Ausbau und Fassade - News
28. Juni 2010

Schon 10.000 Handwerker helfen Hauseigentümern

»Haus sanieren – profitieren« ist weiterhin auf Erfolgskurs: Die Klimaschutz- und Beratungskampagne der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und des deutschen Handwerks konnte jetzt mit Holger Sauermann (49), Bauunternehmer aus Leipzig, den 10.000. geschulten Handwerker begrüßen. Er ist nun »fit« in Sachen energetische Haussanierung und Hausbesitzern bei Sanierungsfragen behilflich.

mehr ...
Anzeige

28. Juni 2010

Europäischer Preis für Innenraumhygiene ausgeschrieben

Das Deutsche Forum Innenraumhygiene versteht sich als Impulsgeber und fördert das Zusammentreffen unterschiedlicher Fachdisziplinen rund um Gesundes Bauen und Wohnen. Nun werden mit dem Europäischen Preis für Innenraumhygiene erstmalig anwendungstechnische Lösungen und Dienstleistungen zur Steigerung der Innenraumhygienequalität prämiert. Gesucht sind Produktentwicklungen im Bereich der Innenraumhygiene, die nachweislich die Entstehung von Schadstoffbelastungen in Innenräumen vermeiden oder vermindern oder innovative Dienstleistungen, die zur Verringerung von Schadstoffen in Innenräumen beitragen. Bewerbungen können ab sofort beim Arbeitskreis Innenraumhygiene eingereicht werden.

mehr ...
Foto: Dena

22 Wohnungsunternehmen bündeln die Nachfrage

Erste serielle Sanierung startet in Hameln

Energiesprong ist ein Konzept zur seriellen Sanierung. Es kommt ursprünglich aus Holland und soll in einigen Projekten in Deutschland umgesetzt werden. Jetzt fiel der Startschuss für das erste Projekt in einem Mehrfamilienhaus in Hameln.

Weiterlesen auf enbausa.de

25. Juni 2010

Ulrich Steinlechner neuer DIN-Obmann

"Das Handwerk braucht verständliche und praxisgerechte Normen." Darauf wies Markus Weißert, bisheriger Obmann des DIN-Ausschusses für die Normung der Putze, aus Anlass des Stafettenwechsels an Ulrich Steinlechner hin. Ulrich Steinlechner bedankte sich für die engagierte Arbeit von Markus Weißert. "Gerade bei der Normung kommt es darauf an, eine Brücke zwischen Industrie und Handwerk zu schlagen. Unter der Leitung von Markus Weißert ist das in einer sehr konstruktiven Weise gelungen", meinte Steinlechner zu Beginn seiner dreijährigen Amtszeit.

Der Normenausschuss "Putzmörtel" vor dem Haus der Baustoffindustrie in Duisburg. Im Vordergrund der alte und der neue Obmann des Ausschusses: Markus Weißert (5. v. li.) und Ulrich Steinlechner (3. v. li.). (Foto: IWM)

mehr ...
25. Juni 2010

ifo Konjunkturtest: Perspektiven günstiger

Im neuesten ifo-Konjunkturtest zeigte sich, dass das Geschäftsklima im Bauhauptgewerbe sich im Juni aufgehellt hat. Sowohl die aktuelle Geschäftslage als auch die Perspektiven für die nächsten sechs Monate wurden von den befragten Unternehmen günstiger bewertet als im Vormonat. Der Ausnutzungsgrad der Gerätekapazitäten erhöhte sich auf 69% (saison- und witterungsbereinigt) und lag damit über dem Vorjahreswert (67%). 35% der Umfrageteilnehmer meldeten Produktionsbehinderungen. Knapp ein Viertel klagte über Auftragsmangel. Die Reichweite der Auftragsbestande verharrte im Durchschnitt der Bausparten bei 2,5 Monaten (saison- und witterungsbereinigt); die Auftragspolster waren damit um 0,2 Monate großer als vor Jahresfrist. Für die kommenden Monate rechneten die Unternehmen mit Preiserhöhungsspielräumen. Die Beschäftigtenzahl dürfte sich nach Einschätzung der Befragungsteilnehmer in der nächsten Zeit kaum verändern.

mehr ...
24. Juni 2010

Praxisstudie: Kalk und Lehm treffen Holz

Unter dem Arbeitstitel „Klimabox – Kalk und Lehm trifft Holz“ wurde in Mannheim ein Versuchsgebäude errichtet. Die Initiatoren beabsichtigten, mit einer optimalen Materialauswahl einen möglichst wohngesunden Holzbau zu erstellen und dabei die schadstoffreduzierenden Eigenschaften von Lehm und Kalk labortechnisch zu belegen. Die Praxisstudie (mehr dazu) wird am 16. Juli 2010 in Mannheim vorgestellt. Diese Veranstaltung ist gleichzeitig auch der Auftakt zu einer Schulungsreihe.

mehr ...
24. Juni 2010

Neue Broschüren zu nachwachsenden Rohstoffen

Ob Dielen, Teppich, Wandfarbe oder Tapeten – für die Innenausstattung von Wohnung oder Büro gibt es heute zahlreiche Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen. Damit Verbraucher wissen, was der Markt zu bieten hat und worauf beim Kauf, Einbau und Pflege zu achten ist, hat die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) drei neue Broschüren herausgegeben:

  • „Natürliche Fußböden aus nachwachsenden Rohstoffen“
  • „Innenwandgestaltung mit nachwachsenden Rohstoffen“
  • „Naturfarben – Oberflächenbeschichtungen aus nachwachsenden Rohstoffen“
mehr ...
24. Juni 2010

Bauking Kapella: Ralf Schölzel folgt Fred Kapella

Bauking Kapella: Ralf Schölzel folgt Fred Kapella

Mit Wirkung zum 1. Juli 2010 übergibt Fred Kapella auf eigenen Wunsch die gesamte operative Verantwortung der Bauking-Fachhandelsaktivitäten in der Region Berlin/Brandenburg an Ralf Schölzel. Ralf Schölzel fungierte bereits in der Vergangenheit als stellvertretender regionaler Verkaufsleiter und trägt zudem die Verantwortung für den Trockenbaubereich der Bauking -Gruppe. Die Stabübergabe bei Bauking Kapella war bereits beim Erwerb der Geschäftsanteile der Kapella Baustoffe GmbH in 2007 vorgesehen.

mehr ...
23. Juni 2010

Krise hat Baustoff- und Bauzulieferindustrie fest im Griff

Die Krise hat einen großen Teil der Baustoff- und Bauzulieferindustrie erfasst. Inzwischen spüren 88 Prozent der Unternehmen die Krise und ihre negativen Auswirkungen. Fast 50 Prozent gehen jedoch davon aus, dass die Talsohle im ersten Halbjahr 2010 erreicht sein wird. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie von Roland Berger Strategy Consultants zu den Auswirkungen der Wirtschaftslage auf die Baustoff und Bauzulieferindustrie. 64 Prozent der befragten Firmen erwarten demnach eine deutliche Erholung aus der Krise erst ab 2011 oder später. Dabei sind Unternehmen mit Schwerpunkt Neubau eher pessimistisch, während viele »Renovierer« bereits im zweiten Halbjahr 2010 mit einem Anziehen der Wirtschaft rechnen.

mehr ...
23. Juni 2010

Bauleistungspreise ziehen um 1 Prozent an

Die Preise für Bauleistungen in Baden-Württemberg haben im Mai 2010 merklich zugelegt. Nach Feststellung des Statistischen Landesamtes stiegen im 2. Quartal 2010 (Berichtsmonat Mai) die Preise für den Neubau von Wohngebäuden gegenüber dem Vorjahresquartal um 1,0 Prozent auf einen Indexstand von 114,5. Gegenüber dem 1. Quartal 2010 stieg der Index der Bauleistungspreise um 0,9 Prozent.

mehr ...
23. Juni 2010

Baugewerbe: Umsatz 2010 stabil, dann Einbruch

Dr.-Ing. Hans-Hartwig Loewenstein, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, zog anlässlich der ZDB-Sommerpressekonferenz am 23. Juni in Berlin ein durchwachsenes Fazit der von seinem Verband prognostizierten Entwicklung am Bau: »Insgesamt wird der Umsatz im Bauhauptgewerbe in 2011 auf 80 Milliarden Euro und damit um 2 Prozent zurückgehen. Für 2010 erwarten wir nach wie vor einen Umsatz von 81,6 Milliarden Euro sowie etwas weniger als 700.000 Beschäftigte. Bewahrheitet sich die prognostizierte Umsatzentwicklung für 2011, so muss mit einem weiteren Rückgang von einem Prozent der Arbeitsplätze gerechnet werden. Dies könnte einen Abbau von rund 7.000 Arbeitsplätzen auf dann nur noch 690.000 bedeuten.«

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen