbgestaltung entwickeln. »Das Welterbe braucht Farbkultur. Daher müssen wir sensible Konzepte für individuelle bauliche Lösungen entwickeln aber auch den Blick für das Ganze schärfen«, so die Akteure des Arbeitskreises.

mehr ...
csm_Sebastian-Theopold_morhart_da1919f617 Ausbau und Fassade - News
Foto: A. Morhart

Gute Vorbereitung und Datenqualität sind wichtiger als Geschwindigkeit

BIM kann Kosten für Bau und Gebäudebetrieb reduzieren

Unsicherheiten vieler in der Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche Aktiven über die richtige Strategie bei Building Information Modeling (BIM)  und Konflikte um Datenformate wurden bei einem Kongress in Berlin. Veranstalter waren der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) und die KfW. 

Weiterlesen auf enbausa.de

03. August 2010

Seminar: Professionell Tapezieren, Renovieren, Gestalten

In sieben deutschen Großstädten bieten Henkel Methylan, Pro-Ambiente und Orac bieten 2010/2011 das praxisorientiertes Schulungsprogramm »Tapezieren, Renovieren und Gestalten für Profis« an. Das Fachseminar vermittelt professionelle Kenntnisse in Theorie und Praxis in den Bereichen Untergrundvorbehandlung entsprechend den aktuellen technischen Richtlinien, anspruchsvolle Tapezier- und Klebetechniken sowie Verarbeitung und Gestaltung mit Zierprofilen.

mehr ...
03. August 2010

Von der Badsanierung zur Liquidität

»wediEXPERTS« heißt die neue Schulungsakademie von Wedi. Mit dem Seminarprogramm sollen Fachunternehmen nicht nur zu Experten in Sachen Wedi, sondern auch zu Spezialisten im Erkennen von neuen Trends, der Erschließung neuer Marktsegmente sowie der Liquiditätsbeschaffung werden. Für den Herbst stehen vier Seminare für zur Auswahl. Sie finden in Emsdetten, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt und Stuttgart statt. Renommierte Referenten garantieren einen spannenden Tag und die Vermittlung von fachorientiertem Wissen. Wie zum Beispiel der Branchentrainer und Bonitäts- und Ratinganalyst Herbert Reithmeir, Dr. med. Stefanie Gurk von Medical Consulting, einem Unternehmen, das barrierefreie Produktkonzepte in der Industrie mitentwickelt, oder Rechtanwalt Dr. Markus Brößkamp, der das Thema Baurecht praxisnah und lebendig aufbereitet.

mehr ...
02. August 2010

Finanzvorstand Hans-Dieter Schumacher verlässt Sto AG

Hans-Dieter Schumacher, Finanzvorstand der Sto AG, wird das Unternehmen zum 31. August 2010 verlassen. Darauf haben sich der Aufsichtsrat der Sto AG und Hans-Dieter Schumacher mit Blick auf unterschiedliche Auffassungen über die zukünftige Ausrichtung der Gesellschaft einvernehmlich geeinigt. Der Aufsichtsrat dankt Hans-Dieter Schumacher ausdrücklich für die erfolgreiche Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Bis die Stelle des Finanzvorstands neu besetzt ist, wird der Vorstandsvorsitzende der Sto AG, Jochen Stotmeister, die Aufgaben des Ressorts kommissarisch übernehmen.

mehr ...
02. August 2010

Vorgehängt hinterlüftet: Fassadenpreis 2011 ausgelobt

Die Auslobung zum Deutschen Fassadenpreis 2011 für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) läuft. Der renommierte Preis richtet sich an Architekten und Bauingenieure, die herausragende Architektur mit VHF geplant und realisiert haben. Einsendeschluss ist der 1. November 2010. Auslober ist der Fachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (FVHF) in Berlin.

mehr ...
02. August 2010

Rockwool Rockpanel: Lordieck neuer Business Director

10-08-02%20Rockpanel%20RP-969-A Ausbau und Fassade - News
Bernd Lordieck
(Foto: Rockwool Rockpanel)

Zum 1. Juli 2010 übernahm Bernd Lordieck (31) bei der Rockwool Rockpanel B. V. (Roermond, Niederlande) die Position des »Business Director Germany/Austria/Switzerland«. Rockpanel produziert und vertreibt hochwertige Fassadentafeln aus vulkanischem Basaltgestein, die in Europa bereits seit vielen Jahren zur Gestaltung von Fassaden und zur Ausführung von Dachdetaillösungen eingesetzt werden. Bernd Lordieck soll die erforderlichen Vertriebsstrukturen und -prozesse schaffen, die ein weiteres Wachstum des Unternehmens in der Region ermöglichen. Der in Deutschland geborene Diplom-Kaufmann arbeitete nach Studium und Ausbildung von 2001 bis 2010 im Team der Rockwool Technical Insulation RTI in Gladbeck, zuletzt als Leiter Vertrieb SHK/Elektro. Wie Rockpanel ist auch RTI eine Gesellschaft des Rockwool Konzerns, dem Weltmarktführer für Produkte und Systeme aus Steinwolle.

30. Juli 2010

Lafarge korrigiert Wachstumsprognose nach unten

Die Lafarge Gruppe schließt das zweite Quartal 2010 mit leichten Zuwächsen beim Betriebsergebnis und beim Umsatz ab. Trotzdem bleiben die Ergebnisse im ersten Halbjahr insgesamt weiter rückläufig. Lafarge korrigiert daher seine Wachstumsprognose für 2010 nach unten. Das Unternehmen rechnet für dieses Jahr in seinen Märkten mit einer Zementnachfrage von -1 bis + 3% im Vergleich zu 2009. In den Schwellenländern, insbesondere in Asien, Lateinamerika und Afrika, geht Lafarge weiterhin von stabilen Wachstumsraten aus.

mehr ...
29. Juli 2010

Epasit verstärkt Team

10-07-29 MatthiasJacob Ausbau und Fassade - NewsDer Spezial-Baustoffhersteller Epasit stärkt Beratung und Vertrieb mit dem Baufachmann Matthias Jacob. Der Bauingenieur und Spezialist für Dämmung, Altbausanierung und Schimmelvermeidung verfügt über jahrzehntelange Erfahrung und Know-how in der Branche.

Matthias Jacob (Foto: Epasit)

mehr ...
29. Juli 2010

Europäische Bauwirtschaft weiter rückläufig

Die Bauleistungen in Europa werden in diesem Jahr voraussichtlich zum dritten Mal in Folge abnehmen. Der für 2010 erwartete Rückgang dürfte nach Einschätzung der 19 Euroconstruct-Institute, zu denen das Ifo Institut als deutsches Partnerinstitut gehört, rund 4% betragen. In den Jahren 2008 bis 2010 wird sich demnach der Umfang der Baumaßnahmen um insgesamt etwa 15% auf rund 1,26 Bill. € (in Preisen von 2009) verringern. Lediglich in zwei Ländern – Polen und Schweiz – stieg 2009 das Bauvolumen. In den übrigen 17 Mitgliedsländern verlief die Entwicklung recht unterschiedlich. Während beispielsweise in Deutschland der Rückgang nur sehr moderat ausfiel, verzeichneten Irland und Spanien dramatische Einbrüche.

mehr ...
Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen